Sonntagsallianz gegen Ausweitung der Sonntagsarbeit

Die Motion Abate will die Sonntagsarbeit in Schweizer Einkaufszentren bewilligen, die auf Einkaufstourismus ausgerichtet sind. Die Sonntagsallianz fordert die Abschreibung dieser Motion im Nationalrat.


Die Gesellschaft brauche einen gemeinsamen Ruhetag, damit die Menschen sozialen, sportlichen oder spirituellen Aktivitäten nachgehen können, wie die Sonntagsallianz am 4. Februar mitteilte.

Die Motion Abate respektiere zudem das übergeordnete Recht nicht, da sie eine neue Definition des Tourismus einführe, die im Arbeitsrecht nicht vorgesehen sei. Die Sonntagsallinaz fordert deshalb die Abschreibung der Motion Abate. Zur Sonntagsallianz gehören Kirchen, NGOs, Gewerkschaften und Parteien.

Die Sonntagsallianz bedauert, dass sie nicht in die Vernehmlassung für den Verordnungsentwurf zur Motion Abate einbezogen wurde. Dies obwohl der Allianz alle Organisationen angehören, die den Sonntag als Ruhetag verteidigen, insbesondere die Kirchen.

«Während der Bundesrat den äusserst speziellen Erwartungen gewisser Einkaufszentren gegenüber sehr aufmerksam zu sein scheint, hat er diejenigen Organisationen übergangen, die um das Allgemeinwohl und die Bedürfnisse der gesamten Gesellschaft besorgt sind», heisst es.