Universität Bern

Theologin Doris Strahm ist Ehrendoktorin

Doris Strahm, eine Pionierin in der feministischen Theologie, ist mit dem Ehrendoktorinnentitel ausgezeichnet worden. Sie ist unter anderem Mitgründerin der feministischen Zeitschrift «FAMA».

Die Universität Bern verleiht die Ehrendoktorinnen-Würde in diesem Jahr unter anderem an die Theologin Doris Strahm. Strahm studierte evangelische und katholische Theologie und doktorierte an der Universität Freiburg. Sie übernahm Lehraufträge an den Universitäten Bern, Fribourg, Luzern und Basel und ist freiberuflich als feministische Theologin, Referentin und Publizistin tätig.

Zeitschrift und Think-Tank

Daneben ist Doris Strahm Mitgründerin der feministisch-theologischen Zeitschrift «FAMA», bis Ende 2006 war sie auch deren Mitherausgeberin. Zudem war sie von 1999 bis 2008 Präsidentin der feministischen Friedensorganisation cfd. 2008 hat sie den «Interreligiösen Think-Tank» mitbegründet und ist dessen Vizepräsidentin.

Neben Doris Strahm erhielten die Ehrendoktorinnenwürde auch die Strafvollzugsexpertin Annette Keller, die Tierschützerin Claudine André, die Biowissenschafterin Anne Fausto-Sterling, die Sozialwissenschafterin Marlis Buchmann, Jacqueline F. N. van Leeuwen, die sich laut Uni Bern grosse Verdienste in der Biologie und Klimaforschung erworben hat. Der Epidemiologe Albert Hofmann und der Ökonometriker Roger Koenker wurden mit dem Ehrendoktortitel ausgezeichnet. (sda/bat)