Luzerner Kirchen feiern Weihnachten mit TV-Gottesdienst

Die reformierte, katholische und christkatholische Landeskirche des Kantons Luzern feiern Weihnachten dieses Jahr erstmals mit einem ökumenischen Gottesdienst im Fernsehen.

Die Corona-Situation mache die Weihnachtsplanung für die Kirchgemeinden zu einer Herausforderung, heisst es in einer Mitteilung der drei Landeskirchen vom 20. Oktober. Aus diesem Grund wolle man in diesem Jahr einen neuen Weg beschreiten und Weihnachten mit einem ökumenischen Fernseh-Gottesdienst feiern.

Dadurch könnten die Kirchen auch Menschen erreichen, die nicht analog an einem Gottesdienst teilnehmen würden. Dies gelte insbesondere für Risikogruppen sowie Menschen mit eingeschränkter Mobilität, heisst es in der Mitteilung weiter.

Bereits Ostern hatten die Luzerner Landeskirchen aufgrund der ausserordentlichen Lage und des Versammlungsverbots mit einem Fernseh-Gottesdienst gefeiert. Die Rückmeldungen dazu seien sehr positiv ausgefallen, schreiben die Kirchen. Der Weihnachts-Gottesdienst wird am 25. Dezember um 10 Uhr auf dem Regionalsender «Tele 1» ausgestrahlt. (no)