Lest Bücher! Neue Fachbücher zu Theologie und Religion

Was ist die zentrale Botschaft des Judentums? Und wie können Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit biblischen Texten angeregt werden? Um diese und weitere Fragen geht es in den theologischen Fachbuch-Tipps von bref, dem Magazin der Reformierten.

Das Abc des Judentums

Hinter dem knappen Titel Basiswissen Judentum verbirgt sich ein stattliches Lehrbuch von nicht weniger als 688 Seiten. Darin wird das Wissen zum Judentum für den deutschen Sprachraum allgemeinverständlich zusammengefasst, wobei die Lehre und die Traditionen als Grundlagen des Judentums dargestellt werden und auch das Verhältnis zu Christen und Muslimen angesprochen wird. Verfasst wurde der Band von massgebenden Gelehrten im Umkreis des Abraham-Geiger-Kollegs in Potsdam, der ersten Ausbildungsstätte für Rabbiner in Mitteleuropa nach der Shoah. Es hat die Anerkennung der deutschen Rabbinerkonferenz gefunden und zeugt vom Bedarf der Jüdinnen und Juden in Deutschland, sich ihrer Grundlagen in offenem Austausch mit ihrer Umgebung zu versichern. Ebenso kann es Aussenstehenden eine verlässliche Basis für das Studium des Judentums bieten. Ein aktuelles und praktisches Lehrbuch, das sehr zu empfehlen ist.

Andreas Nachama, Walter Homolka, Hartmut Bomhoff: Basiswissen Judentum. Herder, Freiburg i.Br. 2019; 688 Seiten; 67 Franken.

Der Rezensent Johannes Rudolf Kilchsperger ist Dozent für Religionen, Kulturen, Ethik an der Pädagogischen Hochschule Zürich.

Die Bibel, schülergerecht

Kinder und Jugendliche zu einer Auseinandersetzung mit biblischen Texten zu bewegen ist eine ziemliche Herausforderung. Jeder, der schon einmal Religionsunterricht gegeben hat, kennt die Widerstände – als zu fremd und zu schwierig wird die Bibel empfunden. Dieser Problematik nimmt sich Bernd Kollmann, ­Professor für Neues Testament im deutschen Siegen, an und bietet mit seiner Neuerscheinung fachdidaktische Perspektiven für Religionspädagoginnen. Neutestamentliche Schlüsseltexte für den Religionsunterricht setzt mit Über­blicken zu Grundfragen biblischen Lernens und zu neueren bibeldidaktischen Methoden ein. Danach behandelt der Autor zentrale Themenfelder des Neuen Testaments wie beispielsweise Gleichnisse, Wundergeschichten oder die Bergpredigt. Diese Texte bearbeitet er exegetisch und zeigt dabei konkrete Anknüpfungspunkte für den Unterricht auf. Bestechend an ­diesem Buch ist die Verbindung von Exegese und Didaktik. Auch ist das Engagement von Bernd Kollmann ansteckend, das Potenzial der Bibel – trotz Traditionsabbrüchen und wachsender Fremdheit – in der Lebenswelt der Schüler zum Sprechen zu bringen.

Bernd Kollmann: Neutestamentliche Schlüsseltexte für den Religionsunterricht. W. Kohlhammer, Stuttgart 2019; 340 Seiten; 39.25 Franken.

Die Rezensentin Andrea Aebi ist Pfarrerin und stellvertretende Geschäftsführerin der Reformierten Medien, die auch bref herausgeben.