Gottfried Locher verleiht Berlin den Titel «Reformationsstadt»

Berlin wird «Reformationsstadt Europas». Gottfried Locher, Präsident der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), wird die deutsche Hauptstadt am 27. April mit dem Ehrentitel auszeichnen.

Über den Dächern von Berlin: Die deutsche Hauptstadt darf sich neu auch mit dem Label «Reformationsstadt Europas» schmücken.

Bei einem Festakt am Donnerstag nächster Woche verleiht Kirchenbund- und GEKE-Präsident Gottfried Locher Berlin den Titel «Reformationsstadt Europas», wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am Donnerstag mitteilte. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) werde die Auszeichnung im Museum Nikolaikirche entgegennehmen. Ausserdem werde Markus Dröge, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, ein Grusswort sprechen.

Elf Städte in der Schweiz

Reformationsstadt Europas ist ein Ehrentitel für europäische Städte, die in der Geschichte der Reformation eine bedeutende Rolle gespielt haben. Bisher hat die GEKE den Titel 96 Städten in 17 europäischen Ländern verliehen. In der Schweiz tragen Basel, Bern, Chur, Genf, Ilanz, Lausanne, Locarno, Neuenburg, Schaffhausen, St. Gallen und Zürich den Titel. (epd/Red)