Kirchgemeinde Zürich genehmigt Corona-Kredit

An seiner Sitzung sprach sich das Parlament der Reformierten Kirchgemeinde Zürich für einen Kredit aus, um Mietzins- und Darlehenszinserlasse während der Corona-Krise abfedern zu können.


Die Kirchgemeinde soll ihren Geschäftspartnern in der Corona-Krise einen Teil ihrer finanziellen Verpflichtung erlassen. Das fand das Parlament der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Zürich an seiner Sitzung vom 23. September, wie es in einer Mitteilung heisst. Dem Antrag der Kirchenpflege für einen dafür vorgesehenen Rahmenkredit von 260’000 Franken zum Erlass von Miet- und Darlehenszinsen stimmte das Parlament einstimmig zu.

Weiter wählte das Parlament Daniel Reuter als neuen Sekretär und setzte eine Spezialkommission unter dem Präsidium von Ursina Fausch ein, die sich mit anstehenden Immobilien-Projekten befassen wird. (mos)