Uni Basel: Favoriten für Lehrstuhl «Neues Testament» ausgewählt

Die Theologische Fakultät Basel hat für die Neubesetzung des Lehrstuhls für Neues Testament eine Favoritenliste zuhanden des Rektorats erstellt. Dies berichtet die «Basellandschaftliche Zeitung» (27. März).


Favorit für die Nachfolge des emeritierten Ekkehard Stegemann ist demnach Moises Mayordomo Marin, der derzeit Dozent am Institut für Bibelwissenschaft der Universität Bern ist. Marin ist spanischer Herkunft und Mennonit. Auf Rang zwei wurde der reformierte Schweizer Peter Wick platziert, der zurzeit an der Universität Bochum lehrt. Auf Platz drei liegen die Deutschen Eve-Marie Becker und Bernhard Mutschler. Die Basler SP-Ständerätin Anita Fetz bedauert, dass bei dieser Auswahl wieder keine der reformierten Schweizer Kandidatinnen «auch nur angehört» worden sei. Dies sei ein «No-Go», sie erwarte, dass Rektor Antonio Loprieno die Auswahl der Theologischen Fakultät zurückweise, sagte sie der Zeitung.

Heftige Auseinandersetzungen

Letzten Sommer schon hatte es heftige Auseinandersetzungen um die Stellenbesetzung gegeben. Damals hatten sich Stegemann und der Basler Kirchenratspräsident und Neutestamentler Lukas Kundert in den Medien vehement darüber beklagt, dass bei der damaligen Auswahl Frauen, Schweizer und Reformierte zu kurz kämen. In einem Gespräch mit dem Rektor wurde eine neue Prüfung der Bewerberinnen und Bewerber vereinbart. Zu der aktuellen Liste wollen sich die Fakultät, Stegemann und Kundert mit Hinblick auf das laufende Verfahren nicht äussern.