Evangelisch reformierte Kirchgemeinde
Schutzmühlestr. 3
9430 St. Margrethen

Pfarramt
071 744 03 76

Jugendarbeit
071 744 03 75

Sekretariat
071 744 43 11

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde St. Margrethen!
St. Margrethen befindet sich im unteren Rheintal an der Grenze zu Österreich am Alten Rhein. Unsere Kirchgemeinde hat zur Zeit etwa 1100 Mitglieder und gehört zur evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons St. Gallen.

 

Fiire mit de Chliine in Urlaubsstimmung

Bild_37Am Freitag, 22. Juni um 17.30 Uhr sind alle eingeladen zum Fiire mit de Chliine in die evang. Kirche. Passend zum Sommer und den bevorstehenden Ferien steht eine Reisegeschichte im Mittelpunkt. Nach der Feier geht es zum Znacht in den Pfarrhaussaal. Das Fiire ist ein Kleinkindergottesdienst für Kinder bis 6 Jahre in Begleitung.

 

Junimond - Ein romantischer Abend für Paare

Bild_92Zu einem besonderen Abend luden die reformierte und katholische Kirchgemeinde wieder Paare ein, die „verliebt, verlobt, verheiratet“ sind. In dem wunderschön geschmückten Vikariat begrüssten Pfarreibeauftrage Leila Zmero und Pfarrerin Eva Nörpel-Hopisch die zahlreichen Gäste. Bei romantischer Atmosphäre genossen sie eine feine Käseplatte mit selbstgebackenem Parisette, dazu gab es einen guten Schluck Wein. Ein besonderes Highlight für die Paare war das gegenseitige Salben und das Zusprechen des Segens für ihre Beziehung. Auf eine abwechslungsreiche Beziehungsreise nahm Kjersti Müller-Sandstö die anwesenden Gäste mit. Die Tänzerin interpretierte beeindruckend einzelne Stationen der Liebe. Zum Schluss lud Ildikó von Rakssányi die Paare ein, selbst das Tanzbein zu schwingen. Weitere Bilder unter "Fotos".

Rückblick auf die Orgeljubiläums-Woche

Bild_87

Vor 25 Jahren wurde unsere Orgel eingeweiht. Ein Grund zum Feiern! Eine Woche stellten wir unsere schöne Orgel in den Mittelpunkt. Einen Rückblick finden Sie hier.

Taufferinnerung im Fiire mit de Chliine

Bild_88In grosser Runde trafen wir uns an einem Freitagabend in der reformierten Kirche zum Fiire mit de Chliine. Im Mittelpunkt stand die Geschichte der kleinen Raupe, die wissen wollte, was aus ihr mal werden soll. Natürlich ein bildhübscher Schmetterling! An- schliessend beklebten die Kinder ein Plakat mit ihren individuell gestalteten Schmetterlingen. Nach dem lebhaften Basteln wurde es besinnlich bei der Tauferinnerung. Nun durfte jedes Kind eine Kerze anzünden und bekam den Segen zugesprochen. Zum Abendessen gab es feine Bratwurst. Während die Eltern sich unterhielten, konnten die Kleinen miteinanderspielen.