Präsident:
Pfarrer Christoph Knoch, Kranichweg 10, 3074 Muri 
 

Vizepräsidium:
Nina von Saldern, Laubeggstr. 135, 3006 Bern

Sekretär:
Jürg Bräker, Worbstrasse 220 B, 3073 Gümligen 

AKiB (Bern)

AKiB (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bern) ist die ökumenische Arbeitsgemeinschaft der Kirchen der Stadt Bern und das lokale ökumenische Gremium.

In den verschiedenen AkiB-Projekten arbeiten über 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Die weitaus grösste Zahl davon sind Freiwillige. Offiziell gibt es 10 Mitgliedskirchen der AKiB. Neben den drei Landeskirchen (Reformierte, Christkatholiken und Römisch-Katholische) sind jedoch nur die Heilsarmee und zum Teil die Methodistengemeinde finanziell und personell an den Projekten beteiligt.

Eine Liste der Projekte zeigt ihre Schwerpunkte:
• Aufenthaltsraum für Arbeitslose.
• Betreute Wohngemeinschaft für Drogenkonsumenten und -Konsumentinnen
• Kultur und Begegnungszentrum für Flüchtlinge, Schweizerinnen und Schweizer(Z5).
• Notschlafstelle für Drogenabhängige
• Passantenbüro mit jährlich gegen 2000 Gesprächen mit Hilfesuchenden
• Stand der Kirchen an der BEA-Ausstellung
• Telebibel: tägliche gesprochene Andachten ab Telefon

Weitere laufende kirchliche Hilfsprojekte der Landeskirchen sind:
• Suppenküche für Drogenabhängige in der Heiliggeistkirche am Bahnhof
• Prairie: Täglich bis 50 Gratis-Mittagessen im katholischen Kirchgemeindehaus für Menschen in Not
• Kirchliche Gassenarbeit der katholischen Kirchgemeinde
• Bus für Prostituierte
• «Offene Heiliggeist Kirche» (City-Kirche)
• Kirchliche Eheberatungsstellen der reformierten Kirche.
• FlicFlac, Stellennetz für Arbeitslose der Caritas Bern.
• Verband “Arbeit statt Fürsorge” (Beschäftigungsprojekt der Gewerkschaften und Landeskirchen
• Carisatt Laden an der Gesellschaftstrasse. Menschen in sozialen und finanziellen Nöten können dort sehr billig einkaufen
• Assistenzdienst für Behinderte der Caritas
• Projekt Interkulturelle Begegnung
• Workmobil der HEKS (Beschäftigungsprogramm)
• Individueller Deutschunterricht für Ausländer mit Lernschwierigkeiten