Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

März 2020

Gibt es Wunder?

10. März, 18:30 bis 20:00
Wasserkirche Zürich, Limmatquai 31
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen
CHF20

In der Bibel wird viel von Wundern erzählt. Gelähmte können wieder gehen. Blinde werden sehend. Und Tote werden zum Leben erweckt. Man wundert sich über solche Geschichten und fragt sich: Geht hier alles mit rechten Dingen zu? Gibt es tatsächlich Wunder? Was ist eigentlich ein Wunder? Und: Können Wunder auch heute noch passieren? Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem RefLab im Rahmen der Themenreihe “Fragwürdig”. Leitung Dr. habil. Béatrice Acklin Zimmermann, Paulus Akademie Pfrn. Dr. Friederike Osthof, Reformierte Kirche Kanton…

Erfahren Sie mehr »

Referat von Fulbert Steffensky: «Die Kirche in einer säkularen Gesellschaft»

14. März, 17:00

Referat von Fulbert Steffensky: «Nicht mehr Burg, nur noch Zelt; die Kirche in einer säkularen Gesellschaft» Die fetten Jahre der Kirchen sind vorbei. Die Gesellschaft ist nur noch beiläufig an ihr interessiert. Was heisst dies für die Kirchen, was heisst es für die Gesellschaft? Die These: Der Einfluss der Kirchen ist geringer geworden, ihre Freiheit grösser. Öffentliches Referat des deutschen Theologen Fulbert Steffensky. Fulbert Steffensky gehört konfessionsübergreifend zu den schöpferischsten Autoren in Sachen Spiritualität. Geboren 1933, studierte er katholische und…

Erfahren Sie mehr »

Fachtagung: Religionen – Konfliktursache oder Friedenspotenzial?

16. März, 8:30 bis 17:00
Mission 21, Missionsstrasse 21
Basel, BS 4003 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Religionen spielen in Konflikten eine ambivalente Rolle: Sie können die Gewalt anheizen, aber auch eine Grundlage für den Frieden legen. Die Tagung für interreligiöse Friedensarbeit von Mission 21 richtet sich an Fachpersonen, Studierende und Interessierte, die sich für den Mehrwert von Religionen in der Bearbeitung von gewalttätigen Konflikten und in der Friedensförderung interessieren. In einer Reihe von Referaten und Workshops werden die Ursachen der Gewalt sowie Ansätze für deren Überwindung untersucht. Sind bestimmte Religionen besonders gewaltanfällig oder friedfertig? Welche Konfliktlösungsstrategien…

Erfahren Sie mehr »

«konvers» live mit Ralf Frisch im SALON um SECHS

17. März, 18:15 bis 20:00
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Der Podcast «Konvers» ist zu Besuch im Salon! Du kannst live dabei sein, wie die neue Folge mit Ralf Frisch aufgezeichnet wird. Das Thema: Wer Jesus war und was er den Gesprächsteilnehmern bedeutet. Ralf Frisch ist Theologe und Autor. In der letzten Zeit hat er sich intensiv mit dem Markus-Evangelium beschäftigt und viel über den Jesus nachgedacht, den Markus ihm in seinem Evangelium vorstellt. Dieser Tage erscheint sein Buch, in dem er diesem Nachdenken und Vorstellen nachspürt. Wer ist Jesus…

Erfahren Sie mehr »

Podiumsdiskussion: Kirche und Staat, damals und heute VERSCHOBEN

19. März, 19:30 bis 21:00
Rathaussaal Weinfelden, Rathausstrasse 2
Weinfelden, Thurgau 8570 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Veranstaltung ist aufgrund der aktuellen Lage auf ein noch unbekanntes Datum verschoben. Angesichts der rasanten gesellschaftlichen Veränderungen und dem damit verbundenen Bedeutungsverlust der Kirchen stellt sich die Frage: Welche Rolle spielt die Kirche heute in Gesellschaft und Politik? Sollte sie sich – wie einige Stimmen fordern – bei gesellschaftspolitischen Fragen gar nicht mehr einmischen und sich vor allem auf die Seelsorge konzentrieren? Oder ist es gerade in der heutigen Zeit wichtig, dass die Kirchen ihre Stimmen einbringen und mithelfen,…

Erfahren Sie mehr »

«Der Nagel im Kopf»: Ein Film über den Schriftsteller Paul Nizon ABGESAGT

19. März, 20:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte anzeigen

Aufgrund der aktuellen Lage ist diese Veranstaltung abgesagt. Der Film «Der Nagel im Kopf» von Christoph Kühn erzählt Paul Nizons Reise an die eigenen Grenzen. Kurz davor, in die Liga der wichtigen deutschen Schriftsteller aufzusteigen, tauchte Nizon in Paris unter, um wieder von vorne anzufangen. Noch heute wird der 90-jährige Schweizer in Frankreich als ein Schriftsteller-Mythos gefeiert. Im Film gewährt Nizon intime Einblicke in sein Leben und Schaffen.

Erfahren Sie mehr »

April 2020

Workshop: Jugendseelsorge Schweiz ABGESAGT

2. April, 10:15 bis 13:00
Universität Bern, Hallerstrasse 6, Hallerstrasse 6
Bern, Bern 3012 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Aufgrund der aktuellen Lage ist diese Veranstaltung abagesagt. Seelsorge mit Jugendlichen wird als praktisch-theologisches Handlungsfeld und kirchliches Aufgabengebiet kaum beachtet. Jugendliche sind v.a. im Blick katechetischer und religionspädagogischer Bemühungen. Ein Workshop will nun einen Überblick über die aktuelle Lebenswirklichkeit von Jugendlichen in der Schweiz bieten und das Gespräch mit einem ausgewiesenen Experten im Bereich Jugendseelsorge suchen. Ablauf 10.15 – 10.30 Uhr: Begrüssung 10.30 – 11.30 Uhr: Prof. Dr. Stefanie Schmidt, Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters, Abt. Klinische Psychologie und…

Erfahren Sie mehr »

Treffpunkt 3 VERSCHOBEN

24. April, 19:30 bis 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 26. April 2020

Eine Veranstaltung um 7:30pm Uhr am 30. April 2020

Heitere Fahne, Dorfstrasse 22/24
Wabern bei Bern, 3084 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Veranstaltung findet aus aktuellem Anlass nicht statt, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Nichts ist mehr wie vorher. Eine Tragödie bringt das junge Leben von Daniel durcheinander. Wie damit leben? Wie durch Verzweiflung und Trauer einen Weg finden? Ein Beziehungsraum öffnet sich. Abba, Jeschua und Aya begegnen ihm. Auch die Botschaft: «Lerne so zu leben, dass du dich geliebt fühlst!» Liebe, Schicksal, Leiden und der Schrei, was denn Gott mit alldem zu tun hat – so es ihn…

Erfahren Sie mehr »

Treffpunkt 3 VERSCHOBEN

26. April, 16:00 bis 17:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 26. April 2020

Eine Veranstaltung um 4:00pm Uhr am 30. April 2020

Heitere Fahne, Dorfstrasse 22/24
Wabern bei Bern, 3084 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Veranstaltung findet aus aktuellem Anlass nicht statt, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Nichts ist mehr wie vorher. Eine Tragödie bringt das junge Leben von Daniel durcheinander. Wie damit leben? Wie durch Verzweiflung und Trauer einen Weg finden? Ein Beziehungsraum öffnet sich. Abba, Jeschua und Aya begegnen ihm. Auch die Botschaft: «Lerne so zu leben, dass du dich geliebt fühlst!» Liebe, Schicksal, Leiden und der Schrei, was denn Gott mit alldem zu tun hat – so es ihn…

Erfahren Sie mehr »

Themenabend «Künstliche Intelligenz: Technik – Mensch – Religion»

28. April, 20:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte anzeigen

Erster Abend in der Reihe «Künstliche Intelligenz: Technik - Mensch - Religion». Dauernd lesen und hören wir in den Medien von «Künstlicher Intelligenz» – und täglich kommen wir in Kontakt damit, bewusst oder unbewusst. Aber was ist «Künstliche Intelligenz» wirklich? Müssen wir uns davor fürchten? Dient sie dem Menschen? Pascal Kaufmann, Hirnforscher und Gründer von Starmind und Mindfire, gibt einen verständlichen und kurzweiligen Einblick in die komplexe Thematik.

Erfahren Sie mehr »

Treffpunkt 3 VERSCHOBEN

30. April, 19:30 bis 21:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 26. April 2020

Eine Veranstaltung um 7:30pm Uhr am 30. April 2020

Heitere Fahne, Dorfstrasse 22/24
Wabern bei Bern, 3084 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Veranstaltung findet aus aktuellem Anlass nicht statt, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Nichts ist mehr wie vorher. Eine Tragödie bringt das junge Leben von Daniel durcheinander. Wie damit leben? Wie durch Verzweiflung und Trauer einen Weg finden? Ein Beziehungsraum öffnet sich. Abba, Jeschua und Aya begegnen ihm. Auch die Botschaft: «Lerne so zu leben, dass du dich geliebt fühlst!» Liebe, Schicksal, Leiden und der Schrei, was denn Gott mit alldem zu tun hat – so es ihn…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2020

Gospel-Workshop und offenes Singen mit Christina Jaccard

2. Mai, 11:00 bis 15:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte anzeigen

Singen befreit und ist wohl die ursprünglichste musikalische Ausdrucksform des Menschen. Die Gospellieder der afroamerikanischen Musik gelten als gesungenes Gebet. Im Workshop üben wir unter Leitung der Sängerin Christina Jaccard und David Ruosch (Piano) Lieder ein, die in den Gottesdienst am Sonntag einfliessen werden. Anmeldung: info@citykirchezug.ch Samstag, 2. Mai 2020 – Workshop 11.00 - 15.00 Uhr mit Mittagspause Sonntag, 3. Mai 2020 - Gottesdienst 9.30 – 10.30 Uhr mit Pfarrer Hans-Jörg Riwar, Christina Jaccard, Dave Ruosch und ad hoc Chor…

Erfahren Sie mehr »

Vernissage «Göttliche Landschaft»

3. Mai, 13:30 bis 18:00
Kartause Ittingen, Warth
Warth-Weiningen, TG 8532 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

In der Umgebung der Kartause Ittingen und beim Kloster Fischingen setzen sich Künstlerinnen und Künstler mit eigens für das Jubiläum der beiden Thurgauer Landeskirchen geschaffenen Werken mit dem Verhältnis von Staat und Kirche auseinander. Mit dem Kunstprojekt wird die aktuelle Frage buchstäblich in den öffentlichen Raum gestellt, ob Religion lediglich Privatsache ist oder ob ihr auch eine gesellschaftliche Relevanz zukommen soll. Am 3. Mai werden die Kunstinstallationen mit einer gemeinsamen Vernissage eröffnet. Start ist in der Kartause Ittingen, danach geht…

Erfahren Sie mehr »

Treffpunkt 3

7. Mai, 19:00 bis 22:00
Haus der Religionen, Europaplatz
Bern, BE 3008 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Nichts ist mehr wie vorher. Eine Tragödie bringt das junge Leben von Daniel durcheinander. Wie damit leben? Wie durch Verzweiflung und Trauer einen Weg finden? Ein Beziehungsraum öffnet sich. Abba, Jeschua und Aya begegnen ihm. Auch die Botschaft: «Lerne so zu leben, dass du dich geliebt fühlst!» Liebe, Schicksal, Leiden und der Schrei, was denn Gott mit alldem zu tun hat – so es ihn denn überhaupt gibt. Die grossen Fragen unserer Existenz führen an die Grenze des Sagbaren. Darum…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

Referat und Diskussion: «Wissen, wie die Bibel entstanden ist – und jetzt?»

9. Juni, 19:00 bis 21:30
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Vom 6. bis 9. September findet der Europäische Theologiekongress nach neun Jahren wieder in Zürich statt. Sein Thema: «Heilige Schriften in der Kritik». Es werden zu diesem Kongress ausdrücklich auch theologisch interessierte Laiinnen und Laien, Pfarrerinnen und Pfarrer, kirchliche Behördenmitglieder, Interessierte aus allen Religionen, zur Teilnahme eingeladen. Es soll eine möglichst breite theologische Diskussion ausgelöst werden. Am 9. Juni veranstaltet deshalb das St. Anna Forum eine Einführung, die zur Teilnahme ermuntern soll. Die Veranstaltung wird auf dem Youtube-Kanal der Stiftung…

Erfahren Sie mehr »

Frauenstadtrundgang: Von Utopie und Aufbruch

CHF20

Am Frauenstreiktag, dem 14. Juni 2020 findet der erste Stadtrundgang des Jahres statt, ein Benefizrundgang zu Gunsten des Feministischen Streikhauses Zürich. Der Rundgang schlägt den Bogen von den 68er Protesten bis zum Frauenstreik 1991/2019: Von Utopie und Aufbruch. 1968, Zürich und die Frauen Der «Mai 1968» elektrisierte die Welt. In Zürich entlud sich die Frustration der nach​rücken den Generation vor dem Globus-Provisorium. Die Jugend kritisierte die kapi​talistische Konsumgesellschaft und lehnte die Autorität des Staats ab. Sie forderte Mitsprache und autonome…

Erfahren Sie mehr »

Onlinepodium zum Sterben auf dem Mittelmeer

17. Juni, 20:00

Seit 1993 sind an den Aussengrenzen Europas 38‘739 Flüchtlinge umgekommen. Viele sind im Mittelmeer ertrunken, wurden erschossen oder sind erstickt. Und das sind nur die bekannten Fälle. Sie werden von UNITED against Refugee Deaths exakt dokumentiert und aufgelistet. Anlässlich des Flüchtlingstages organisiert die Offene Kirche Bern ein Podium zum Thema. Es diskutieren: • Hasan Hawar, der die Flucht über das Mittelmeer und die Balkanroute selbst erlebt hat • Mattea Meyer, SP-Nationalrätin Zürich • Till Rummenhohl, ehemaliges Rettungsteammitglied von SOS MEDITERRANEE…

Erfahren Sie mehr »

Frauenstadtrundgang: «Plötzlich bist du eine Ausgestossene»

20. Juni, 16:15
Sigi-Feigel-Terrasse, Sigi-Feigel-Terrasse
8001 Zürich, Schweiz
+ Google Karte anzeigen
CHF20

Anlässlich des Weltflüchtlingtags werfen wir einen Blick zurück: «Plötzlich bist du eine Ausgestossene» Schweizerische Flüchtlingspolitik 1933–1945 Viele «ausgestossene» Jüdinnen und Juden versuchten während der Naziherrschaft in Deutschland, in die Schweiz zu fliehen, so auch nach Zürich. Auf unserem Rundgang begegnen wir einigen dieser Geflüchteten und erzählen vom Alltag bekannter und unbekannter Emigrant*innen. Auch die Haltung der Bevölkerung und die schweizerische Flüchtlingspolitik gegenüber Jüdinnen und Juden sind Thema des Rundgangs. Anmeldung: info@frauenstadtrundgangzuerich.ch (durch die Corona-Situation obligatorisch!) Einzelpreis: Fr. 20.-/Fr. 15.- (AHV,…

Erfahren Sie mehr »

A+W Impuls: Selbsttranszendenz, ein Anknüpfungspunkt für die Kirche?

22. Juni, 15:00 bis 17:00

Was ist es, das uns bis in unseren Kern berührt? Was reisst uns über die Grenzen unseres Selbst hinaus? Und warum erleben wir diese Momente als heilig? Hans Joas forscht zum Heiligen – oder zur Erfahrung der Selbsttranszendenz. Wie können wir als Kirche an die Erfahrung der Selbsttranszendenz anknüpfen, um Menschen das Evangelium zu vermitteln? Dazu erhalten wir Impulse von Hans Joas und Niklaus Peter. Hans Joas ist Soziologe und Philosoph. Niklaus Peter ist Pfarrer am Zürcher Fraumünster. Er setzt…

Erfahren Sie mehr »

August 2020

Theos OffenBar

17. August, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 17. Tag des Monats stattfindet und bis zum 17. Dezember 2020 wiederholt wird.

Bauhütte St. Oswald, Kirchenstrasse 9
Zug, Zug Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr Neu findet Theos OffenBar jeweils am 17. des Monats statt und an einem neuen Ort!

Erfahren Sie mehr »

«Ein gantzer musicus» – Zwinglis Musik

21. August, 20:00
Evangelisch-reformierte Kirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, ZG 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

«Ein gantzer musicus» soll der der Reformator Huldrych Zwingli gewesen sein. Dies zumindest vermerkt der Chronist aus dem gegnerischen Lager, Johannes Salat. Er muss über ein aussergewöhnliches Talent verfügt haben. Spielte er doch die gängigen Instrumente der Renaissance virtuos. Er begleitete seinen Gesang mit der Laute, strich das «Rabögli», spielte Flöte und schreckte auch vor dem «Sackpfyff» nicht zurück. Das war auch seinen Gegnern bekannt, und sie verspotteten ihn als «luthenschlager» und «evangelischen pfyffer». Der Abend in der CityKircheZug ist…

Erfahren Sie mehr »

Frauenstadtrundgang «Von Krieg, Brot und Klassenkampf»

23. August, 11:00 bis 12:30

Frauenstadtrundgang in Zürich zur Mobilisierung der Frauen 1914–1918 Während die Schweizer Soldaten zur Untätigkeit verurteilt an den Landesgrenzen stehen, werden die Frauen aktiv und stellen sich in den Dienst der Öffentlichkeit. Sie organisieren Haushaltungs- und Gemüsebaukurse und verteilen Lebensmittel an die Armen. Mit Suppenküchen, Soldatenstuben und Wäschereien kümmern sie sich um das Wohl der Männer an der Grenze. Als Künstlerinnen kämpfen sie für den Frieden. Nicht zuletzt gehen sie auf politischem Weg gegen Teuerung, Verelendung, Arbeitslosigkeit und Massenarmut vor. Durch…

Erfahren Sie mehr »

Die Entstehung der Bibel – der aktuelle Stand des Wissens

27. August, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Entstehung der Bibel - der aktuelle Stand des Wissens und was dieses Wissen für den Glauben bedeutet Referat: Konrad Schmid Podium: Konrad Schmid, Sibylle Forrer, Markus Giger, Irene Gysel Konrad Schmid, Professor für Altes Testament, hat zusammen mit Jens Schröter eine umfassende und gut lesbare Beschreibung der Entstehung der Bibel verfasst, eine Zusammenfassung des aktuellen Wissensstandes. Er wird das Buch im ersten Teil des Abends vorstellen. Welche Autorität hat die Schrift noch nach ihrer «Entzauberung»? Und was heisst es…

Erfahren Sie mehr »

Memories of Ulster – History, Poetry and Songs from Northern Irland with Bruce Mathers

28. August, 20:00
Evangelisch-reformierte Kirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, ZG 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Nordirland ist England seit Hunderten von Jahren ein Dorn im Auge. Der englische König unterwarf den rebellischsten Teil des katholischen Irlands durch massive Kolonisierung im siebzehnten Jahrhundert. Und das war noch lange nicht das Ende der Geschichte: Auch heute noch ist der daraus resultierende Konflikt das bei weitem größte Problem in den Brexit-Verhandlungen. Bruce Mathers, selbst gebürtiger Nordire, wird die Tragödie, Komödie und Schönheit des Landes in einer Auswahl seiner Lieder und Gedichte und in Bildern seiner Städte und Landschaften…

Erfahren Sie mehr »

Frauenstadtrundgang «Von Utopie und Aufbruch»

29. August, 14:00 bis 15:30

Der Frauenstadtrundgang präsentiert die folgende Stadtführung zur Ausstellung «Ausbruch und Rausch» (21.08.2020–04.10.2020) im Museum Strauhof, Zürich: Im internationalen Jahr der Frau 1975 fand in der Städtischen Kunstkammer zum Strauhof eine aufsehenerregende Ausstellung statt, die zu einem wahren Publikumserfolg wurden: «Frauen sehen Frauen. Eine gefühlvolle, gescheite, gefährliche Schau.» 34 feministische Ausstellungsmacherinnen, unter ihnen Bice Curiger und Doris Stauffer, thematisierten anhand diverser Medien den Alltag von Frauen und die patriarchalen Strukturen unserer Gesellschaft. In unserem Rundgang «Von Utopie und Aufbruch. 1968, Zürich…

Erfahren Sie mehr »

Frauenstadtrundgang «Bezichtigt, gefoltert, hingerichtet»

30. August, 11:00 bis 12:30

Frauenstadtrundgang zur Hexenverfolgung in Zürich Zwischen 1487 und 1701 wurden im Zürcher Hoheitsgebiet 80 Frauen und 5 Männer als sogenannte Hexen hingerichtet. Der Rundgang erinnert an ihr Schicksal, an die Ungerechtigkeit und das Leid, das allen als Hexen bezichtigten Menschen widerfahren ist. Der Rundgang zeigt, welches Bild sich die Bevölkerung von den angeblichen Hexen machte und welche Rolle die Kirche und die Stadträte dabei spielten. Vorgestellt wird Agatha Studler, die einzige als Hexe hingerichtete Stadtzürcherin. Und es wird erläutert, warum…

Erfahren Sie mehr »

September 2020

Kurs Basiswissen Patientenverfügung

3. September, 14:00 bis 16:30

In der Gruppenberatung vermittelt die Ethikerin Patrizia Kalbermatten-Casarotti Basiswissen über Patientenverfügungen und Vorsorgedokumente und unterstützt bei deren Erstellung. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Franken. Weitere Informationen: Kurs Basiswissen Patientenverfügung

Erfahren Sie mehr »

Gemeinschaft gestalten in Zürich: Cluster-Wohnen

3. September, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Gesellschaft in Zürich ist bunt: Auf kleinem Raum werden verschiedenste Lebensentwürfe gelebt. Doch Berührungspunkte weisen sie nur vereinzelt auf: Die Credit-Suisse-Mitarbeiterin, die deutsche Studentin im ersten Semester, die Reinigungskraft ohne Identitätspapiere, die Sachbearbeiterin eines KMU – sie begegnen sich kaum je. Wie die jüngste Krise gezeigt hat, ist die Herausforderung, als Gemeinschaft füreinander Verantwortung zu übernehmen, aktueller denn je. St. Anna will wissen: Wie muss Wohnraum gestaltet sein, damit Zürich der Bedürfnisvielfalt einer so pluralen Gesellschaft gerecht werden kann?…

Erfahren Sie mehr »

Frauenstadtrundgang «Zapfhahn und Suppenhuhn»

5. September, 16:00 bis 17:30

Ein historischer Stadtrundgang zu Essen und Trinken Was wir essen und trinken, die Zubereitung der Speisen und die Sitten bei Tisch haben sich im Lauf der Zeit verändert. Die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln widerspiegeln die unterschiedlichen Rollen von Frauen und Männern in der Gesellschaft. Das Bier und das Schlachten, zum Beispiel, waren Männersache und auch die Vegetarismus-Bewegung wurde in ihren Anfängen stark von Männern geprägt. Warum exotische Gewürze den Frauen das Gebären erleichtern und die männliche Lust fördern…

Erfahren Sie mehr »

Podium: Suizid bei Jugendlichen

10. September, 20:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte anzeigen

Das Thema Suizid bei Jugendlichen steht anlässlich des Welttages zur Suizidprävention am 10. September im Fokus der Veranstaltung. Stephan Kupferschmid, Chefarzt Adoleszentenpsychiatrie Winterthur, eröffnet den Abend mit einem Fachreferat. Im Anschluss findet ein Podium mit folgenden Fachleuten und Betroffenen statt: Denise Ghilardi, Systemische Beraterin und Pädagogin, Triangel Beratung, Zug; Heidi Jans-Dejung, betroffene Mutter; Stefan Kupferschmid; Monika Ulmann, Seelsorgerin.

Erfahren Sie mehr »

Matinéegespräch: Gutes Zusammenleben – wie geht das?

13. September, 11:00 bis 12:30
Stadtbibliothek Schmiedenhof Basel, Schmiedenhof 10
Basel, 4001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Pandemie hat unser Zusammenleben von einem Tag auf den anderen gründlich umgekrempelt. Dadurch bekommen auch die Fragen des ZeitSicht Matinéegesprächs, das eigentlich schon am 22. März hätte stattfinden sollen, neue Aktualität: Wie können wir ein gutes Zusammenleben gestalten? Wie gehen wir mit Nachbarn um, mit Andersdenkenden, Minderheiten oder Migrantinnen? Wie integrieren wir alte und beeinträchtigte Menschen in die Gesellschaft? Wie lassen sich Erfahrungen aus der Familie auf die Politik übertragen? Darüber unterhalten sich die Nationalrätin und Ökonomin Samira Marti…

Erfahren Sie mehr »

Theos OffenBar

17. September, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 17. Tag des Monats stattfindet und bis zum 17. Dezember 2020 wiederholt wird.

Bauhütte St. Oswald, Kirchenstrasse 9
Zug, Zug Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr Neu findet Theos OffenBar jeweils am 17. des Monats statt und an einem neuen Ort!

Erfahren Sie mehr »

Forum christlicher Führungskräfte

18. September, 9:00 bis 18:30
Kongresszentrum Parkarena, Barbara-Reinhart-Strasse 24
Winterthur, 8404 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Kongress für Führungskräfte zum Thema «Frohes Schaffen!». Ist das Floskel, Ironie oder Motivationsspritze? Der Gruss für eine gute Arbeitsmoral lässt viel Spielraum für spannende Interpretationen zwischen Erfolgsdruck und Erfolgserlebnis. Das Forum christlicher Führungskräfte 2020 zeigt auf, wie Führungsverantwortung von der Pflicht zur Kür wird. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Programm leicht gestrafft. Kosten: Vorverkauf 340 Franken (inkl. Verpflegung). Keine Tageskasse. Weitere Informationen zum Schutzkonzept und zum Programm auf der Website des Veranstalters.

Erfahren Sie mehr »

«Utrechter Te Deum» und «Utrechter Jubilate» im Grossmünster

19. September, 19:30 bis 20:30
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Coronavirus-Pandemie beeinflusst das kirchliche und konzertante Leben nachhaltig. Das Kantorat Grossmünster möchte in der Zeit der vorsichtigen Öffnung Konzerte zur Ermutigung anbieten. Am Bettagswochende werden daher Georg Friedrich Händels «Utrechter Jubilate» und «Utrechter Te Deum» mit entsprechendem Schutzkonzept aufgeführt. Collegium Vocale Grossmünster | La Chapelle Ancienne Orchester mit historischen Instrumenten; Leitung Kantor Daniel Schmid. Nummerierte Plätze zum Einheitspreis von 35 Franken | Kinder 15 Franken. Türöffnung jeweils eine Stunde vor Beginn; Abendkasse für Restkarten 30 Minuten vor Beginn. Das Konzert…

Erfahren Sie mehr »

Frauenstadtrundgang: Unternehmerinnen des 19. Jahrhunderts

20. September, 11:00 bis 12:30

Auf dem Rundgang entlang der Zürcher Bahnhofstrasse begegnen die Teilnehmerinnen politisch, beruflich und gemeinnützig engagierten Frauen sowie ihren zahlreichen Unternehmungen. Die Frauen gründeten Spitäler und Ausbildungsstätten, behaupteten sich als Unternehmerinnen in der Privatwirtschaft oder waren Pionierinnen gesellschaftlicher Reformen. Mit ihren Projekten stiessen sie in der männerdominierten Gesellschaft des frühen 20. Jahrhunderts oft auf Skepsis und Widerstände. Was ihnen half sich dennoch durchzusetzen, war ein engmaschiges Beziehungsnetz von Freundinnen und Mitstreiterinnen in Verbänden und Vereinen. Frauenfreundschaften wurden deshalb wiederholt angefeindet, lächerlich…

Erfahren Sie mehr »

Ökumenischer Bettags-Gottesdienst

20. September, 14:30

Kantonaler ökumenischer Bettags-Gottesdienst «Ich wünsche mir» für Menschen mit und ohne Behinderung. Mit der katholischen Katechetin Rita Mathis und der reformierten Pfarrerin Anna Behr. Flyer mit weiteren Informationen

Erfahren Sie mehr »

«Utrechter Te Deum» und «Utrechter Jubilate» im Grossmünster

20. September, 17:00 bis 18:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Coronavirus-Pandemie beeinflusst das kirchliche und konzertante Leben nachhaltig. Das Kantorat Grossmünster möchte in der Zeit der vorsichtigen Öffnung Konzerte zur Ermutigung anbieten. Am Bettagswochende werden daher Georg Friedrich Händels «Utrechter Jubilate» und «Utrechter Te Deum» mit entsprechendem Schutzkonzept aufgeführt. Collegium Vocale Grossmünster | La Chapelle Ancienne Orchester mit historischen Instrumenten; Leitung Kantor Daniel Schmid. Nummerierte Plätze zum Einheitspreis von 35 Franken | Kinder 15 Franken. Türöffnung jeweils eine Stunde vor Beginn; Abendkasse für Restkarten 30 Minuten vor Beginn. Das Konzert…

Erfahren Sie mehr »

Gemeinschaft gestalten in Zürich: Zwischenraumnutzung

21. September, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Leerstand bedeutet Stillstand. Flexible Nutzungsmodelle sind jedoch noch immer die Ausnahme, was durch die jüngste Krise noch unterstrichen wird. Ein klares Spannungsfeld in einer Stadt, in der bezahlbarer Wohn-, Wirk- und Lebensraum knappe Ressourcen sind.Zwischenraumnutzungen sind eine Herausforderung für Hausbesitzer*innen. Zugleich bieten sie die Möglichkeit, Belegungslücken in Wohnhäusern und Bürogebäuden produktiv zu nutzen – und individuell Gestaltungsräume zu fördern. Ein Modell, das für Kirchen gleichermassen interessant sein könnte, da auch sie sich immer öfter mit Leerstand konfrontiert sehen.St. Anna will…

Erfahren Sie mehr »

Konzernverantwortungsinitiative: Lösung oder Falle?

21. September, 19:30 bis 21:30
Caritas Zürich, Beckenhofstr. 16
Zürich, Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Initiative greift ein wichtiges ethisches Anliegen auf: Mensch und Natur sollen nicht weiterhin ausgebeutet werden. Nach Ansicht der Gegner schiesst die Initiative aber weit über das Ziel hinaus. Der Gegenvorschlag des Nationalrates, der die Anliegen der Initiative ohne deren Mängel übernommen hätte, wurde im eidgenössischen Parlament versenkt. Genügt der zahme Gegenvorschlag des Ständerates? Wie verhalten wir uns an der Urne? Eine spannende Diskussion steht bevor. Podiumsteilnehmer/innen: - Dr. Kathy Riklin, Alt-Nationalrätin CVP - Samuel Schweizer, Rechtsanwalt und Unternehmer (Ernst…

Erfahren Sie mehr »

Frauenritual «Dunkelzeit und Allerseelen»

22. September, 19:30
Heiliggeistkirche Bern, Spitalgasse 44
Bern, Bern 3011 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Dank den Kräften von Erde, Wasser, Sonnenlicht und menschlicher Arbeit sind Blumen erblüht und Früchte, Gemüse und Nüsse gereift. Und nun, zum Fest des Erntedankes biegen sich die Tische unter Körben voller Äpfel und Birnen, Trauben und Nüssen. Maiskolben, Kürbisse und Sonnenblumen leuchten gelb und orange dazwischen. Wir dürfen uns beschenken lassen von dieser Fülle und uns erfüllen lassen von Dankbarkeit. Dankbarkeit für alles, was uns nährt und stärkt, Dankbarkeit für alles, was uns durch Winter und harte Zeiten trägt.…

Erfahren Sie mehr »

«Was Bilder mit uns machen» – Die Darstellung von Menschen mit einer Behinderung im Film

25. September, 14:00 bis 17:00

Filme tragen mit Bild, Geräuschen, Musik und Sprache tatsächliche und scheinbare Realitäten in unser Leben hinein und prägen so unsere Haltung gegenüber Themen. Wie werden nun Menschen mit Behinderung im Film dargestellt? Welche Gedanken und Emotionen werden vermittelt? Welche Einstellungen und Appelle sind damit verbunden? Diesen Fragen wollen wir mit Hilfe von Filmausschnitten, einem Vortrag des Zürcher Filmkritikers Alex Oberholzer und einem anschliessenden Gespräch mit der Disability-Forscherin und Künstlerin Nina Mühlemann, sowie dem Schauspieler Joel Basman nachgehen. Eine Veranstaltung der…

Erfahren Sie mehr »

Workshop: Auf der Suche nach der inneren Heilkraft

26. September, 14:00 bis 18:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte anzeigen

Mystikerinnen und Mystiker verschiedener Religionen berichten von einer inneren Quelle in jedem Menschen. Aus ihr fliesst Heilung. Durch verschiedene Zugänge wollen wir in diesem Workshop die Quelle der Heilung näher kennenlernen. Leitung des Workshops:  Monika Ulmann, Jin Shin Jyutsu-Praktikerin, ehemalige Psychiatrieseelsorgerin und Andreas Haas, Pfarrer, ehemaliger Psychiatrieseelsorger. Alle sind willkommen. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Bequeme Kleidung mitbringen. Anmeldung bis 23.9.2020 an: irene.schaer@citykirchezug.ch. Kollekte zur Deckung der Unkosten.

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2020

Frauenstadtrundgang «Bezichtigt, gefoltert, hingerichtet»

3. Oktober, 16:00 bis 17:30

Stadtrundgang zur Hexenverfolgung in Zürich Zwischen 1487 und 1701 wurden im Zürcher Hoheitsgebiet 80 Frauen und 5 Männer als sogenannte Hexen hingerichtet. Der Rundgang erinnert an ihr Schicksal, an die Ungerechtigkeit und das Leid, das allen als Hexen bezichtigten Menschen widerfahren ist. Gezeitg wird, welches Bild sich die Bevölkerung von den angeblichen Hexen machte und welche Rolle die Kirche und die Stadträte dabei spielten. Und es wird Agatha Studler vorgestellt, die einzige als Hexe hingerichtete Stadtzürcherin. Zudem erfahren die Teilnehmerinnen,…

Erfahren Sie mehr »

Interreligiöses Gebet «Herbst»

13. Oktober, 18:30
Heiliggeistkirche Bern, Spitalgasse 44
Bern, Bern 3011 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Hindus und Konfessionslose, Jüdinnen, Jains und Moslems, Yorubas, Christinnen und Sikhs: «Heiliggeist interreligiös» sind Menschen von der Basis, die ausserhalb der offiziellen Vertretung der Religionen den Dialog suchen. Die Gruppe «Heiliggeist interreligiös» trifft sich viermal jährlich, betet gemeinsam, besucht sich und lädt zu gemeinsamen Veranstaltungen ein. Wir hören heilige Texte, interpretieren sie, loben, bitten um Vergebung, danken, singen, werden meditativ still und segnen. Weitere Informationen hier.

Erfahren Sie mehr »

Theos OffenBar

17. Oktober, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 17. Tag des Monats stattfindet und bis zum 17. Dezember 2020 wiederholt wird.

Bauhütte St. Oswald, Kirchenstrasse 9
Zug, Zug Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr Neu findet Theos OffenBar jeweils am 17. des Monats statt und an einem neuen Ort!

Erfahren Sie mehr »

Stadtrundgang: Die Frauen vom Chreis Cheib

18. Oktober, 11:00 bis 12:30

Frauenstadtrundgang: Die Frauen vom Chreis Cheib. Der Rundgang wirft einen Blick zurück ins beginnende 20. Jahrhundert und erzählt von wütenden und streikenden Frauen in Zürich. Denn egal ob im Generalstreik, im Hungermarsch oder im Mieterstreik – die Arbeiterinnen wussten sich zu wehren: Für bessere Arbeitsbedingungen in den Fabriken, für eine Senkung der Lebensmittelpreise, gegen die Erhöhung des Mietzinses. Datum: Sonntag, 18. Oktober 2020, 11-12.30 Uhr Treffpunkt: Werdplatz beim Arbeiterdenkmal, Zürich Anmeldung (aufgrund von Corona obligatorisch): info@frauenstadtrundgangzuerich.ch Einzelpreis: Fr. 20.-/Fr. 15.-…

Erfahren Sie mehr »

«Information, (Ver-)Fälschung, Lüge» – Film und Propaganda

19. Oktober, 19:00 bis 21:00
Paulus-Akademie Zürich, Pfingstweidstrasse 28
Zürich, ZH 8005 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Bilddokumente zählen zu den wichtigsten Informationsquellen, lassen sich aber auch relativ leicht manipulieren. Entsprechend hoch ist die Zahl der Regimes, die das Medium Film in propagandistischer Absicht einsetzen. Hitler und Stalin waren dabei Wegbereiter, aber auch die Einführung der Schweizer Filmwochenschau war 1940 an einen Propagandaauftrag gekoppelt. Wegen seiner höheren Glaubwürdigkeit ist paradoxerweise der Dokumentarfilm besonders geeignet, für Propagandazwecke missbraucht zu werden. Und gerade in jüngster Zeit erleben filmische Fake News in den Social Media eine neue Blüte. Der Vortrag…

Erfahren Sie mehr »

Lesung mit Usama al Shahmani

21. Oktober, 20:00 bis 22:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte anzeigen

Usama Al Shahmani, geboren 1971 in Bagdad und aufgewachsen in Qalat Sukar (Nasiriya) hat arabische Sprache und moderne arabische Literatur studiert. Er publizierte drei Bücher über arabische Literatur, bevor er 2002 als Flüchtling in die Schweiz kam. Er arbeitet heute als Buchautor, Dolmetscher und Kulturvermittler und übersetzt ins Arabische, u. a.  «Fräulein Stark» von Thomas Hürlimann. «In der Fremde sprechen die Bäume arabisch» ist sein erster Roman. Mit «Im Fallen lernt die Feder fliegen» ist ein weiterer in diesem Herbst…

Erfahren Sie mehr »

Tanzgottesdienst: Tanz im Verwehen

25. Oktober, 10:00

Der Tanzgottesdienst reflektiert ein Thema, das durch die gegenwärtige Pandemie wieder verstärkt ins Bewusstsein gekommen ist, aber eigentlich ganz elementar zu unserem Menschsein gehört. Ob wir daran denken oder nicht – wir sind endliche, vergängliche Wesen, von Kopf bis Fuss, jeden Moment. Wir atmen ein und atmen aus und sind kaum mehr als ein Hauch, der unversehens verweht. Wenn wir darum wissen, kann der Moment zu einem Tanz werden, der seine Nichtigkeit lebt und sich in der Gegenwart Gottes am Augenblick…

Erfahren Sie mehr »

Ein Abend mit Pater Anselm Grün und Pianist David Plüss

25. Oktober, 17:00
Thomaskirche Liebefeld, Buchenweg 23
Liebefeld, BE 3097 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Zweifel wird oft negativ gesehen. Er bietet aber auch eine Chance, um weiterzukommen und einen bewussten nächsten Schritt zu wagen, verkrustete Strukturen aufzubrechen und Neues zu entdecken. Der Buchautor und Benediktinerpater Pater Anselm Grün geht der Frage nach, wie sich der Zweifel und die Sehnsucht nach Gewissheit ergänzen: Gemeinsam mit dem Pianisten David Plüss tritt er in der Kirchgemeinde Köniz auf. Im Dialog mit inspirierenden Texten und Gedanken sowie musikalischen Klangbildern entfalten die beiden ihr Programm. Es erwartet Sie ein Abend,…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren