Wechsel an der Spitze der Evangelischen Allianz

Andi Bachmann-Roth wird neuer Co-Generalsekretär der Schweizerischen Evangelischen Allianz. Er teilt sich die Aufgabe mit Marc Jost.


Bis anhin wurde die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) von den beiden Co-Generalsekretären Marc Jost und Matthias Spiess geführt. Nun verlässt Spiess die Organisation nach 16 Jahren, wie die SEA am 12. Mai bekanntgab. Sein Nachfolger wird der bisherige Leiter der Jugendallianz Andi Bachmann-Roth.

Bachmann-Roth ist gelernter Automechaniker und hat berufsbegleitend am evangelikal geprägten IGW in Zürich Theologie studiert. Gemäss Medienmitteilung ist er in der reformierten Kirche in Lenzburg (AG) aktiv. Der 41-Jährige nimmt seine Arbeit in diesen Tagen auf, auch wenn die offizielle Stabsübergabe coronabedingt erst Ende August stattfinden wird.

Die SEA ist ein Verband von frei- und landeskirchlichen Gemeinden in der Deutschschweiz sowie im Welschland. Sie umfasst nach eigenen Angaben rund 660 Kirchen und 235 christliche Organisationen sowie 250’000 Personen. (vbu)