Kirchgemeinde Zürich

Wechsel in der Geschäftsführung

Geschäftsführer Manfred Hohl verlässt die reformierte Kirchgemeinde Zürich per Ende Juli. Er war weniger als ein Jahr im Amt. Seine Nachfolge übernimmt interimistisch Peter Schlumpf.

Seit Oktober 2020 war Manfred Hohl als Geschäftsführer der reformierten Kirchgemeinde Zürich tätig. Nun verlässt er die Stelle per Ende Juli auf eigenen Wunsch, wie es in einer Medienmitteilung vom 16. Juni heisst. «Die Umsetzung der Reform verlangt nach jemandem, der mit kirchlichen Strukturen besser vertraut ist und mehr Geduld bei den internen Abstimmungsprozessen mitbringt», begründet er seinen Entscheid. Er habe die Zusammenarbeit mit der Kirchenpflege aber als sehr angenehm empfunden, es habe keine Differenzen gegeben.

Als interimistische Lösung konnte Peter Schlumpf verpflichtet werden. Er war schon viele Jahre für den Reformierten Stadtverband tätig, ausserdem hat er Berufserfahrung als Gemeindeschreiber. Schlumpf tritt die Stelle als Geschäftsführer per 1. September an. Bis dann übernimmt Martina Meienberg als stellvertretende Geschäftsführerin vorübergehend die Verantwortung.

Ein Ausschuss der Kirchenpflege überprüft in den kommenden Monaten das Stellenprofil der Geschäftsführung. Sobald alle offenen Fragen geklärt seien, soll die Neuausschreibung erfolgen. (mos)