Weihnachtsaktion

Luzerner Reformierte spenden 15’000 Franken

Die Reformierte Kirche des Kantons Luzern hat die LZ Weihnachtsaktion, das Caritas Baby Hospital in Bethlehem, Mission 21 sowie das Heks finanziell unterstützt.

Der Synodalrat der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern hat während der Weihnachtszeit Menschen in herausfordernden Lebenssituationen unterstützt. «Die Kirchen und die kirchlichen Werke stehen für den Schutz der Schwächsten ein und begleiten Menschen vor Ort sowie international mit unterschiedlichen Ressourcen», heisst es in einer Medienmitteilung vom 5. Januar.

Die insgesamt 15'000 Franken gehen unter anderem an die LZ Weihnachtsaktion, die dort hilft, wo die Lage für Einzelpersonen oder Familien in der Zentralschweiz ausweglos erscheint sowie an das Caritas Baby Hospital in Bethlehem. Weiter wurde Mission 21 unterstützt für die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen sowie die Betreuung Kriegstraumatisierter im Südsudan. Auch das Heks hat einen Beitrag erhalten für die Nothilfe für vertriebene Menschen im Irak. (bat)