Care Team des Kantons Bern verzeichnet «traurigen Rekord»

Die Mitglieder des Care Teams Kanton Bern mussten 2018 öfter ausrücken als in den Jahren zuvor.


Das Care Team Kanton Bern musste im vergangenen Jahr 565 Einsätze leisten. Dies sei ein trauriger Rekord, schreibt die Geschäftsstelle Care Team Kanton Bern in einer Mitteilung vom 5. Februar. Im Jahr davor verzeichnete das Team noch 503 Einsätze.

Am häufigsten mussten die Mitarbeitenden nach Todesfällen ausrücken. Des weiteren wurden sie bei Brandfällen, Unfällen und Gewaltdelikten aufgeboten.

Das Care Team Kanton Bern wird vom BSM, der Justiz- Gemeinde- und Kirchendirektion des Kantons Bern sowie der Interkonfessionellen Konferenz der Landeskirchen des Kantons Bern getragen. Es besteht derzeit aus rund 150 Freiwilligen. (no)