Cevi feierte die ersten 150 Jahre

Der Cevi Schweiz hat am Samstag seinen 150. Geburtstag gefeiert. Rund 200 aktive und ehemalige Mitglieder sowie nationale und internationale Gäste haben sich zum Fest auf dem Gurten getroffen.

Das Publikum lauschte der Podiumsdiskussion auf dem Gurten.
Das Publikum lauschte der Podiumsdiskussion auf dem Gurten. (Bild: Cevi Schweiz)

Nach einem Gottesdienst und einem Grusswort von Nationalratspräsident Ruedi Lustenberger wanderten die Aktiven, Ehemaligen und Besucher auf den Berner Hausberg, den Gurten. Ein Raum mit Marktständen informierte die Festgemeinschaft über die Arbeitsgebiete und Kommissionen des Cevi.

An einer Podiumsdiskussion tauschten sich Jungscharkinder, Leiter, Ehemalige und Kommissionsmitglieder aus der Deutsch- und Westschweiz aus, wagten einen Blick in die Zukunft und formulierten ihre Wünsche für die nächsten 150 Jahre. Neben Ruedi Lustenberger und Daniel Infanger vom Kirchenbund waren auch Juan Simoes Iglesias, Secretary General des YMCA Europe, sowie Roland Werner, Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes Deutschland, anwesend.

Der Cevi Schweiz ist der drittgrösste Jugendverband in der Schweiz mit über 15‘000 Mitgliedern. Er führt jährlich über 300 Lager durch und bietet Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und die Möglichkeit, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen. Der Cevi Schweiz ist Teil des weltgrössten Jugendverbands YMCA YWCA mit insgesamt 70 Millionen Mitgliedern.