Bibel in 563 Sprachen übersetzt

Die vollständige Bibel kann jetzt in 563 Sprachen gelesen werden, wie die Schweizerische Bibelgesellschaft am 13. April mitteilte. Im Vorjahr waren es noch 542 Sprachen.

Weltkulturerbe Bibel: Eine Initiale des «Book of Kells», um 800 entstanden.
Weltkulturerbe Bibel: Eine Initiale des «Book of Kells», um 800 entstanden. (Bild: public domain)

Die Schweizerische Bibelgesellschaft zitiert dazu eine Mitteilung des Weltbunds der Bibelgesellschaften (United Bible Societies). Gemäss diesem hätten nun 5,1 Milliarden Menschen Zugang zu allen Texten des Alten und Neuen Testaments in ihrer Muttersprache. Das Neue Testament sei in weiteren 1334 Sprachen übersetzt, zumindest einzelne biblische Schriften in 1038 Sprachen. Damit gebe es in 2935 Sprachen mindestens ein Buch der Bibel. Sprachforscher gehen von weltweit rund 6900 lebenden Sprachen aus.

Der Weltbund der Bibelgesellschaften zählt 146 Mitglieder und ist in mehr als 200 Ländern aktiv. Zu den Mitgliedern gehört auch die Schweizerische Bibelgesellschaft. Aufgaben sind Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel. Zurzeit arbeiten Bibelgesellschaften in mehr als 400 Übersetzungsprojekten der Bibel.