Der Glaube an die Auferstehung schwindet in der Schweiz

Noch jeder vierte Schweizer gibt gemäss einer Umfrage an, an die Auferstehung Jesu zu glauben. 2007 bejahte diese Frage noch jeder und jede Dritte.


Unter Schweizer Christen befindet sich der Glaube an die Auferstehung von Jesus auf dem absteigenden Ast, wie eine am 7. April von zwei Westschweizer Glaubensorganisationen (Réseau évangélique suisse und Alliance Presse) veröffentlichte Umfrage ergab. Nur 37 Prozent unter ihnen sind der Ansicht, die biblische Ostergeschichte sei eine historische Tatsache.

In der Romandie gaben 33 Prozent der Befragten zudem an, dass sie den Sinn von Ostern nicht kennen. Frauen räumten dies eher ein als Männer. Die Umfrage hat das Institut Link im Januar bei 1031 Personen in der Deutsch- und Westschweiz durchgeführt. (sda/bat)