SEK-Präsident betet für Opfer des Terrors in Christchurch

Der Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK), Gottfried Locher, zeigte auf Twitter Solidarität mit den Opfern des rechtsextremistischen Terroranschlags in Neuseeland.


Der SEK-Präsident Gottfried Locher zeigte auf Twitter Solidarität mit den Opfern des Terroranschlags von Christchurch. Er wandte sich dabei direkt an die in der Schweiz lebenden Muslime:

 

Am 15. März erschoss ein rechtsextremistischer Australier in der neuseeländischen Stadt Christchurch 50 Menschen, die sich in zwei Moscheen zum Freitagsgebet eingefunden hatten. (mey)