Gaza: Augenmedizinische Hilfe für 120‘000 Franken

Tausende Menschen mit Augenverletzungen oder -leiden sind wegen des Gaza-Krieges ohne Hilfe geblieben. Daher finanziert die CBM Christoffel Blindenmission (Schweiz) mit 120'000 Franken den Aufbau und Einsatz einer mobilen Augenklinik.

Zerstörte Gebäude in Gaza Stadt (Aufnahme von 2009).
Zerstörte Gebäude in Gaza Stadt (Aufnahme von 2009). (Bild: Al Jazeera/Wikimedia)

Ein Team aus je drei Augenärzten und spezialisierten Pflegern würden innert sechs Monaten rund 6’000 Personen behandeln. wie die CBM am 27. August schreibt. Erbracht werde die Hilfe durch den langjährigen CBM-Partner St. John. Die in den palästinensischen Gebieten tätige Klinik führe seit 1992 ein augenmedizinisches Zentrum in Gaza Stadt.

Spitäler in Gaza überbelastet

Der jüngste Konflikt in Gaza zwischen der Hamas und der israelischen Regierung hat mehr als 10‘000 Verletzte gefordert. Die örtlichen Spitäler sind durch den Ansturm von Verletzten stark belastet und nicht in der Lage, augenmedizinische Arbeiten zu leisten. Ein mobiles Einsatzteam der St. John Eye Hospital-Gruppe wird die Krankenhäuser Al Shifa und Kamal Oudwan unterstützen.

Die CBM ist eine unabhängige, christliche Entwicklungsorganisation und weltweit in Entwicklungsgebieten tätig.