Reformprozess

Landeskirche Aargau startet Zukunftsoffensive

Die reformierte Landeskirche des Kantons Aargau will an sechs Veranstaltungen über ihre Zukunft debattieren. Ein Youtube-Video soll auch jüngere Menschen dafür begeistern.

Der Aargauer Kirchenrat will mit der «Kirchenreform 26/30» einen umfassenden Veränderungsprozess der Reformierten Kirche Aargau anstossen. Um zukunftsfähig zu sein, müsse sich die Kirche gemäss den Zielen der Reform für folgende Megatrends öffnen: Agilität, Individualisierung, Mobilität, Digitalisierung und Säkularisierung. Mit dem Motto «Wie im Himmel – so im Aargau» startet dieser Prozess Mitte August mit sechs Veranstaltungen in verschiedenen Regionen, wie es in einer Mitteilung vom 10. August heisst.

An den sechs zweistündigen Anlässen gehe es jeweils darum, die Lage der Kirche wahrzunehmen und sich den aktuellen Fragen zum Kirche-Sein zu stellen: Wo kommen wir her, wo wollen wir hin? Welche Vision, welche Fragen sollen uns leiten? Die Veranstaltungen sind öffentlich.

Jugendgruppe produziert Video

Um auch jüngere Menschen für den Veränderungsprozess anzusprechen, hat eine Jugendgruppe der Kirchgemeinde Brittnau für die Landeskirche ein kurzes Einladungsvideo zum Motto «Wie im Himmel – so im Aargau» produziert. (bat)