Sekretariat

Adi Wälle und
Conny Roth
Steinfelsstr. 2
9642 Ebnat-Kappel
071 990 01 34
e-k.sekretariat@sg.ref.ch
Öffnungszeiten
Montag, Dienstag,
Donnerstag, Freitag:
8.30 - 11.30 Uhr
Mittwoch, Donnerstag:
13.00 - 17.00 Uhr

Pfarrteam

Philippe Müller
Steinfelsstr. 2
071 993 19 81; 079 573 51 15
philippe.mueller@sg.ref.ch

Esther Schiess
Steinfelsstr. 2
071 990 03 20
esther.schiess@sg.ref.ch

In der Region:
www.ref-toggenburg.ch

Kirchenbote aktuell

Datei: - Kirchenbote Februar 2019

Studienurlaub Pfr. Philippe Müller: Vertretung durch Pfr. Hans Jörg Fehle

Von Mitte März bis zu den Sommerferien darf ich nach über 25 Jahren Pfarramtsdienst im Kanton St. Gallen meinen zweiten Studienurlaub beziehen. Vertreten werden ich in den pfarramtlichen Angelegenheiten durch Pfr. Hans Jörg Fehle (Foto).

Als Studienziel habe ich formulieren dürfen: In einer grossen Auszeit habe ich einen Marschhalt eingelegt, aufgetankt und mich für den letzten Berufsabschnitt gerüstet. Dies soll vornehmlich durch eine Pilgerfahrt Richtung Jerusalem (mit dem Fahrrad) möglich werden.

Das heisst: wenig Reisegepäck, vorwärtskommen aus eigener Kraft, Ungewissheit, wo ich übernachten kann (das Zelt habe ich dabei), körperliche und geografische Grenzen ausloten – pilgermässig unterwegs sein halt.

Die geplante Reiseroute führt mich über IItalien, Slowenien, Kroatien nach Sombor und Novi Sad. Schwerpunkt dort: Heks-Projekt Flüchtlingsarbeit.

Dann fahre ich nach Süden durch Serbien in den Kosovo nach Gracanica. Schwerpunkt: Heks-Projekt Arbeit mit Roma.

Weiter geht es südwärts durch Mazedonien (Nordmazedonien?) und Griechenland nach Thessaloniki. Schwerpunkte: Deutschsprachige evangelische Gemeinde und Dialog evangelische  Kirche - orthodoxe  Kirche.

Das nächste Schwerpunktziel ist Istanbul. Dort treffe ich einen mir bekannten Imam und besuche auch dort die deutschsprachige evangelische Kirche der Türkei.

Die Route in der Türkei ist noch offen. Fix ist Ende Juni die Fähre von Marmaris nach Rhodos, dann die Fähre nach Piräus (Athen), dann von Patras nach Venedig. Zum Schluss bleibt die letzte Etappe zurück nach Hause, wo ich um 17 Uhr erwartet werde.

Wenn Sie mögen, verfolgen Sie meine Reise auf meinem Blog:
radpfarrer.blogspot.com.

Vertretung
Vertreten werden ich in den pfarramtlichen Angelegenheiten durch Pfr. Hans Jörg Fehle.
Er schreibt selber: Nach 17 Jahren erfüllendem Gemeindepfarramt in Krinau habe ich seit 2005 verschiedene Projekte verfolgt, Schweigezeiten begleitet und da und dort Pfarrstellvertretungen übernommen. Dieser Lebensstil führt mich in diesem Frühling nun für rund 5 Monate nach Ebnat-Kappel. Ich freue mich darauf, ein Stück gemeinsamen Weg mit Ihnen zu gehen.

Von: Pfr. Philippe Müller

Datum: 15.02.2019

Sonntagschule

Sonntagschule kann in verschiedenen Formen und «Zeitfenstern» stattfinden. Jetzt machen wir Pause bis zu den Sommerferien. Im Herbst laden wir dann gerne ein zu einem Kinder-Sing-Tag (1. Schulferienwoche).

Wenn Sie Anliegen, Interesse oder Ideen zum Thema Sonntagschule haben, melden Sie sich bitte bei unserer Sonntagschul-Lehrerin Monika Jetter: 071 993 23 55; monika.jetter@gmx.ch.

Ansprechperson für Kinderangebote: Pfrn. Esther Schiess

Datum: 06.02.2019

Information Película

Ab dem Februar dürfen die jetzigen 3. Oberstüfler/innen das Película besuchen.Dabei handelt es sich um einen monatlichen Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs.

Im Regelfallwerden zwei Filme gezeigt, es besteht ein Angebot an selbstgekochtem Essen und alle Möglichkeiten des Jugendtreffs (Tschüttelikasten, Billardtisch, ...) stehen ebenfalls zur Verfügung.
Die Abende können aber auch Special-Programme beinhalten: Es wird mit allen Gästen zusammen gekocht, es können Games auf der Grossleinwand gespielt werden oder ein Abend verläuft komplett analog: mit Brettspielen, Gesprächen, etc.
Am Montag, 11. Februar 2019 stellt Marc Nyffeler den Schüler/innen der 3. Oberstufe das Programm in der Klasse vor.

Leitung: Marc Nyffeler, nyffeler@gmail.com

Weiter Angebote für Jugendliche finden Sie unter www.jugendek.ch

Datum: 12.02.2019

Ein kleines Licht anzünden ist nicht viel...

«Ein kleines Licht anzünden ist nicht viel, aber wenn es alle tun, wird es heller». Es tut gut, für jemanden ein kleines Licht anzuzünden - für jemanden, an den oder die man besonders denkt - in Liebe, in Sorge, im Gebet. Unsere Kirche ist tagsüber offen, man kann eintreten und Ruhe finden, den Raum auf sich wirken lassen, singen, beten, tanzen - was das Herz begehrt.

Seit Dezember lädt ein besonderer «Lichtträger» auch dazu ein, eine Kerze anzuzünden. An der Kirchenwand steht der Leitspruch dazu: «Bei dir Gott, ist die Quelle des Lebens, in deinem Lichte sehen wir das Licht
Lassen wir uns im Sinne dieses Verses aus Psalm 36 dazu einladen, unsere Sorgen und Nöte, sowie Menschen, die uns besonders am Herzen liegen immer wieder in Gottes Licht zu stellen. Ein kleines Licht anzünden ist nicht viel, aber es kann dadurch in mir heller werden.

Von: Pfrn Esther Schiess

Datum: 17.01.2019

Amtswochen für Bestattungen

21.02. - 27.02.: Pfrn. Esther Schiess, 071 990 03 20; esther.schiess@sg.ref.ch

28.02. - 15.03.: Pfr. Philippe Müller, 071 993 19 81;

Datum: 19.02.2019

Seelsorge

Datei: Seelsorge

Kirche bietet Raum

Die Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Ebnat-Kappel will eine gastliche Kirche sein, sie bietet Raum zur Pflege der Gemeinschaft. Das Kirchenzentrum (KIZ) und die Grubenmann-Kirche beherbergen Veranstaltungen der Kirchgemeinde, aber auch andere Gruppen sind herzlich willkommen nach entsprechender Anfrage und Genehmigung.

Datum: 18.09.2018

Attachment: Datei

Benutzungsreglement Kirchenzentrum

Datei: - Benutzungsreglement Kirchenzentrum (KIZ)

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach! Psalm 34,15 Ein seltsames Wort, das uns als Jahreslosung für das kommende Jahr gegeben ist.

Gedanken zur Losung finden Sie in der angefügten Datei.

Von: Pfr. Philippe Müller

Datum: 07.01.2019

Attachment: Datei

Freies WLAN

im Kirchenzentrum und Aussenbereich (tagsüber)

Netzwerk: KIZ_Gast
Passwort: KIZ2018*

Von: Adi Wälle

Datum: 05.02.2018