Luzern: Reformierte spenden 15’000 Franken für syrische Flüchtlinge

Die Reformierte Kirche Kanton Luzern spendet für syrische Flüchtlingsfamilien im Libanon. Ihre Lebensbedingungen seien prekär, schreibt die Kirche.

Luzerns Reformierte helfen mit 15'000 Franken syrischen Flüchtlingen im Libanon. (Bild: Wikimedia/Pelig)

Wie die reformierte Kirche Kanton Luzern am 20. Mai in einer Mitteilung schreibt, seien von den rund vier Millionen Menschen, die das kriegsgeplagte Syrien bisher verlassen haben, über ein Drittel in den Nachbarstaat Libanon geflüchtet. Die rund 1,2 Millionen syrischen Flüchtlinge, die in Libanon registriert sind, entsprechen einem Viertel der libanesischen Bevölkerung. Die Herausforderungen seien enorm, die Lebensbedingungen prekär, schreibt die Kirche.

Die Reformierte Kirche Luzern unterstütze deshalb über ein Heks-Projekt syrische Flüchtlingsfamilien im Flüchtlingslager Shatila in Beirut mit 15’000 Franken. Das Ziel soll sein, dieses Projekt auch künftig zu begleiten und zu unterstützen.