Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

September 2018

«Ave Maria» oder «Ein feste Burg»?

2. September, 19:30
Predigerkirche Zürich, Predigerplatz / Zähringerplatz
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Musik und Rezitation im Spannungsfeld von Reformation und Gegenreformation. Mit Nuria Richner (Sopran), Jonathan Prelicz (Bass) und Hans-Jürg Stefan (Rezitation). Zürcher Kantorei zu Predigern, Berner Kantorei und Collegium musicum. Leitung: Johannes Günther. Eine Werkeinführung findet bereits um 18.45 Uhr statt. Vorverkauf unter www.kantorei.ch.  

Mehr erfahren »

Die Wirklichkeit der Esoterik und die christliche Theologie

3. September, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Gibt es Brücken zwischen der Welt alter und neuer «Esoterik» und dem christlichen Glauben? Sind Christinnen und Christen, die in und aus diesem Hintergrund Heilungsarbeit praktizieren, mit ihrem Charisma in der Kirche erwünscht? Haben sie Platz  in der Kirche? Oder nur am Rande bzw. eigentlich nicht? Aus einer langen Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit der Esoterik stellt der Psychologe Samuel Jakob einige Gesichtspunkte und Fragen an die christliche Theologie und die Entwicklung der Kirche in den Raum, die von der Theologin…

Mehr erfahren »

Die letzte Ordnung – Tote hinterlassen Dinge

4. September
Friedhof Forum, Aemtlerstrasse 149
Zürich, ZH 8003 Schweiz
+ Google Karte

Manchmal ist der Tod ganz handfest. Zum Beispiel, wenn es darum  geht, Zimmer, Wohnungen oder Häuser verstorbener Personen zu räumen. Was auf den ersten Blick als «nur» praktisches Vorhaben erscheinen mag, verbindet sich im Ernstfall oft mit aufwühlenden Erfahrungen. Ein Arrangement von Dingen muss aufgelöst, eine Serie von Entscheidungen getroffen werden. Was wird in den Müll-Container befördert, was unbedingt behalten, was geht zum Neffen, zur Nachbarin oder ins Brockenhaus? Das Sichten eines Nachlasses ist durchzogen von Trauer, Erinnerungen, Versäumnissen, auch von guten und…

Mehr erfahren »

«Ave Maria» oder «Ein feste Burg»?

4. September, 20:00
Berner Münster, Münsterplatz 1
Bern, BE 3000 Schweiz
+ Google Karte

Musik und Rezitation im Spannungsfeld von Reformation und Gegenreformation. Mit Nuria Richner (Sopran), Jonathan Prelicz (Bass) und Hans-Jürg Stefan (Rezitation). Zürcher Kantorei zu Predigern, Berner Kantorei und Collegium musicum. Leitung: Johannes Günther. Eine Werkeinführung findet bereits um 19.15 Uhr statt. Vorverkauf unter www.kantorei.ch.

Mehr erfahren »

Fotoausstellung «Vom Rand ins Zentrum»

5. September, 12:00 bis 26. September, 18:00
Predigerkirche Zürich, Predigerplatz / Zähringerplatz
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Obdachlose werden von der Gesellschaft als Randständige bezeichnet. Doch wie und wo sehen Obdachlose sich selbst? Wie sehen sie ihre Umwelt? Die Kirche zu Predigern zeigt vom 5. bis 26. September eine Ausstellung von Fotos, die Obdachlose im Auftrag des Sozialwerks Pfarrer Sieber gemacht haben. Um Vorurteile abzubauen und die eigene Sicht der Welt zu dokumentieren, hatten Obdachlose im Auftrag des Sozialwerks Pfarrer Sieber im vergangenen Winter mit Einwegkameras ihren Alltag und ihre Aufenthaltsorte fotografiert. Vernissage ist am Mittwoch, 5.…

Mehr erfahren »

Tagung: Streit um die Macht in der Kirchgemeinde

7. September, 9:30 bis 17:00

Wer in einer Kirchgemeinde was bestimmt, ist unklar geworden. Die Kirchenteams werden vielfältiger und grösser. Die Tagung widmet sich deshalb dem Thema Macht. Ziel ist, dass die Berufsgruppen aufeinander zugehen, damit sie miteinander Teamarbeit gestalten können. Der entstehende neue kirchliche Beruf Kirchgemeindeschreiber/-in stellt Fragen nach Gemeindeleitung und Macht in den Vordergrund. Was geht ab? Wer bestimmt die (geistliche) Ausrichtung? Vertreter/-innen der Kirchenberufe bringen Inputs und diskutieren. Die Tagung richtet sich an Mitarbeitende aller Kirchenberufe und an Behörden. Anmeldung bis am…

Mehr erfahren »

Verletzliches Leben – Tagung Spitalseelsorge

7. September, 10:00 bis 17:00
Bildungszentrum 21, Missionsstrasse 21
Basel, BS 4003 Schweiz
+ Google Karte

Verletzlich zu sein, gehört zu den Grunderfahrungen, die mit der leiblichen Existenz in der Welt verbunden sind. Wenn man in diesem Sinn von Gesunden und Kranken spricht, ist dies nicht mehr ein ausschliessender Gegensatz; ausgehend von der gemeinsamen Vulnerabilität handelt es sich um unterschiedliche Grade der Betroffenheit. In der Rede von Gott kennt die christliche Theologie verschiedene Stränge: die Bibel spricht von einem vulnerablen Gott, der sich berühren lässt; die griechische Philosophie stellt sich einen Gott vor, der von den…

Mehr erfahren »

«Bike+hike4bibles»

8. September, 8:00 bis 17:00
Unbenannter Veranstaltungsort, Robert-Walser-Platz
2503 Biel, Schweiz
+ Google Karte

Die Schweizerische Bibelgesellschaft und Wycliffe organisieren gemeinsam zum zweiten Mal den Anlass «bike+hike4bibles». Sind Sie dabei? Dann können Sie eine Velofahrt um den Bielersee oder eine Wanderung von Biel aus unternehmen. Der Start ist ab 8 Uhr auf dem Robert-Walser-Platz in Biel. Indem Sie mit einem Startgeld teilnehmen oder Freunde und Bekannte fragen, ob sie Ihren Einsatz sponsern, unterstützen Sie die Bibelübersetzung auf Tschadarabisch. Beim gemeinsamen Mittagessen ebenfalls auf dem Robert-Walser-Platz erhalten Sie einen Einblick in den Stand der weltweiten…

Mehr erfahren »

Lektüre und Tischgespräch über zwei Schriften von Leonhard Ragaz

8. September, 15:00 bis 17:00

In der Veranstaltung der Religiös-sozialistischen Vereinigung der Deutschschweiz wird gemeinsam in den beiden Schriften des Theologen  Leonhard Ragaz«Das Reich Gottes in der Bibel» und «Die Geschichte der Sache Christi» gelesen. Zur Veranstaltungsseite

Mehr erfahren »

James Bond im Gottesdienst

9. September, 10:00 bis 12:00

Musikgottesdienst setzt 007 in einen biblischen Kontext Pfr. Michael Schaar wird in der Citykirche Offener St. Jakob über die Filmfigur Jamesbond in einen biblisch-theologischen Kontext predigen. Die Musik aus den Filmen werden von Kantor und Organist Sacha Rüegg an der Orgel interpretiert. Weitere Informationen: citykirche.ch/gottesdienst

Mehr erfahren »

Gespräch: Wie in Nigeria der Hass entstand

10. September, 18:30 bis 20:30
mission 21, Missionsstrasse 21
Basel, BS 4003 Schweiz
+ Google Karte

Die anhaltende Gewalt in Nigeria macht ratlos: Wie können Hass und Gewalt derartig eskalieren? Was bringt Menschen dazu, gewalttätig zu werden? Welche Rolle spielen politische Fehlentscheidungen? Und wo sind kleine und grosse Schritte möglich, die doch noch zum Frieden führen? Der Anlass bringt zwei Kenner der Situation ins Gespräch: Ruedi Küng wird als langjähriger kenntnisreicher Beobachter den Konflikt in Nigeria in einen grösseren Zusammenhang stellen. Dabei wird er Ereignisse und Entwicklungen der neueren wie der weiter zurückliegenden Geschichte Nigerias einbeziehen,…

Mehr erfahren »

Ausstellung «Meine Geschichte – mein Recht»

10. September, 18:30 bis 16. September, 14:00
Reformiertes Kirchenzentrum Zug, Bundesstrasse 15
Zug, 6300
+ Google Karte

Im November 2018 entscheidet die Schweiz unter dem Schlagwort der Selbstbestimmung über den Austritt aus der Europäischen Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK). Die Reformierte Kirche in Zug und die CityKirche Zug widmen im September aus Anlass der Selbstbestimmungsinitiative eine Veranstaltungsreihe dem Stand der Menschenrechte in der Schweiz sowie den möglichen Konsequenzen einer Annahme der Initiative. Die Ausstellung «Meine Geschichte – mein Recht» porträtiert dazu Menschen, auf deren Schicksal die Europäische Menschenrechtskonvention ganz unmittelbaren Einfluss hatte und vermittelt…

Mehr erfahren »

Podium: Die Evolution in der Bibel

11. September, 18:30 bis 20:30
Evangelisch-reformiertes Kirchgemeindehaus Paulus, Freiestrasse 20
Bern, BE 3012 Schweiz
+ Google Karte

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Carel van Schaik, Direktor des Instituts für Anthropologie an der Universität Zürich und Autor des Buchs «Das Tagebuch der Menschheit – was die Bibel über unsere Evolution verrät», und Prof. Dr. Andreas Wagner, ordentlicher Professor für Altes Testament an der Universität Bern. Lohnt es sich, die Bibel als rein historisches Dokument zu lesen? Lassen sich Schöpfungsgeschichte und Evolutionstheorie in Einklang bringen? Welche Erkenntnisse zur Menschheitsgeschichte liefert die Bibel? Diese und weitere Fragen werden auf dem Podium…

Mehr erfahren »

Jüdische Friedhöfe – Zeugnisse jüdischen Lebens

12. September, 14:00 bis 16:30
Schweiz + Google Karte

Führung auf den jüdischen Friesenberg-Friedhöfen in Zürich Jüdische Gräber werden nicht aufgehoben und die Friedhöfe können jahrhundertlang erhalten bleiben. Was «erzählen» jüdische Friedhöfe von den jüdischen Gemeinden und der jüdischen Geschichte? Was lässt sich aus den Namen der Verstorbenen, aus den Inschriften und der Gestaltung der Grabsteine, aus der Gartengestaltung und der Architektur der Abdankungsgebäude ablesen? Wie geht das Judentum mit Tod und Trauer um? Die Führung gibt anschauliche Antworten auf diese Fragen und führt auch an die Grabstätten bekannter…

Mehr erfahren »

Jazz Meets Tales

12. September, 19:00 bis 20:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

«Geschichten zum Frieden» Musikalischer Erzählabend für Erwachsene zu Themen des Lebens. Kantor Christoph Germann; Geschichtenerzählerin: Pfarrerin Isabelle Schär. Nächste Termine: 3. Oktober 2018: «Einsamkeit–Zweisamkeit–Gemeinsamkeit» 14. November 2018: «Geschichten zu Leben und Tod» 12. Dezember 2018: «Sternenmärchen» Weitere Informationen im Veranstaltungskalender der Fabrikkirche.

Mehr erfahren »

Sorgende Gemeinschaft am Lebensende

12. September, 19:30 bis 21:00

Vortrage: Warum Kirchgemeinden in besonderer Weise geeignet sind, einen wesentlichen Beitrag zu leisten. Cornelia Coenen-Marx, Publizistin, langjährige Gemeindepfarrerin und für die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) zuständig für das Diakonische Werk und das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD wird einen öffentlichen Vortrag halten. Sie beschäftig sich schon seit vielen Jahren mit dem Beitrag der Kirchen an Caring Communities. Weitere Informationen: zhref.ch/angebote

Mehr erfahren »

Unbezahlte Care-Arbeit: Welchen Schutz brauche ich?

14. September, 9:30 bis 14:45
Kirchgemeindehaus Hottingen, Asylstrasse 36
Zürich, 8032 Schweiz
+ Google Karte

Kinder betreuen, kranke und betagte Menschen pflegen und begleiten, den Haushalt führen – Care-Arbeit nimmt viel Zeit und Kraft in Anspruch. Dabei gehen wir und unsere Bedürfnisse oftmals unter. Worauf müssen wir achten, damit uns die unbezahlte Care-Arbeit nicht plötzlich materielle und gesundheitliche Nachteile bringt? Der Weiterbildungstag der Evangelischen Frauen Schweiz widmet sich dieser Frage. Ziel der Weiterbildung: Die Teilnehmerinnen wissen, wie sie sich finanziell absichern können, wenn sie unbezahlte Care-Arbeit leisten. Die Teilnehmerinnen wissen, wie sie zu ihrer Gesundheit…

Mehr erfahren »

Frauengeschichten

14. September, 18:00 bis 19:30
Berner Münster, Münsterplatz 1
Bern, BE 3000 Schweiz
+ Google Karte

Eine Führung über Frauen am Berner Münster – nicht nur für Frauen. Wir zeigen Ihnen bekannte und unbekannte Frauenfiguren im und am Berner Münster und erzählen Ihnen Geschichten über die geheimnisvolle Lilith, die berühmte Königin von Saba und über Salome, die Hebamme mit der abgedorrten Hand. Mit Musik und verbotenen Früchten! Weitere Informationen und Anmeldung: Berner Münster

Mehr erfahren »

Der Regisseur Stefan Haupt und die Menschenrechte

14. September, 20:00 bis 22:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte

«Utopia Blues», «Elisabeth Kübler-Ross» und «Der Kreis» sind nur drei der Filme, für die Stefan Haupt als Regisseur, Drehbuchautor und auch als Produzent zuständig ist. Seine jüngste Regiearbeit befasst sich mit dem «Zürcher Kirchenrevolutionär» Ulrich Zwingli. Neben seiner filmischen Arbeit engagiert sich der Vielbeschäftigte als Beirat im Rahmen der Kampagne Schutzfaktor M für die Verteidigung der Menschenrechte. In dieser Funktion ist Stefan Haupt Gast der CityKircheZug. Er wird anhand seiner Arbeit einen persönlichen Zugang zum Thema Menschenrechte wählen. Der Anlass…

Mehr erfahren »

Paulus als Motivator der Reformatoren

15. September bis 16. September
Schweiz + Google Karte

Bettagskonzerte 2018  des Collegium Vocale Grossmünster Zwischen den beiden Reformationsjubiläen 2017 und 2019 wird dem Publikum der traditionellen Bettagskonzerte mit Mendelssohns Oratorium «Paulus» eine biblische Person näher gebracht, deren Wirken beide Reformatoren entscheidend beeinflusst hat. Für Luther wurde die paulinische Rechtfertigungslehre zur Triebfeder seiner Reformen. Zwingli schrieb 1506 in Glarus die griechischen Paulus-Briefe ab, um sie auswendig zu lernen. Sie wurden für ihn zum Inbegriff des Evangeliums, aus dem er Kraft gewann für seinen Weg, den er ab 1519 mit…

Mehr erfahren »

#WoEsUnsBraucht

15. September, 10:00 bis 16:00

20 Stationen in der Stadt Zürich zeigen das soziale Engagement der Kirchen. Mit dabei: Bahnhofkirche, Haltestille, Beratungsstelle für Asylsuchende, CEVI Zürich, Fachstelle Arbeitslosigkeit, Paarberatung, Café Yucca und viele mehr. Weitere Informationen: kirchen-zuerich.ch

Mehr erfahren »

Gegenentwürfe?

15. September, 11:00 bis 16:00
Zwinglihaus Basel, Gundeldingerstrasse 370
Basel, 4053
+ Google Karte

Symposium: Die 68er in Religion und Politik Befreiungstheologien, christliche Friedensinitiativen, Ostermärsche, Feministische Theologien u.a. entstanden auf dem Nährboden der 68er und unterstützten deren Anliegen. Wie sah das Verhältnis der 68er und der Kirchen damals aus und wie heute? Bestehen Verbindungen, Interesse, gegenseitige Anerkennung und Austausch oder stehen unüberwindbare Gegensätze im Raum? Programm: 11.00 Uhr: Einführung Matthias Hui, Theologe und Redaktor «Neue Wege» 11.15 Uhr: 68er forever? Prof. em. Dr. Ueli Mäder, Soziologe 12.00 Uhr: Was glauben linke Medienschaffende? Susanne Boos,…

Mehr erfahren »

Interreligiöse Gastfreundschaft: hinduistische Feier

15. September, 19:00 bis 22:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Traditionelle hinduistische Puja mit traditionellem ländlichem Tanz. Apéro mit indischen Spezialitäten. Zum zweiten Mal gestalten  Expertinnen  aus  fünf  Religionen fünf  Abende  mit  einer  Liturgie,  einem  Gottesdienst,  einem  Ritual  oder  einer  Meditation.  Sie  vermitteln  etwas  von  der Schönheit und dem Reichtum ihrer Tradition, ihrer Gastfreundschaft und ihrem  Glauben. Wo nötig, gibt es eine knappe Einführung. Der erste Abend findet am Samstag, 15. September, statt. Die weiteren vier jeweils Mittwochs: 19. und 26. September, 3. und 10. Oktober. Weitere Informationen: Flyer auf…

Mehr erfahren »

Bettagskonzert: «Paulus» von Felix Mendelssohn Bartholdy

15. September, 19:30 bis 22:00
Reformierte Stadtkirche Aarau, Kirchgasse 19
Aarau, AG 5000 Schweiz
+ Google Karte

Oratorium op. 36 «nach Worten der Heiligen Schrift» von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) Mendelssohn komponierte sein erstes Oratorium als Auftragswerk zwischen 1834 und 1836 zu einem Text aus Bibelworten. Es gelang ihm mit seinem Oratorium, das Lebensbild von Paulus zu vertonen. Es umfasst seinen Wandel vom Saulus zum Paulus und enthält Aussagen des Apostels, die Mendelssohn beeindruckend vertont hat. Zudem schuf er mit seinem Oratorium ein Werk, das in seinen Grundzügen der reformierten Liturgie folgt. Collegium Vocale Grossmünster La Chapelle…

Mehr erfahren »

«Schweizertag» der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa

16. September, 9:30 bis 17:00
Basler Münster, Rittergasse 3
Basel, BS 4051 Schweiz
+ Google Karte

«Verbunden in Christus – engagiert in Europa»: Unter diesem Motto feiern die Reformierte Kirche Basel sowie der Schweizerische Evangelische Kirchenbund zusammen mit seinen Mitgliedkirchen sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Kultur und Wirtschaft am Sonntag, 16. September 2018 in Basel dieses erstmalige Treffen mit den Delegierten der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE). Der «Schweizertag» beginnt mit einem dreisprachigen Festgottesdienst mit Jodelliturgie um 10 Uhr im Basler Münster. Die Landesregierung ist vertreten durch Bundesrat Ignazio Cassis. Kurienkardinal Kurt Koch, der…

Mehr erfahren »

«Und plötzlich bist du eine Ausgestossene»

16. September, 11:00 bis 12:30
Schweiz + Google Karte

Stadtrundgang: Schweizerische Flüchtlingspolitik 1933-1945 Viele «ausgestossene» Jüdinnen und Juden versuchten während der Naziherrschaft in Deutschland, in die Schweiz zu fliehen, so auch nach Zürich. Im Rahmen der Denkmaltage gehen wir auf unserem Rundgang auf Spurensuche dieser unbekannten und bekannten Emigrantinnen und Emigranten, beleuchten die Schweizer Flüchtlingspolitik der 1930er und 1940er Jahre. Wir zeigen auf, wie Emigrantinnen und Emigranten die Zürcher Literatur-, Tanz- und Theaterszene erblühen liessen. Der Rundgaang dauert ca. 1 1⁄2 Stunden und wird bei jeder Witterung durchgeführt. Treffpunkt:…

Mehr erfahren »

Bettagskonzert: Oratorium «Paulus» von Felix Mendelssohn Bartholdy

16. September, 17:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Oratorium op. 36 «nach Worten der Heiligen Schrift» von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) Mendelssohn komponierte sein erstes Oratorium als Auftragswerk zwischen 1834 und 1836 zu einem Text aus Bibelworten. Es gelang ihm mit seinem Oratorium, das Lebensbild von Paulus zu vertonen. Es umfasst seinen Wandel vom Saulus zum Paulus und enthält Aussagen des Apostels, die Mendelssohn beeindruckend vertont hat. Zudem schuf er mit seinem Oratorium ein Werk, das in seinen Grundzügen der reformierten Liturgie folgt. Collegium Vocale Grossmünster La Chapelle…

Mehr erfahren »

«Staat: Wie hältst du’s mit der Religion?»

16. September, 19:00 bis 21:00
Universität Basel, Aula, Petersplatz 1
Basel, 4051 Schweiz
+ Google Karte

Vortrag zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag an der Uni Basel, anschliessend interreligiöses Podiumsgespräch. Teilnehmer: Konrad Sahlfeld (Experte für Staatskirchenrecht, Referat) Mazen Abdel-Rahman (Islamische Kulturstiftung Basel) Mustafa Atici (Grossrat BS) Rabbiner Moshe Baumel (Israelitische Gemeinde Basel) Marie-Theres Beeler (Stadträtin Liestal) Vera Rottenberg Liatowitsch (ehem. Bundesrichterin) Der Abend wird musikalisch umrahmt von Michael Heitzler (Klarinette), Christian Gutfleisch (Piano) und Ulaş Nesil (Saz). Zum Abschluss ist ein Apéro geplant. Kontakt: Andreas Möri, andreas.moeri@erk-bs.ch

Mehr erfahren »

Eine Kirche für viele

18. September, 18:15 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Was, wenn Kirche ihr Geld nicht mehr in Gebäude und Strukturen, sondern in Menschen und Beziehungen investieren würde? Und geht das überhaupt? Ideen für Kirche im 21. Jahrhundert. Erik Flügge fordert die Kirchen heraus, sich den 90% ihrer Mitglieder zuzuwenden, die keine Gottesdienste besuchen und nicht am kirchlichen Leben teilnehmen. Wer zahlt, bestimmt. Auch in der Kirche? Weitere Informationen: zhref.ch

Mehr erfahren »

Interreligiöse Gastfreundschaft: islamisches Gebet

19. September, 19:00 bis 22:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Islamisches Gebet: Inklusives islamisches Gebet für Männer und Frauen. Bitte Gebetsteppich mitbringen oder rechteckiges, sauberes Stück Stoff. Zum zweiten Mal gestalten  Expertinnen  aus  fünf  Religionen fünf  Abende  mit  einer  Liturgie,  einem  Gottesdienst,  einem  Ritual  oder  einer  Meditation.  Sie  vermitteln  etwas  von  der Schönheit und dem Reichtum ihrer Tradition, ihrer Gastfreundschaft und ihrem  Glauben. Wo nötig, gibt es eine knappe Einführung. Weitere drei Abende sind am 26. September, 3. und 10. Oktober geplant. Weitere Informationen: Flyer auf stiftung-eg.ch

Mehr erfahren »

«Jenseitsvorstellungen und Todesrituale in den Religionen»

20. September, 16:00 bis 20:00
Haus der Religionen, Europaplatz
Bern, BE 3008 Schweiz
+ Google Karte

Im Tod sind alle gleich? Individuelle Vorstellungen in Antike und Gegenwart, Ringvorlesung Die Bestattung der Toten gehört zu den ältesten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Wie prägen religiöse Auffassungen von Tod und Jenseits die Rituale und Handlungen, mit denen Menschen ihre Angehörigen begleiten? Diesem Thema widmet sich die Ringvorlesung im Dialog von Theorie und Praxis. Der erste Abend ist den individuellen Vorstellungen in Antike  und Gegenwart gewidmet.  Mit Prof. Katharina Waldner (Erfurt) / Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens (Zürich). 16 Uhr: freiwillige…

Mehr erfahren »

Christentum – Islam

21. September, 8:00 bis 23. September, 17:00
ZentrumRANFT, Hubel 2
Flüeli-Ranft, 6073 Schweiz
+ Google Karte

Tagung: Ranfter Gespräch Was zeichnet einen spirituellen Menschen im Unterschied zu einem Menschen aus, der seine Religion mit Gewalt durchsetzen möchte? Wo gibt es konkrete Beispiele dieser heilsamen Verknüpfung von Spiritualität und Friedensarbeit – auch im interreligiösen und interkulturellen Bereich? Die Ranfter Gespräche werden diese Fragen in Workshops aufgreifen und in Kurzreferaten und einer Podiumsdiskussion vertiefen.   Programm: Freitag, 21.9. 17.00 Uhr Begrüssung und Abendessen 19.30 Uhr Theater «Der Ranft-Ruf» in der Aula Altes Gymnasium, Sarnen Samstag, 22.9. 09.15 Uhr Tagung…

Mehr erfahren »

Foodsave-Bankett für alle

21. September, 15:00 bis 22:00

Erntedank auf dem Bahnhofplatz Bern Gemeinsam mit Spitzenköchen tischen wir Köstlichkeiten aus der Foodsave­Küche auf und bitten zur langen, eleganten Speisetafel auf dem Bahnhofplatz Bern. Alle sind eingeladen, mit uns ab 15 Uhr das Bankett aufzubauen oder ab 17.30 Uhr dazu zu sitzen.Getränke werden verkauft, Kollekte zur Deckung der Unkosten. 15.00 Uhr Bankett aufbauen, dekorieren, Apéro vorbereiten 17.30 Uhr Apéro und Musik mit der Band Zapjevala 18.00 Uhr Buffet – es hat genug für alle 20.30 Uhr Erntedank mit Musik…

Mehr erfahren »

Erste Ranfter Gespräche

21. September, 17:00 bis 23. September, 14:00
Zentrum Ranft, Hubel 2
Flüeli-Ranft, 6073 Schweiz
+ Google Karte

Was zeichnet einen spirituellen Menschen im Unterschied zu einem Menschen aus, der seine Religion mit Gewalt durchsetzen möchte? Wie hängen eine spirituelle Lebenshaltung und Friedensarbeit zusammen? Was ist die Motivation von spirituellen Menschen, auf Gewalt zu verzichten und Frieden zu fördern? Die Ranfter Gespräche werden diese Fragen in thematisch fokussierten Workshops aufgreifen und in Kurzreferaten und einer Podiumsdiskussion vertiefen. Teilnehmer sind unter anderem Niklaus Brantschen, Schweizer Jesuit, Zen-Meister und ehemals Leiter des Lassalle-Hauses; Samuel Behloul, seit 2016 Fachleiter Christentum am Zürcher…

Mehr erfahren »

Beim nächsten Ton ist: Frieden

21. September, 18:00 bis 18:15

Europaweites Glockenläuten Anlässlich des Internationalen Friedenstages am 21. September 2018 werden erstmals in der Geschichte europaweit kirchliche und säkulare Glocken gemeinsam läuten und damit ein Zeichen des Friedens setzen. Weitere Informationen: kulturerbe2018.ch

Mehr erfahren »

Die Visionen von Bruder Klaus – in Bild und Ton

21. September, 18:30 bis 21:30
Zentrum Ranft, Hubel 2
Flüeli-Ranft, 6073 Schweiz
+ Google Karte

Der Einsiedler und Mystiker Niklaus von Flüe fasziniert seit langem. Aus radikalem Rückzug gewann er grossen Weitblick und vermochte so das Geschehen unseres Landes friedensfördernd mitzugestalten. Das Musiktheater «Der Ranft-Ruf» widmet sich nun der zunehmenden Zerrissenheit Niklaus von Flües zwischen seiner äusseren Lebensaufgabe als Mann, Vater und öffentlichem Amtsträger und dem inneren Ruf seiner Seele. Das Stück bringt die originalen Texte Niklaus von Flües zum Klingen und setzt seine Visionen in Sprache und Musik um. Das Musiktheater ist Teil der…

Mehr erfahren »

Schatten der Reformation – Enttäuschte Erwartungen

22. September, 18:00 bis 20:00
Kirche St. Peter, St. Peterhofstatt 2
Zürich, 8001 Schweiz

Vernissage: Kunstinstallation von Vanessa Billy Vanessa Billy versteht die Reformation als religiöse Bewegung, die auf gesellschaftlicher Ebene wichtig war und gleichzeitig das Leben einzelner Menschen entscheidend geprägt hat. Anstelle der beiden Kronleuchter hängt Billy zwei pulsierende Licht-Tropfen ins Mittelschiff der Kirche St. Peter. Sie versteht die Objekte als stilisierte Tränen, die den Kirchenraum mit Emotionen aufladen, mit Tränen der Freude oder der Trauer. Mit diesem offenen Symbol möchte sie auf Geburt und Tod verweisen und den Fokus nicht nur auf…

Mehr erfahren »

Führung durch das Kloster Königsfelden

22. September, 20:00 bis 21:00

Eine Taschenlampenführung zu den Grabinschriften im Kloster und im Kreuzgang: Kloster Königsfelden wurde zum Gedenken an den ermordeten Habsburgerkönig Albrecht I. gegründet. Im Laufe der Zeit wurden hier Habsburger, Sempacher Ritter und sogar Berner Hofmeister begraben. Sie alle sorgten sich um ihr Seelenheil und das ewige Leben nach dem Tod. Sie stehen im Zentrum der Führung zum «grenzenlosen Leben» anlässlich der Eruopäischen Tage des Denkmals. Treffpunkt vor dem Haupttor des Klosters. Weitere Informationen zur Führung  

Mehr erfahren »

«Sie ist da! Da und da! »

23. September, 11:00 bis 12:30
Schweiz + Google Karte

Stadtrundgang: Wie Frauen den Stadtraum eroberten und die Kunst revolutionierten. «Ist Sie da?» Dada und ihre nachfolgenden künstlerischen und feministischen Bewegungen forderten in den letzten 100 Jahren gesellschaftliche Teilhabe und nahmen den öffentlichen Raum als geschlechterpolitisches Terrain ein.  Ob in Einzelleistungen, individuellen Pioniertaten oder Gruppen-Engagements oder in Reformen der Kunstausbildung, Performance und Tanz, im Punk und Aktivismus: Sie war in Zürich da! Da und da! Einzelpreis: Fr. 20.-/Fr. 15.- (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende) Der Rundgang dauert ca. 1 1⁄2 Stunden…

Mehr erfahren »

Richtungswechsel? Pfarrerin oder Pfarrer werden

27. September, 19:30
Theologisches Seminar der Universität Zürich, Kirchgasse 9
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Informationsabend für den Quereinstieg in den Pfarrberuf Nach zehn, zwanzig Berufsjahren stellen sich viele Menschen die Fragen: Tu ich noch das Richtige? Was ist mir wirklich wichtig? Welche Ziele möchte ich noch erreichen? Stimmen meine Überzeugungen und Werte noch mit dem, was ich tue, überein? Monetäre und materielle Interessen rücken in den Hintergrund. Selbstbestimmtes, sinnerfülltes Arbeiten, bei dem der Mensch in Zentrum steht, gewinnt an Bedeutung. Menschen, die ihr Leben auf dem zweiten oder dritten Bildungsweg intellektuell und beruflich, aber…

Mehr erfahren »

Brunch im Garten Eden

30. September, 10:30 bis 12:00
Gewächshaus von Blumen Müller, Wartstrasse 31
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

Ein Sonntagmorgen im Paradies Ein Brunch unter «Palmen», umgeben von einem Meer aus farbigen Blüten – mitten in Winterthur. Das Buffet lädt ein zum Schlemmen, die Musik zum Verweilen, und kurze Inputs zum Sinnieren. Ganz im Sinn von Tischgemeinschaft – Gottgemeinschaft. Weitere Brunchdaten: 4. November und 9. Dezember. Weitere Informationen auf fabrikkirche.ch.

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Jazz Meets Tales

3. Oktober, 19:00 bis 20:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

«Einsamkeit–Zweisamkeit–Gemeinsamkeit» Musikalischer Erzählabend für Erwachsene zu Themen des Lebens. Kantor Christoph Germann; Geschichtenerzählerin: Pfarrerin Isabelle Schär. Nächste Termine: 14. November 2018: «Geschichten zu Leben und Tod» 12. Dezember 2018: «Sternenmärchen» Weitere Informationen im Veranstaltungskalender der Fabrikkirche.

Mehr erfahren »

St. Anna Forum: Blinde Flecken

4. Oktober, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Offene Diskussion über Sinnfragen Den Kopf in den Sand stecken vor schwierigen Glaubensfragen ist einfach. Zur Zeit der Reformation hatten Frauen und Männer den Mut, sich ihnen mit aller Radikalität zu stellen. Man wollte lernen und wissen. Später wurde die Diskussion wieder abgeblockt und bleibt heute zum grossen Teil verbannt hinter dicken Mauern von Universitäten. Offene Diskussion über Sinnfragen, die viele kritisch denkende, aber in dieser Hinsicht oft schweigende Zeitgenossinnen und Zeitgenossen heute bewegen, denen aber wenig öffentlicher Raum gewährt…

Mehr erfahren »

Vernissage zum Feierabend

4. Oktober, 19:00 bis 20:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

Werkstücke von Menschen mit Beeinträchtigungen Jeder Mensch ist eine einmalige und eigenständige Persönlichkeit, von Gott gewollt und geliebt. Der Verein «Tim4u» hat sich diesen Satz zu Herzen genommen und bietet Menschen mit Beeinträchtigungen eine Tagesstruktur im Kreativatelier sowie Sozialbegleitungen an. Vom 4. Oktober bis Mitte November stellen die TeilnehmerInnen zum ersten Mal ihre Werke aus. Weitere Informationen: time4u.ch.

Mehr erfahren »

Performance «Sündenschnäppchen»

11. Oktober, 17:30
Wasserkirche Zürich, Limmatquai 31
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Der Zürcher Reformator Huldrych Zwingli wehrte sich vehement gegen das Konzept des Ablasses und die Praxis des Ablassverkaufs. Wie sündigen wir heute und wie kaufen wir uns davon frei? Die Autorin Anna Papst formuliert für das Projekt «Sündenschnäppchen» einen Katalog an modernen Verfehlungen und den mit ihnen verbundenen Zahlungen an eine dritte Instanz. Die Szenographin Annatina Huwiler und die bildende Künstlerin Simone Fröbel entwickeln überdimensionale Preisschilder, die als Asphaltkleber auf den Boden geklebt werden. Der Aufbau der Kunstinstallation wird zur…

Mehr erfahren »

Öffentlicher Frauenstadtrundgang Zürich

13. Oktober, 16:15 bis 19:00
Gemüsebrücke Zürich, Schweiz + Google Karte
CHF20

Zapfhahn und Suppenhuhn – Ein historischer Rundgang zu Essen und Trinken Stillen Sie Ihren Hunger und kommen Sie mit auf eine kulinarische Spurensuche der anderen Art und erfahren Sie, warum exotische Gewürze die Potenz steigern und den Frauen das Gebären erleichtern sollten und wie die Schokolade das Schweizer Militär eroberte. Einzelpreis: Fr. 20.-/Fr. 15.- (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende) Eine Anmeldung ist nur bei grösseren Gruppen erforderlich Der Rundgang dauert ca. 1,5 Stunden und wird bei jeder Witterung durchgeführt. Treffpunkt: Rathausbrücke/Gemüsebrücke (beim…

Mehr erfahren »

Podium zum 200. Geburtstag von Karl Marx

13. Oktober, 17:30
Heiliggeistkirche Bern, Spitalgasse 44
Bern, Bern 3011 Schweiz
+ Google Karte

Im Jahr des 200. Geburtstages von Karl Marx wird an dieser Veranstaltung kritisch diskutiert, inwiefern dessen Religions- und Kapitalismuskritik in der biblisch-prophetischen Tradition wurzelt. Damit wird ein Raum geöffnet, um über die Funktion des Kapitalismus als Religion zu debattieren, die auch heute Gesellschaft und Ökonomie, unseren Alltag und unser Verhältnis zur Natur bestimmt. Und: Was sind die Alternativen? Teilnehmende: Kuno Füssel, Theologe und Mathematiker, Andernach (D) Silvia Schroer, Professorin Institut für Bibelwissenschaft und Vizerektorin Universität Bern Tamara Funiciello, Präsidentin JUSO…

Mehr erfahren »

Glaubt (nicht) ans Kapital!

13. Oktober, 17:30 bis 21:30
Heiliggeistkirche Bern, Spitalgasse 44
Bern, Bern 3011 Schweiz
+ Google Karte

Wie die Kapitalismus- und Religionskritik von Karl Marx sich aus der Bibel speist und was wir in den Krisen von heute tun können. Im Jahr des 200. Geburtstages von Karl Marx wird an dieser Veranstaltung kritisch diskutiert, inwiefern dessen Religions- und Kapitalismuskritik in der biblisch-prophetischen Tradition wurzelt. Damit wird ein Raum geöffnet, um über die Funktion des Kapitalismus als Religion zu debattieren, die auch heute Gesellschaft und Ökonomie, unseren Alltag und unser Verhältnis zur Natur bestimmt. Und: Was sind die…

Mehr erfahren »

Diskussionsrunde «Salon um Sechs»: Säkulare Religion?

16. Oktober, 18:00 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Gläubige findet man heute weniger in Kirchen, sondern vielmehr im Bioladen oder bei MyClimate, wo sie Ablass für ihre Sünden begehren. Stimmt das? Ist der Glaube heute säkular geworden? Und was bedeutet das für die Kirchen? Eine Diskussionsrunde mit Dorothea Lüddeckens, Professorin für Religionswissenschaft an der Universität Zürich. Eine Anmeldung ist erwünscht. Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Pilgergottesdienst in der Offenen Kirche St. Jakob

21. Oktober, 10:00 bis 12:00

Die «Gemeinde vom Weg» kommt in ihrer Heimatkirche, der Kirche Offener St. Jakob am Stauffacher in Zürich, zur Feier von speziellen Pilgergottesdiensten zusammen. Zum Ende der Pilgersaison danken wir für die unterschiedlichen Erlebnisse und das Bewahrt-Sein auf dem Weg, im Frühling zum Beginn der neuen Pilgersaison erbitten wir Schutz und Segen für die Wege, die vor uns liegen. Hier besteht auch die Möglichkeit der persönlichen Segnung. Pilgerinnen und Pilger, die einen Weg vor sich haben, sind hierzu ganz speziell eingeladen.…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren