Basel: Frank Lorenz neuer Co-Leiter der Kirche Elisabethen

Der reformierte Pfarrer und Journalist Frank Lorenz wurde zum neuen Co-Leiter der Offenen Kirche Elisabethen in Basel gewählt. Der Vereinsvorstand der Kirche Elisabethen und der Kirchenrat der Evangelisch-Reformierten Kirche Basel-Stadt gab dies bekannt.


Der 48-Jährige folgt auf André Feuz, der seine Arbeit im Sommer 2013 beendet hatte. Frank Lorenz nimmt seine neue Tätigkeit als Co-Leiter und Geschäftsführer der Offenen Kirche Elisabethen (OKE) am 1. September auf und vervollständigt damit das Leitungsteam aus der katholischen Co-Leiterin, der Theologin Monika Hungerbühler und Beat Müller, dem Sekretär und Sigrist der OKE.

Frank Lorenz hat reformierte Theologie in Basel studiert und wurde 1996 in der Elisabethenkirche zum Pfarrer ordiniert. Nach einem Studienauftrag für die Reformierte Kirche Basel-Stadt 1996 bis 1998 ging er nach Zürich zu den Reformierten Medien. Am Medienausbildungszentrum MAZ machte er die berufsbegleitende Diplom-Ausbildung zum Journalisten. 2002 bis 2004 schloss er ein Nachdiplomstudium in Management mit einem Master ab. In den vergangenen sieben Jahren betreute er als Gemeindepfarrer die reformierte Kirchgemeinde in Reinach BL.