Immer mehr Obdachlose wollen im Pfuusbus übernachten

Der Pfuusbus von Pfarrer Sieber verzeichnet bereits deutlich mehr Übernachtungen als zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr. Dabei war schon 2016 ein Rekord gewesen.


Der Pfuusbus der Sozialwerke Pfarrer Sieber (SWS) zählt seit seiner Eröffnung am 15. November bereits 583 Übernachtungen — das sind 140 mehr als im letzten Jahr, wie 20 Minuten berichtet.

SWS-Sprecher Walter von Arburg sagte gegenüber der Pendlerzeitung, dass jede Nacht alle 40 Plätze belegt seien. Über die Gründe könne er nur spekulieren. So könne der Andrang mit dem Wetter oder der Schliessung der sogenannten Gammelhäuser zu tun haben. Zudem dürften Obdachlose seit September nicht mehr im Flughafen übernachten.

Der Pfuusbus bietet obdachlosen Menschen ab 18 Jahren eine Übernachtungsmöglichkeit und eine warme Mahlzeit. Im vergangenen Jahr nutzten 4’103 Obdachlose das Angebot. Das waren rund 200 Übernachtungen mehr als in den Jahren zuvor. (no)