Schwedischer Unternehmer erhält Lutherrose 2018

Die Internationale Martin-Luther-Stiftung zeichnet den Unternehmer und Vorsitzenden der World Childhood Foundation, Kenneth Bengtsson, mit der Lutherrose aus. Bengtsson habe sich beispielhaft und in reformatorischer Tradition für das Gemeinwohl eingesetzt.


Der Unternehmer Kenneth Bengtsson wird für sein berufliches Wirken in der reformatorischen Tradition von Freiheit und Verantwortung ausgezeichnet, begründet die Internationale Martin-Luther-Stiftung ihren Entscheid. Der Preis wird am 20. Oktober anlässlich der 11. Lutherkonferenz der Internationalen Martin-Luther-Stiftung in Stockholm verliehen, wie die Stiftung am 25. September mitteilte.

Kenneth Bengtsson ist Aufsichtsratsvorsitzender in mehreren Unternehmen und Vorsitzender der Kinderrechts-Organisation World Childhood Foundation.

Die Martin Luther-Stiftung sucht den Dialog zwischen Wirtschaft, Politik und Kirche und ehrt jedes Jahr eine Unternehmerpersönlichkeit für besondere unternehmerische und gesellschaftliche Verantwortung. 2014 wurde die Lutherrose dem reformierten Zürcher Unternehmer Dieter Pestalozzi verliehen. (no)