Juden in der Schweiz bestürzt über Anschläge

Die Juden in der Schweiz verurteilen die beiden Anschläge in Dänemark, bei denen am Samstag zwei Personen getötet wurden. Die jüdische Gemeinschaft erwartet von den Behörden, dass sie ihre Sicherheit gewährleisten.

Die grosse Synagoge in Kopenhagen.
Die grosse Synagoge in Kopenhagen. (Bild: wikimedia/JERRYE & ROY KLOTZ MD)

Wie der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) und die Plattform der Liberalen Juden der Schweiz (PLJS) am Montag in einem gemeinsamen Communiqué mitteilten, seien die Schweizer Juden «tief bestürzt» über die Anschläge in Kopenhagen auf eine Synagoge und eine Veranstaltung zum Thema Meinungsfreiheit.

Die beiden Dachbände schreiben von einem massiven Anstieg antisemitisch motivierter Gewalttaten und Drohungen in Europa. Sie gingen davon aus, dass die Behörden die notwendigen Massnahmen treffen würden, um die Sicherheit der Jüdinnen und Juden in der Schweiz zu garantieren. (sda)