Agenda

Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

Predigtreihe 500 Jahre Reformation

23. Juli, 17:15

Pfarrer Beat Javet: «Wer war Zwingli?»
Anschliessend Apéro.

Die diesjährige Predigtreihe während den Sommerferien befasst sich mit wichtigen Aspekten der Reformation.
1517 veröffentlichte Martin Luther in Wittenberg seine 95 Thesen. Er wehrte sich gegen den Verkauf von Ablassbriefen durch die Kirche: Sie mache aus der befreienden Gnade Gottes eine Handelsware. Zwei Jahre danach begann Huldrych Zwingli in Zürich mit einer neuen Auslegung der Bibel. Er predigte gegen die Verehrung von Bildern, Reliquien und Heiligen, gegen den Zölibat und die Messe. 1523–1525 führte der Rat von Zürich die Reformation ein. Dazu gehörten die Entfernung der Bilder aus den Kirchen und die Abschaffung der Messe.

Sabine Schüpbach, Redaktorin «reformiert.», eröffnet am 16. Juli die Wanderausstellung «Reformiert sein» in der Kirche Wangen. Die Ausstellung kann bis Ende Sommerferien besichtigt werden. Sie dokumentiert die Aussagen von zwölf Menschen zur Reformation.

Andreas Schlegel, Lautenspieler, stellt am 13. August sein Instrument vor. Im reformierten Zürich wurde der Gemeindegesang erst Ende des 16. Jahrhunderts eingeführt. Zwingli selbst spielte mehrere Instrumente – unter anderem die Laute.

Am letzten Sonntag der Predigtreihe feiern wir das Abendmahl genau so, wie es Zwingli in seiner Schrift «action oder bruuch des nachtmahls» 1525 vorgegeben hat.

Kommentar(e)

Details

Datum:
23. Juli
Zeit:
17:15
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://www.ref.ch/wp-content/uploads/2017/05/Predigtreihe.pdf

Veranstaltungsort

Gsellhof Brüttisellen
Schüracherstrasse 10
8306  Brüttisellen Zürich
+ Google Karte
Webseite:
http://www.wangen-bruettisellen.ch

Kommentar(e)