Zugerinnen wählen neue Kirchenrätin

Andrea Joho sitzt neu im Kirchenrat der Reformierten Kirche Kanton Zug. Sie wurde mit rund 300 Stimmen Vorsprung vor ihrem Konkurrenten gewählt.


Durch den Rücktritt von Finanzvorsteher Marc Nagel wurde im reformierten Zuger Kirchenrat ein Sitz frei. In der Wahl von Ende November erreichte jedoch keiner der Kandidierenden das absolute Mehr, weshalb ein zweiter Wahlgang nötig wurde.

Am 19. Januar wurde nun Andrea Joho als neue Kirchenrätin gewählt. Sie erhielt 1326 Stimmen, ihr Konkurrent Andreas Blank kam auf 1058 Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 18 Prozent.

Joho war acht Jahre lang Mitglied im Grossen Kirchgemeinderat und leitete die Kirchenpflege des Bezirks Steinhausen im Co-Präsidium. Im Wahlkampf führte sie neben dieser Erfahrung auch ihr Eidgenössisches Handelsdiplom und eine Nähe zu Finanz- und Wirtschaftsthemen ins Feld. (vbu)