Reformierte Landeskirchen feiern Reformationsjubiläum

Am vergangenen Wochenende haben verschiedene reformierte Landeskirchen das Reformationsjubiläum gefeiert. Grosse Festtagsgottesdienste gab es unter anderem im Kanton Aargau, im Kanton Basel-Landschaft, in Zürich und in St.Gallen.


Mit Festtagsgottesdiensten wurde in verschiedenen Kantonen das Reformationsjubiläum gefeiert. Im Kanton Aargau sei der Gottesdienst der Landeskirche Aargau nach einer für alle reformierten Kirchen gemeinsamen Liturgie des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds (SEK) gehalten worden, heisst es in einer Mitteilung vom 6. November.

Neben den über 80 Gottesdiensten in den Aargauer Kirchgemeinden habe in der vollbesetzten Stadtkirche Aarau ein kantonaler Gottesdienst mit geladenen Gästen stattgefunden, darunter Regierungsrat Alex Hürzeler und der römisch-katholische Kirchenratspräsident Luc Humbel. «Der reformierte Kirchenratspräsident Christoph Weber-Berg ging in seiner Predigt auf den christlichen und reformatorischen Grundwert der Freiheit des Menschen durch den befreienden Glauben ein», heisst es in der Mitteilung weiter.

Grussworte des Regierungsrates in Basel-Landschaft

Im Kanton Basel-Landschaft fand am Samstag ein kantonaler Festtagsgottesdienst zum Reformationsjubiläum in der Stadtkirche Liestal statt, wie es in einer Mitteilung vom 6. November heisst. Der Gottesdienst sei auch hier im Zeichen der Freiheit, eines der Grundanliegen der Reformation vor 500 Jahren, gestanden. Daran habe nicht nur die Predigt von Kirchenratspräsident und Pfarrer Martin Stingelin erinnert, sondern auch das Grusswort von Regierungsrat Anton Lauber.

Anschliessend an den Gottesdienst habe die Festgemeinde gemeinsam im Kirchgemeindehaus Martinshof gefeiert. Die Grussworte überbrachten Elisabeth Augstburger, Landratspräsidentin; Lukas Ott, Stadtpräsident Liestal; Christoph Sterkman, Bischofsvikar Bistum Basel; Kathrin Gürtler, Präsidentin christkatholischer Landeskirchenrat, und Peter Schmid, Vizepräsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds.

Zürcher Feier in der Paulus-Kirche

Auch die Evangelisch-reformierte Landeskirche Kanton Zürich hat am Reformationssonntag zur gottesdienstlichen Feier in der Zürcher Paulus-Kirche geladen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Zu den Ehrengästen habe Regierungspräsident Markus Kägi gehört. Für die Liturgie seien Catherine McMillan, Botschafterin für das Reformationsjubiläum und Pfarrerin in Dübendorf, und Kirchenrätin Esther Straub verantwortlich gewesen. Grossmünster-Pfarrer Christoph Sigrist sprach laut Mitteilung die Lesung, die Predigt hielt Kirchenratspräsident Michel Müller.

Bischof des Bistums St. Gallen zu Besuch

Im Kanton St. Gallen habe das Reformationsjahr am Sonntag mit einem Festtagsgottesdienst in der St.Galler Stadtkirche St. Laurenzen gestartet, wie es in einer Mitteilung der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen heisst. Neben Stände-, Regierungs- und Stadträten sowie Bürgerratspräsidenten seien auch Markus Büchel, Bischof des Bistums St. Gallen, und Martin Schmidt, Präsident des Kirchenrates der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, anwesend gewesen. (bat)