BS: «Forum für Zeitfragen» fusioniert mit «Zwinglihaus»

Der Zusammenschluss des «Forums für Zeitfragen» mit dem «Gemeindekreis Zwingli» soll der Vernetzung zu Gute kommen und die Zusammenarbeit fördern.

Das Zwinglihaus im Basler Stadtteil Gundeldingen ist neu auch Heimat des «Forums für Zeitfragen». (Bild: Wikimedia Commons)

Seit Anfang dieses Jahres haben sich das «Forum für Zeitfragen», das Zentrum für Bildung und Beratung der Evangelisch-reformierten Kirche Basel Stadt und der «Gemeindekreis Zwingli», die Quartiergemeinde der reformierten Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz, zusammengeschlossen, wie die Medienplattform für Religion Inforel meldet.

Die Beweggründe für die Fusion seien pragmatischer Natur: Während das Forum auf eine wackelige finanzielle Zukunft blickt, hat das Zwinglihaus frei werdende Räumlichkeiten zu besetzen und ist gleichzeitig dabei, seinen neuen Schwerpunkt «Bildung und Kultur» auszubauen. Der Umzug ins Zwinglihaus, der im Herbst ansteht, soll ebenso der Vernetzung zu Gute kommen und die Zusammenarbeit fördern.

Die Studienleitung tritt nun in erweiterter Besetzung auf: Neben Anja Kruysse, der bisherigen Studienleiterin des «Forums für Zeitfragen»,  wird neu auch Andreas Möri, der Gemeindepfarrer des Zwingilhauses, Studienleiter des Forums. Möri ist ebenso Präsident von Inforel und Islambeauftragter der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt. Das künftige Programm soll die interreligiöse Arbeit verstärken.