«evangelisch.de» feiert die «Lange Nacht des Vaterunsers»

In der Reformationsnacht feiert das deutsche Portal evangelisch.de das Reformationsjubiläum mit einem Livestream – und dem «Unser Vater» in mehreren hundert Versionen.


«Lange Nacht des Vaterunsers» im Internet: Das Portal evangelisch.de feiert vom 30. auf den 31. Oktober die Reformationsnacht.  Die Redaktion werde mit Gästen auf das Jahr des 500-Jahr-Jubiläums der Reformation zurückblicken, teilte das Portal am 24. Oktober mit.

«Ons Vader» und hunderte andere «Unser Vater»

evangelisch.de hatte zum Start des Reformationsjubiläums dazu aufgerufen, das «Unser Vater» in möglichst vielen Dialekten und Sprachen einzusprechen.

Die Idee war, mindestens 500 verschiedene Versionen des Gebets auf der Kampagnenplattform reformaction2017.de zu sammeln. Dieses Ziel sei mehr als erfüllt, hiess es in der Mitteilung. Bis kurz vor Ende des Festjahres zum Reformationsjubiläum hätten sich über 700 Menschen beteiligt.

Auf evangelisch.de kann man viele der eingereichten Versionen in einem Quiz anhören und die Herkunftsländer erraten. Darunter sind unter anderem Versionen auf Afrikaans, Ukrainisch und Maori.

Die Aktion läuft vom 30. Oktober ab 22 Uhr im Livestream auf evangelisch.de und Youtube bis zum 31. Oktober um 8 Uhr. (epd)