Solothurner Reformierte spenden 14‘000 Franken für soziale Einrichtungen

Das Zentrum für Frauen und Kinder «Lilith» und die Stiftung Kinderheime Solothurn erhalten von der Kirche je 7'000 Franken.


Insgesamt 14‘000 Franken kamen in der Bettagskollekte 2019 der Evangelisch-Reformierten Kirche Kanton Solothurn zusammen. Mit dem Geld unterstützt der Synodalrat zwei soziale Einrichtungen im Kanton, wie es in einer Mitteilung vom 14. Januar heisst.

7’000 Franken spendet die Kirche demnach an das Zentrum für Frauen und Kinder «Lilith», das Frauen mit oder ohne Kindern in schwierigen Lebenssituationen wie Krankheit oder Sucht Unterstützung bietet. Ebenfalls 7’000 Franken erhält die Stiftung Kinderheime Solothurn. (no)