Politik

Lilian Studer als neue EVP-Präsidentin nominiert

Die Aargauerin Lilian Studer soll Nachfolgerin von EVP-Parteipräsidentin Marianne Streiff werden. Studer war 17 Jahre lang Grossrätin im Aargau und sitzt seit 2019 im Nationalrat.

Der Par­tei­vor­stand der EVP Schweiz hat in sei­ner Sit­zung Anfang Februar Natio­nal­rä­tin Lilian Stu­der für die Nach­folge von Par­tei­prä­si­den­tin Mari­anne Streiff nomi­niert. Dies geht aus einer Medienmitteilung vom 4. Februar hervor. Die jetzige Präsidentin hatte im letzten Sommer ihren Rücktritt auf den Frühling angekündigt.

Lilian Studer war von 2004 bis 2009 Präsidentin der Jungpartei *jevp. Während 17 Jahren sass sie als Grossrätin im Aargauer Kantonsparlament. Von 2011 an war sie dort Präsidentin der EVP-Fraktion, später der EVP-BDP-Fraktion. Studer ist zudem Geschäftsführerin des Blauen Kreuzes Aargau.

Die Wahl des Parteipräsidiums findet am 19. Juni an der Delegiertenversammlung statt. Diese hätte eigentlich im März stattfinden sollen, wurde jedoch aufgrund der Coronapandemie auf Juni verschoben. (mos)