Meehyun Chung erhält Marga Bührig-Preis 2013

Die Pfarrerin Meehyun Chung erhält für ihr Buch «Reis und Wasser. Eine feministische Theologie in Südkorea» den Marga Bührig-Förderpreis 2013. Er ist mit 5000 Franken dotiert.


Verständlich und mit grossem Fachwissen teile Meehyun Chung in ihrem Buch koreanische Frauengeschichte, Rituale und Mythen mit, wie es in einer Mitteilung vom 2. Juli heisst. Die Pfarrein vermittle, was ihr daraus befreiend und frohbotschaftlich erscheine.

Meehyun Chung leitete von Anfang 2005 bis März 2013 die Stabsstelle Frauen und Gender von Mission 21 und wurde im April 2013 als Professorin für systematische Theologie nach Seoul berufen.

Der Preis der Marga Bührig-Stiftung bezweckt laut der Organisation die Förderung der Forschung in der feministischen Befreiungstheologie sowie das Bekanntmachen der Forschungsergebnisse.

Der Preis werde an Forscherinnen und Autorinnen verliehen, deren Arbeiten einen eigenständigen Beitrag auf dem Gebiet der feministischen Befreiungstheologie darstellen, wissenschaftlich fundiert seien und gesellschaftspolitische Relevanz aufwiesen.

Marga Bührig, eine der Pionierinnen der feministischen Theologie in der Schweiz, hat sich in der weltweiten Kirche und in der Schweiz für Gerechtigkeit und eine befreiende Theologie eingesetzt.

Die Preisverleihung findet am 18. Oktober 2013 um 18.30 im Literaturhaus Basel, Barfüssergasse 3, statt.