Spende

Schaffhauser Kirche unterstützt Überschwemmungs-Opfer auf Borneo

Der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Schaffhausen hat 5’000 Franken für die Nothilfe des Hilfswerks Mission 21 auf Borneo gesprochen. Überschwemmungen richteten dort im Januar verheerende Schäden an.

Nach tagelangen heftigen Regenfällen hat der Barito River auf der Insel Borneo Mitte Januar mehr als 24'000 Häuser überschwemmt. Der Kirchenrat habe deshalb entschieden, die Nothilfe des Hilfswerks Mission 21 in der indonesischen Provinzhauptstadt Banjarmasin auf Borneo mit 5000 Franken zu unterstützen, heisst es in einer Mitteilung der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Schaffhausen vom 30. März.

In den Gottesdiensten an Karfreitag und Ostern will die Kirche zudem für weitere Hilfsprojekte sammeln. Unterstützt wird zum einen die Nothilfe des evangelischen Hilfswerks Heks in Honduras, wo Wirbelstürme im vergangenen Jahr die Häuser und Ernten von zahlreichen Kleinbauernfamilien zerstörten. Zum anderen soll das Geld für die Renovation von Gemeinderäumen in drei reformierten Kirchgemeinden im rumänischen Siebenbürgen eingesetzt werden. (no)