Agenda

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sola scriptura? Oder: Steht die Kirche noch auf der Schrift?

24. April, 9:15 bis 17:00

Studientag

Das „sola scriptura“ gehört zum Kern reformatorischer Theologie. Wie aber lässt es sich nach der „Krise des Schriftprinzips“ noch begründen? Der Studientag setzt sich mit harten Fragen an das reformatorische Bibelverständnis auseinander.

Inhalte:
Die Berufung auf die „Schrift allein“ (sola scriptura) gehört zum Zentrum der reformatorischen Theologie. Seit Jahrzehnten ist aber von einer „Krise des Schriftprinzips“ die Rede. In der Tat stellen sich heute harte Fragen an Bibelverständnis und Bibelgebrauch: Was bedeutet die innerbiblische Vielstimmigkeit für das Verstehen der Bibel? Wie verhalten sich biblische Autorität und kritische Vernunft? Was heisst „Bibeltreue?“ Was trägt die Bibel in ethischen Konflikten bei? Und besonders wichtig für Reformierte: Welche Bedeutung hat das Alte (oder Erste) Testament für Christinnen und Christen? Diesen und verwandten Fragen geht der Studientag in Kurzvorträgen, Workshops und Diskussionen nach. Mit dem Ziel, Beiträge zu einem Verständnis der Schriftautorität zu liefern, das auch in einer vielperspektivischen, multireligiösen Gesellschaft tragfähig ist.

Kommentar(e)

Veranstaltungsort

Universität Bern, Kuppelsaal
Hochschulstrasse 4
3000  Bern
+ Google Karte

Kommentar(e)