Pfarramt Kirchgemeinde Zimmerwald
Kirchstrasse 51
3086 Zimmerwald
Tel. 031 812 00 80

 

Sekretariat Kirchgemeinde Zimmerwald
Kirchstrasse 51A
3086 Zimmerwald
Tel. 031 812 00 82

 

Fotos:
A. Roulier, Zimmerwald

 

Geschichte der Kirche

1699 war es soweit, Zimmerwald hatte seine eigene Kirche. So einfach war es aber nicht. Es gab eine lange Vorgeschichte, da Zimmerwald zur Kirchgemeinde Belp gehörte. Für viele Predigtgänger war aber der Weg ins Tal, zur Kirche Belp, sehr mühsam.

1671 fanden der Patrizier Abraham von Werdt wie auch seine Frau und seine Töchter, als Besitzer eines grossen Gutes in Zimmerwald, den Weg nach Belp zu beschwerlich. Sie würden gerne ihren Anteil geben, wenn auf dem Längenberg eine Kirche mit Pfrunscheuer gebaut würde. Dieser Vorschlag kam bei den Bauern nicht gut an, obschon von Werdt einen Bauplatz und eine grosse Geldsumme in Aussicht stellte. So vergingen die Jahre.

1697 fand in Belp eine Taufe statt, und es waren einige namhafte Zeugen aus Zimmerwald dabei. Der mühsame Pfarrweg war wieder ein Gespräch. Doch die Stimmung schlug um, man wollte Versäumtes nachholen. Namhafte Summen von Geld wurden sogleich von den anwesenden Bauern selbst gesprochen. Bald wurden die Bauern bei den gnädigen Herren in Bern vorstellig, was bewirkte, dass die adligen Herren persönlich auf den Längenberg fuhren, um einen Platz für die neue Kirche zu suchen.

Keiner der Zimmerwaldner Bauern wollte nun nachstehen und versprach auch Geld, Land oder Material zum Bau der Kirche.

1697 war der Beginn der Bauarbeiten. Alle waren glücklich, Schwierigkeiten bot noch die Lostrennung von Belp. Man einigte sich dann aber doch über die Teilung des Kirchengutes.

1699 war die Kirche erstellt. Nun brauchte es auch einen Seelsorger. Der kleine Rat von Bern wählte Johann Heinrich Ringier zum ersten Prädikanten von Zimmerwald.

1770 wurde die erste Orgel eingeweiht.

1905 erhielt die Kirche neue Fenster von Aloys Balmer, dem Glasmaler aus Luzern.

1922 wurde ein neues Geläute in einem Festakt aufgezogen.

1959 erfolgte die erste grosse Renovation der Kirche und 1991, nach einem Unwetter, die zweite Renovation des Turmes.

1986 wurde die jetzige Orgel eingeweiht.