Zürcher Institut für interreligiösen Dialog mit neuer Fachleiterin

Die Islam- und Religionswissenschaftlerin Hannan Salamat wird neue Fachleiterin Islam beim Zürcher Institut für interreligiösen Dialog. Sie ersetzt Rifa'at Lenzin, die Mitte Jahr in Pension ging.


Hannan Salamat tritt ihre Stelle als Fachleiterin Islam beim Zürcher Institut für interreligiösen Dialog (ZIID) per 1. Januar 2019 an. Die Islam- und Religionswissenschaftlerin war zuletzt interkulturelle Mediatorin beim Schweizerischen Roten Kreuz und Integrationsbeauftragte im Kanton St. Gallen.

Bereits während ihres Studiums an der Ludwig-Maximilian-Universität in München war Salamat in verschiedenen interreligiösen Projekten aktiv. Unter anderem beteiligte sie sich am Aufbau eines alle Glaubensrichtungen umfassenden islamischen Kulturzentrums. Salamat löst als Fachleiterin die pensionierte Rifa’at Lenzin ab, wie es in einer Mitteilung vom 26. Oktober heisst.

Das ZIID vermittelt Wissen über Religionen und will damit den Dialog in einer multikulturellen Gesellschaft fördern. Das Institut wird unter anderem von der Stadt Zürich und der Reformierten Kirche Kanton Zürich finanziell unterstützt. (no)