Vier neue reformierte Webportale

Die Kirchenboten von St. Gallen, Thurgau und die Kirchenzeitungen von Appenzell und Glarus, «magnet» und «reformiertGL», haben am 26. Februar je eigene Websites aufgeschaltet.

Die neue Website des St. Galler Kirchenboten.
Die neue Website des St. Galler Kirchenboten. (Bild: Screenshot St. Galler Kirchenbote)

Die vier neuen Websites seien in Zusammenarbeit mit dem Interkantonalen Kirchenboten entstanden, wie es in einer Mitteilung heisst. Sie gäben nicht nur Beiträge aus den Printausgaben wieder, sondern zusätzlich Informationen rund um Kirche, Kultur und Gesellschaft. Die Online-Auftritt sind zusammen mit Multidigital, einem Unternehmen der NZZ-Mediengruppe, geschaffen worden.

 

Website des Thurgauer Kirchenboten

Website des St. Galler Kirchenboten

Website von reformiertGL

Website des Magnet