Baselbieter Kirche spendet 10’000 Franken für Nothilfe in Indien

Um den Betroffenen der Flutkatastrophe in Südindien zu helfen, unterstützt der reformierte Kirchenrat die Bemühungen des Hilfswerks Heks.


Die Reformierte Kirche Baselland setzt ein Zeichen der Solidarität mit den Überschwemmungsopfern in Indien. An seiner Sitzung habe der Kirchenrat beschlossen, 10’000 Franken an das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (Heks) zu spenden, schreibt die Landeskirche am 29. August.

Heks hat vergangene Woche die Nothilfe in Südindien auf insgesamt 500’000 Franken ausgebaut. Die Region wird seit Wochen von den schwersten Regenfällen seit rund hundert Jahren heimgesucht. Mehrere hundert Personen sind bereits ertrunken. Orkanartige Winde und Erdrutsche haben tausende Wohnhäuser und wichtige Infrastruktur zerstört. (pd)