Rücktritt im Aargauer Kirchenrat

Nach vierzehn Jahren in der Exekutive der Reformierten Kirche Aargau tritt Martin Keller per Ende Jahr zurück. Die Ersatzwahl findet im November statt.


In der Exekutive der Aargauer Landeskirche kommt es zu einem Wechsel. Martin Keller legt sein Amt als Kirchenrat der Reformierten Kirche Kanton Aargau per Ende 2020 nieder, wie es in einer Mitteilung der Landeskirche vom 9. Juni heisst.

Der Pfarrer der Kirchgemeinde Buchs-Rohr wurde 2006 in die Exekutive gewählt und verantwortete zuletzt die Dossiers «Theologische Themen», «Eignungs- und Wahlfähigkeitsprüfung von Theologen und Theologinnen ohne Konkordatsabschluss» sowie das Präsidium der Betriebskommission des Tagungshauses Rügel. Keller tritt Ende Jahr in den Ruhestand.

Zur Ersatzwahl kommt es in der Synode vom 18. November. (no)