Zurich Pride

Buntes Ja zur gleichgeschlechtlichen Ehe gesetzt

Tausende Lesben und Schwule haben bei Sommerwetter in Zürich für ein Ja zur «Ehe für alle» demonstriert.

Sie fordern gleiche Rechte für alle: Homosexuelle feiern ihre Liebe an der Pride in Zürich. (Bild: Keystone/ Michael Buholzer)

Zehntausende haben am Samstagnachmittag an der an der Zurich Pride für die Rechte der LGBTQ-Gemeinschaft und für ein Ja zur «Ehe für alle» demonstriert, über die am 26. September 2021 abgestimmt wird. Der grösste Anlass für Lesben, Schwule, Transgender und Queere stand unter dem Motto
«Trau dich. 'Ehe für alle' jetzt».

An der Spitze des Umzugs fuhr ein Wagen des nationalen Ja-Komitees. Um 14 Uhr startete die Pride beim Zürcher Helvetiaplatz. Angemeldet waren rund 70 Organisationen aus der LGBTQ-Gemeinschaft.

Die Pride in Zürich wurde 1994 erstmals durchgeführt, damals noch unter dem Namen «Christopher Street Day» und als Protestaktion gegen die Homosexuellen-Register. Seit 2009 heisst der Anlass «Zurich Pride Festival». 2020 fand die Pride aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. (sda/ jow)