«Wort zum Sonntag»: Gesichter der Trauer

Pfarrerin Sibylle Forrer spricht zum Ewigkeitssonntag, im Volksmund auch Totensonntag genannt. Sie beschreibt, wie unterschiedlich Menschen trauern.

Es gäbe keine «richtige» Art zu trauern und es brauche viel Feingefühl Trauernden zu begegnen, erläutert Sibylle Forrer. Trotz aller interessanter Fachliteratur kämen Menschen rund um den Tod von nahen Angehörigen an die Grenzen des Erträglichen und da ihnen kaum mehr ein «Trauerjahr» zugestanden würde, müssten sie viel zu schnell wieder «funktionieren».