Zürich

Lokalsender überträgt Gottesdienste

Was als Experiment im Corona-Lockdown begonnen hatte, soll auch in diesem Jahr weiterbestehen: Alle 14 Tage wird auf dem Lokalsender «TeleZüri» ein Online-Gottesdienst zu sehen sein.

Im März 2020 – während des ersten Lockdowns – hat die Reformierte Kirchgemeinde Zürich angefangen, Online-Gottesdienste zu produzieren. Bis in den Sommer 2020 wurde wöchentlich ein Gottesdienst auf dem Lokalsender «TeleZüri» ausgestrahlt. Danach war die Sendung noch in 14-tägigem Rhythmus zu sehen.

Aufgrund der guten Resonanz sollen die Online-Gottesdienste auch im laufenden Jahr fortgeführt werden, wie die Kirchgemeinde am 11. Januar auf ihrer Webseite mitgeteilt hat. Seit Anfang Jahr bestehe zudem eine Kooperation mit der Landeskirche, in deren Rahmen das Format weiterentwickelt werde.

Die Gottesdienste werden jeweils um 9.30 Uhr auf «TeleZüri» ausgestrahlt und auf Youtube bereitgestellt. Gefilmt wird in der Kirchgemeinde Zürich sowie in weiteren Gemeinden im ganzen Kanton. Bei der Produktion werde auf «schöne Bilder» und «filmische Elemente» Wert gelegt, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die nächste Ausstrahlung vom 23. Januar kommt aus der reformierten Kirchgemeinde Küsnacht. (no)