Neue App will Ehrenamtliche vernetzen

Die von der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft und dem Roten Kreuz unterstützte App «Five up» will die Freiwilligenarbeit vereinfachen.


Die Digitalisierung verändert nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch das freiwillige Engagement. Dass mit Apps und dem Internet einiges vereinfacht werden kann, hat die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) erkannt.

Zusammen mit dem Schweizerischen Roten Kreuz und Organisationen aus den Bereichen Sport, Kultur, Soziales und Umwelt entwickelte sie die App «Five up», um Freiwillige schneller und einfacher zu gewinnen und zu koordinieren.

Mit den Funktionen der App und Netzwerkmöglichkeiten würden neue Freiwillige schneller gefunden und sie seien mit wenigen Klicks zur richtigen Zeit am richtigen Ort, schreibt die SGG auf ihrer Website. Wer etwas organisieren möchte, kann dies öffentlich oder in eigenen Gruppen mitteilen, Interessierte melden darauf ihre Hilfsbereitschaft an.

Gegenüber anderen digitalen Hilfsmitteln schütze die App die Privatsphäre besonders und betreibe keinen Handel mit Personendaten, schreibt die SGG weiter. (mey)