Baselland

Kirchenrat beschliesst Amtsenthebung gegen Pfarrer

Seit Jahren herrscht ein Konflikt zwischen einem Pfarrer und der Kirchgenpflege in der Basler Kirchgemeinde Arlesheim. Nun greift der Kirchenrat durch.

Der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Basel-Landschaft hat einstimmig die Amtsenthebung einer Pfarrperson der Kirchgemeinde Arlesheim beschlossen. Der schriftlich begründete Entscheid des Kirchenrats sei am 4. Januar an die Parteien versendet worden, heisst es in einer Mitteilung vom 5. Januar.

Die Amtsenthebung erfolge aufgrund von unüberbrückbaren Differenzen in der Amtsführung, bewusster und wiederholter Missachtung von Weisungen sowie schwerwiegenden Dienstpflichtverletzungen. Das Vertrauensverhältnis zwischen Kirchenpflege und Pfarrperson sei nachhaltig erschüttert. «Jegliche Vermittlungsbemühungen blieben in den vergangenen rund 18 Monaten ohne Erfolg», schreibt die Landeskirche. Eine Amtsenthebung habe zur Folge, dass das Arbeitsverhältnis aufgelöst werde. «Die des Amtes enthobene Pfarrperson hat die Möglichkeit, bei der landeskirchlichen Rekurskommission gegen den Entscheid Rekurs einzulegen», heisst es weiter.

Hintergrund des Eklats ist ein langjähriger Streit zwischen dem Pfarrer und der Kirchenpflege (ref.ch berichtete). Gemäss der Kirchenpflege sei der Pfarrer oft zu spät gekommen, er sei aufbrausend und habe ein «problematisches» Verhältnis zu Frauen, wie die «bz» damals berichtete. Der Pfarrer selbst sprach von einer «Hexenjagd» gegen ihn. (bat)