Bündner Landeskirche hat eine neue Beauftragte für Migration

Der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Landeskirche Graubünden hat die Mediatorin und Journalistin Rita Gianelli zur Leiterin der Fachstelle Migration, Integration und Flüchtlinge gewählt. Gianelli arbeitete unter anderem beim Blauen Kreuz Graubünden.


Die 52-jährige Davoserin Rita Gianelli übernimmt per 1. September die Leitung der Fachstelle Migration, Integration und Flüchtlinge bei der Bündner Landeskirche. Sie ersetzt die Sozialdiakonin Daniela Troxler, die sich pensionieren lässt, wie die Landeskirche am 17. Mai mitteilte.

Gianelli absolvierte nach der Lehre zur Kauffrau eine Zweitausbildung in Journalismus. Zudem liess sie sich zur Mediatorin mit Schwerpunkt Diversity-Konflikte ausbilden. Gianelli arbeitete unter anderem fünf Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit des Blauen Kreuzes Graubünden. Seit 2007 ist sie Redaktorin bei der Zeitung reformiert.

Die Fachstelle Migration, Integration und Flüchtlinge setzt sich für Menschen ein, die vor Krieg und Gewalt auf der Flucht sind. Unter anderem unterstützt sie Asylsuchende mit kostenlosen Rechtsberatungen. (no)