Auf den Spuren der Reformation durch den Kanton Aargau

Am 19. September wird im Aargau ein Themenweg zur Reformation eröffnet. Anhand von acht Kirchen soll erklärt werden, wie sich die Reformation im Kanton ausbreitete.


Der «Weg der Reformation im Aargau» stellt eine Auswahl von acht Kirchen vor, die eine besondere Bedeutung für die Reformation haben, heisst es in einer Mitteilung der Reformierten Landeskirche Aargau. Der Weg führt von der ersten reformierten Kirche des Kantons in Reinach über Beispiele der neuen reformierten Kirchenarchitektur zu ehemals katholischen Kirchen und Wirkungsorten wichtiger Persönlichkeiten. Auch kulturell wertvolle Kirchen, in denen der Bildersturm seine Spuren hinterlassen hat, werden vorgestellt.

Anhand der acht Kirchen sollen die Ereignisse und wichtige Fragen der Reformationszeit anschaulich gemacht werden. Aufgrund der zeitlichen Eingrenzung seien die Kirchen vor allem im Berner Teil des Aargaus zu finden, heisst es in der Mitteilung.

Der Themenweg ist ein Projekt der Reformierten Landeskirche Aargau zum Reformationsjubiläum. Er wird am 19. September in der Kirche von Reinach eröffnet. (no)