Schweizerische Bibelgesellschaft mit neuem Vorstand

Die Schweizerische Bibelgesellschaft hat an ihrer Mitgliederversammlung in Schaffhausen einen neuen Vorstand gewählt. Der langjährige Präsident, Reto Mayer, wurde verabschiedet.


Die Schweizerische Bibelgesellschaft hat sich am 21. Mai in der Zwinglikirche in Schaffhausen zu ihrer Mitgliederversammlung getroffen. Dabei wurden im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen des Vorstandes für die Amtsperiode 2019-2023 Jakob Bösch, Pierre Alain Mischler, Regula Tanner, Martin Vogler und Liza Zellmeyer wiedergewählt, wie es in einer Medienmitteilung vom 23. Mai heisst.

Neu übernimmt Regula Tanner das Vize-Präsidium und in dieser Rolle auch ad interim das Präsidium für ein Jahr. Reto Mayer, langjähriger Präsident, wurde verabschiedet.

Neues italienischsprechendes Vorstandsmitglied

Mit Thomas Feuz und Elena Sala wurden zudem zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt: Thomas Feuz von der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Kirchdorf (BE) sowie Elena Sala. Sie sei das erste italienischsprachige Vorstandsmitglied seit über 20 Jahren und vertritt die «Chiesa Evangelica Riformata nel Ticino.»

Die Jahresrechnung schloss mit einem negativen Ergebnis in der Höhe von 30‘940.87 Franken. Sie wurde einstimmig genehmigt. (bat)