Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

März 2019

Weltgebetstag

1. März

Jährlich feiern Christinnen und Christen am ersten Freitag im März in über 170 Ländern der Welt den ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Die Liturgie für das Jahr 2019 wurde von Frauen aus Slowenien erarbeitet und steht unter dem Motto «Kommt, alles ist bereit!»

Mehr erfahren »

Kappeler Kirchentagung 2019

1. März, 14:30 bis 2. März, 15:30
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

«Gesellschaftliche Relevanz der Kirche» lautet der Titel der traditionellen Kirchentagung im Jahr 2019. Sie vermittelt Wissen und diskutiert Ideen zur Gestaltung einer qualitativen Relevanz der reformierten Kirche. Die Tagung widmet sich dem Thema mal grundsätzlich und analytisch, mal humorvoll und spielerisch, aber stets mit dem Ziel, neue Perspektiven zu entwickeln: Für die Kirche und für die Gesellschaft. Das detaillierte Programm und die Tagungsausschreibung finden Sie hier.

Mehr erfahren »

Führung: «Getruckt zů Zürich» – Buchdruck und Reformation

2. März, 13:00
Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

– Ausstellung 24. Januar bis 30. April – Vor 500 Jahren, am 1. Januar 1519, nahm Zwingli seine Tätigkeit als Leutpriester am Grossmünster auf. Einer seiner wichtigsten Weggefährten war der Buchdrucker Christoph Froschauer, der nicht nur zum Reformationsdrucker schlechthin, sondern überhaupt zu einem der wichtigsten Drucker im deutschsprachigen Raum wurde. Die Ausstellung möchte diese für die Schweizer Geschichte wichtige Zäsur der Reformation in Erinnerung rufen sowie den reichen und wichtigen Fundus an eigenen Beständen der Öffentlichkeit präsentieren. Ausstellungszeiten: Montag bis…

Mehr erfahren »

«Wissen macht uns stark»

– Tag der Kranken 2019 – Der Tag der Kranken sensibilisiert die Bevölkerung einmal pro Jahr zu einem besonderen Thema aus dem Bereich Gesundheit und Krankheit. Er soll dazu beitragen, Verständnis für die Bedürfnisse der Kranken zu schaffen, und setzt sich für die Anerkennung der Tätigkeiten all jener ein, die sich beruflich und privat für Patientinnen und Patienten. In den Schweizer Kirchen finden am Tag der Kranken diverse Veranstaltungen statt. Weitere Informationen: tagderkranken.ch und spitalseelsorge.ch

Mehr erfahren »

Rabbi Nachmans mystische Erzählungen

3. März, 9:30 bis 17:00

– Tagung: Judentum. Theologische Orientierung und aktuelle Fragen – Rabbi Nachman von Brazlaw (1772-1810), Urenkel des Baal-Schem-Tow, dem Begründer des Chassidismus, war eine der schillerndsten Figuren dieser bahnbrechenden jüdischen Erneuerungsbewegung. Nebst seinen eher schwer zugänglichen theoretischen Werken ist er bekannt für seine mystischen Erzählungen, in denen er tiefen und komplexen Themen der Kabbala in einer intuitiven und unterhaltenden Form Ausdruck verleiht. Weitere Informationen und Anmeldung bis 15. Februar: ziid.ch.

Mehr erfahren »

Solidarität bis zum Ende?

4. März, 13:30 bis 16:30
Kirchgemeindehaus Johannes Bern, Wylerstrasse 5
Bern, BE 3014 Schweiz
+ Google Karte

– Theologische Tagung – Das Positionspapier «Solidarität bis zum Ende» des Synodalrats der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn polarisiert. Ethisch, praktisch-theologisch und auch ekklesiologisch. Am Beispiel dieses Papiers diskutieren wir an der Tagung zwei Themenbereiche: I) Ekklesiologisch: Wie kommen in der Berner Kirche theologische Positionen zustande? Referent: Prof. Dr. Matthias Zeindler II) Ethisch: Trägt diese Position die Kirche und die Menschen? Ist sie theologisch vertretbar? Referent: Prof. Dr. Matthias Neugebauer Weitere Informatioinen und Anmeldung bis 1. März: Flyer (pdf)  

Mehr erfahren »

Zwingli Ausserhalb Zürichs – im Zürcher Weinland und in Basel/dem Baselbiet

4. März, 18:30 bis 20:00
Zwinglihaus Basel, Gundeldingerstrasse 370
Basel, 4053
+ Google Karte
kostenlos

Der Zwinglifilm zeigt eindrücklich das Wirken des Reformators in Zürich. Wie hat sich die Reformation ausserhalb der Stadt entwickelt und wie wurden Zwinglis Neuerungen in Basel/dem Baselbiet aufgenommen? Unsere Gäste sind: Hansruedi Frei, Lokalhistoriker und Buchautor (Sturm über Stammheim und Stein, Meier Verlag, Schaffhausen) und Pfr. Dr. hc Markus B. Christ, Alt-Kirchenratspräsident und Reformationshistoriker. Neben kurzen Vorträgen und Lesungen aus dem Buch kommen wir mit den beiden Fachpersonen ins Gespräch.

Mehr erfahren »

«Dünne Haut»

6. März, 17:30
Matthäuskirche Luzern, Hertensteinstrasse 30
Luzern, LU 6004 Schweiz
+ Google Karte

– Kunst in der Passionszeit – Ein katholischer und ein reformierter Kirchenraum laden zur gemeinsamen Passionsausstellung ein. Unter dem Titel „Dünne Haut“ zeigt der Innerschweizer Rochus Lussi zwei Installationen aus Holz. Seine überdimensionalen roten Dornen (Matthäuskirche) und prall gefüllten, schwarzen Abfallsäcke (Peterskapelle) regen zum Nachdenken über Verletzlichkeit, Autonomie und Hinfälligkeit an. Seit langem befasst sich der Künstler mit dem Motiv der Haut und lässt auch hier deren Doppelfunktion spüren: Die Haut schliesst den Körper nach aussen hin zwar schützend ab,…

Mehr erfahren »

Populismus als Bedrohung für die Demokratie?

8. März, 19:00 bis 21:00
Johanneskirche Zürich, Limmatstrasse 114
Zürich, 8005 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Der deutsche Theologe, Politiker und Bürgerrechtler Frank Richter wird im Gespräch mit Judith Wittwer (Chefredaktorin Tages-Anzeiger) über seine Erfahrung in Dresden, über die politische Entwicklung in Deutschland und Europa nachdenken – und dabei Wutbürger, Widerstand und Würde zusammenbringen. Frank Richter befindet sich schon zum zweiten Mal nahe dem Epizentrum eines politischen Bebens. War er bei der Wende Teil der Gruppe der 20, die sich 1989 in Dresden für eine friedliche Revolution einsetzte, findet er sich nun zwischen den Fronten von…

Mehr erfahren »

Symposium: «Form und Geist – Zugänge zu einer Ästhetik der Spiritualität»

8. März, 20:00 bis 10. März, 16:00
Kommunität Don Camillo, Montmirail
2075 Theille-Wavre, Schweiz
+ Google Karte

Seit Jahren erfährt das Thema «Kunst und Kirche» wachsende Beachtung. Die Kirchen suchen neue Formen für Gottesdienste und Verkündigung. Dabei gibt es eine wachsende Zahl von Künstlerinnen und Künstler, die ihr Schaffen mit dem Glauben in Beziehung setzen und sich nicht allein in die säkulare Kulturszene, sondern auch in die Kirchen einbringen wollen. Im Symposium wird der Frage nachgegangen, wie sich der christliche Glaube im gegenwärtigen Kunstschaffen aller Sparten manifestiert. Welche Beiträge können Kirche und Theologie dazu anbieten? Wie steht…

Mehr erfahren »

«Verwandlung»: Kunst und Religion im Dialog

10. März, 15:00 bis 16:30
Kunsthaus Zürich, Heimplatz 1
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

– Führung im Kunsthaus Zürich – Kunstwerke beinhalten oft auch religiöse Inhalte und Vorstellungen. In thematischen Führungen vor den Originalen im Kunsthaus Zürich geht es um die Bedeutungsschichten von ausgewählten Werken im Dialog zwischen theologischer und kunsthistorischer Perspektive. Treffpunkt: Eingangshalle Kunsthaus Zürich, Heimplatz 1, 8001 Zürich. Eintritt: CHF 16.-/11.- (reduziert). Die Führungen sind im Eintrittspreis inbegriffen. Ohne Anmeldung Nächster Termin: «Seele» – Ein Gespräch vor Gemälden, spontan ausgewählt, Sonntag, 12. Mai, 15 Uhr Weitere Informationen: zhref.ch.      

Mehr erfahren »

Tagung: «Gott: Person(en) oder Energie(en)?»

11. März, 9:00 bis 17:00
Universität Bern, Kuppelsaal, Hochschulstrasse 4
Bern, 3000
+ Google Karte

Viele Menschen fragen heute, ob das Reden von einem personalen Gott noch zeitgemäss sei. Und ob man von Gott nicht lieber als von einer Energie oder einer Kraft sprechen sollte. Die Frage markiert auch eine der entscheidenden Differenzen zwischen Ost- und Westkirche. Der Studientag stellt Gottesbilder theoretisch und praktisch auf den Prüfstand. Am Vormittag werden in vier Hauptreferaten biblische, theologiegeschichtliche sowie systematisch-theologische Perspektiven der östlichen und der westlichen Tradition beleuchtet und diskutiert. Nachmittags haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, energetische und…

Mehr erfahren »

Vorlesungsreihe «Theologie am Nullpunkt»

11. März, 18:00 bis 20:00
Unitobler Bern, Lerchenweg 36
Bern, 3012 Schweiz
+ Google Karte

Anlässlich des von deutschen und schweizerischen Kirchen ausgerufenen Karl Barth-Jahres «Gott trifft Mensch» bietet die Ringvorlesung «Theologie am Nullpunkt: Karl Barth und die Krise der Kirche» der Universität Bern nebst zeitgeschichtlichen und biographischen Features Werkanalysen pro-minenter Texte Barths aus den ersten Jahren der Dialektischen Theologie und klopft diese auf ihre aktuelle Brisanz und Relevanz ab. Am 11. März spricht der deutsche Theologe Stephan Schaede zum Thema «Keine Angst vor Nullpunkten - wie Karl Barth mit der gesellschaftlichen Energie der Bibel…

Mehr erfahren »

Eine neue Reformation? Die häretische Kraft christlichen Denkens

11. März, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Die Reformatoren wurden von denen, die ihnen nicht folgten, als Ketzer verurteilt. Abweichung vom «alten Glauben» galt als Häresie. Doch auch innerhalb der reformatorischen Strömung war die Gestaltung einer neuen Lehre heftig umstritten. Viele Menschen riskierten dabei ihr Leben, manche wurden Opfer. Was genau ist Häresie? Mit Dr. Friederike Rass und Philipp «Phibi» Reichling. St. Anna-Kapelle Zürich, Evang. Gesellschaft

Mehr erfahren »

Tanz am Kreuz? Der tanzende Christus in Kunst und Theologie

14. März, 19:00 bis 20:00
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

In der bildenden Kunst, in Musik, Film und Literatur haben KünsterInnen ein neues Motiv wiederentdeckt: den tanzenden Christus. Christus - tanzend noch am Kreuz - wie es im irischen Lied «I danced in the morning» heisst – das ist eine irritierende Vorstellung. Sie stellt das christliche Selbstverständnis in Frage und löst Kontroversen aus. Wie lassen sich Tanz und Leiden zusammen denken? Und doch, vielleicht führt uns diese Irritation zu anderen Perspektiven. Zu solchen, die uns diese Welt und uns selbst…

Mehr erfahren »

Diskussion «Wie hast du’s mit den Religionen?»

14. März, 19:00
Reformiertes Kirchgemeindehaus Wülflingen, Lindeplatz 12
Winterthur, 8408 Schweiz
+ Google Karte

Gretchens Frage an den Doktor Faust gewinnt angesichts gesellschaftlicher Debatten über konservative kirchliche Moralvorstellungen oder über den angeblichen wachsenden Einfluss des Islam neue Aktualität. Für fortschrittlich denkende Menschen scheint die Frage nach der Religion oder den Religionen allerdings schon längst erledigt zu sein: als Privatsache – wer eben daran glauben mag. Liegen die Dinge wirklich so einfach? In der Debatte diskutieren: Jacqueline Fehr, Regierungsrätin, Chefin der Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich und damit auch zuständig für…

Mehr erfahren »

Kirche in Bewegung

15. März, 8:30 bis 16. März, 17:00
Heitere Fahne, Dorfstrasse 22/24
Wabern bei Bern, 3084 Schweiz
+ Google Karte

Unter dem Titel «Kirche in Bewegung – Entwicklungsmodelle auf dem Prüfstand» veranstalten die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und die Universität Bern eine Tagung. In Workshops, Referaten und Diskussionsrunden will sie neue kirchliche Entwicklungen, Ausdrucksformen des Glaubens und Bewegungen analysieren. Dabei sollen geeignete Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis geprüft werden.  

Mehr erfahren »

Tagung «Ist Glauben Privatsache?»

15. März, 9:00 bis 16:00
Kollegium Gambach, Av Weck-Reynold 9
Freiburg, 1700 Schweiz
+ Google Karte

Religion provoziert. Die einen können nicht davon lassen – weil Religion für sie eine wichtige, existenzielle Dimension ihres Lebens ausmacht. Die anderen fühlen sich vereinnahmt – weil Religionsgemeinschaften auch in der Öffentlichkeit ihren Platz beanspruchen. Viele sagen: «Religion, das ist ein Relikt aus der Vergangenheit, das es eben noch gibt. Eigentlich passt es aber nicht mehr in unsere moderne Zeit. Man kann es vielleicht als eine private Option tolerieren, öffentliche Anerkennung steht diesem Überbleibsel aber nicht zu.» Eine Tagung mit…

Mehr erfahren »

Abt Urban und Käthi Laroche sprechen über Zwingli

15. März, 20:00
CityKirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, 6300
+ Google Karte

2019 ist ein Jubiläumsjahr für die Reformierten. Vor 500 Jahren wurde der Einsiedler Leutpriester Ulrich Zwingli ans Grossmünster in Zürich berufen. Zwei Exponenten der Kirchen suchen über die konfessionellen Grenzen hinweg das Gespräch. Unter der Leitung von Cornelia Kazis begegnen sich in der City Kirche Zug Abt Urban vom Kloster Einsiedeln und Käthi La Roche, Altpfarrerin vom Grossmünster Zürich.

Mehr erfahren »

«Politisch boldern» mit Politiker Richard Wolff

17. März, 17:00 bis 19:00
Hotel Boldern, Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Als sich der promovierte Geograph und Ethnologe (Dr. sc. nat. ETH) Richard Wolff 2013 in einer Stadtrats-Ersatzwahl in Zürich durchsetzen konnte, war das für viele eine grosse Überraschung. In der Reihe «politisch boldern» wird er im Gespräch zu seinen Erfahrungen und Visionen Stellung nehmen, sowohl die eigene Stadt wie auch den grösseren Horizont der gegenwärtigen nationalen und internationalen Lage betreffend.

Mehr erfahren »

Benefizkonzert zu Gunsten der Opfer des Syrienkrieges

18. März, 19:30 bis 21:00
Kirche St. Peter Zürich, St. Peterhofstatt 2
Zürich, 8001
+ Google Karte

Das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (Heks) lädt zum Benefizkonzert «Menschen musizieren für Menschen» in der Kirche St. Peter in Zürich. Die Musiker Elia Seiffert (Klavier), Pavlos Serassis (Klarinette) und Foppe Locher (Violoncello) spielen ohne Gage zu Gunsten syrischer Flüchtlinge im Libanon. Zudem richten der Ratspräsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, Gottfried Locher sowie Heks-Direktor Peter Merz Grussworte an das Publikum. Der Eintritt ist frei. Der Erlös der Kollekte kommt dem Heks-Projekt «Opfer des Syrienkrieges» zu Gute.

Mehr erfahren »

Zürcher Werktag für Kirchenbasare

20. März, 8:30 bis 16:30
H50, Hirschengraben 50
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Basare in Theorie und Praxis Der jährlich stattfindende Werktag für Kirchenbasare hat zum Ziel, vielfältige Impulse und Anregungen in Theorie und Praxis für die Basararbeit in den Kirchgemeinden weiterzugeben. Die Tagung wird von einem kurzen Referat eröffnet, bevor die Teilnehmenden einen von praktischen Kursen besuchen können. Die Tagung steht allen Interessierten offen. Weitere Informationen und Anmeldung bis 27. Februar 2019: mission-21.org

Mehr erfahren »

Zugang zu Wasser – drohende Konflikte heute und morgen

22. März, 19:30 bis 21:30
Citykirche Offener St. Jakob, am Stauffacherplatz
Zürich, ZH 8004 Schweiz
+ Google Karte

Zum UNO-Weltwassertag spricht der Journalist und UNO-Korrespondent Andreas Zumach im Zürcher Kirchgemeindehaus Offene Kirche St. Jakob über die immer knappere Ressource Wasser. Wasser ist ein öffentliche Gut, aber auch eine Ressource, aus der Konzerne Profit schlagen. Zumach zeigt auf, welche Akteure ums Wasser kämpfen – und weshalb dieser Kampf uns alle betrifft. Der UNO-Weltwassertag findet dieses Jahr unter dem Motto «Niemanden zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle» statt. Die Veranstaltung soll Denkanstösse geben, wie die Menschen im Kanton Zürich…

Mehr erfahren »

Spiritual Care im Gesundheitswesen

23. März, 9:00 bis 17:00
Universitätsspital Basel, Hebelstrasse 20
Basel, Basel-Stadt 4056 Schweiz
+ Google Karte

Am 23. März widmet sich eine Tagung am Universitätsspital Basel dem Thema Spiritual Care im Gesundheitswesen. Dieses wurde in den letzten Jahren zunehmend bedeutsam. Spiritual Care bedeutet dabei eine ganzheitliche Sorge für den kranken Menschen – mit einer körperlichen, psychosozialen und spirituellen Dimension. Religiöse und spirituelle Aspekte werden somit bewusst in die professionellen Begleitung des Patienten mit einbezogen. Die Tagung will die Vielfalt von Spiritual Care-Modellen und deren praktische Umsetzung im klinischen und institutionellen Kontext aufzeigen. Dabei werden Beispiele des…

Mehr erfahren »

Festival der Kulturen

23. März, 14:00 bis 23:00

Mit dem Festival der Kulturen wird am 23. März die jährliche Berner Aktionswoche gegen Rassismus eröffnet. Am Festival der Kulturen beteiligen sich Künstler und Künstlerinnen mit verschiedenem Hintergrund und aus unterschiedlichen kulturellen Sparten. In einem Wettbewerb mit Augenzwinkern messen sich Profis und Amateure. Jury sind das Publikum und insgesamt 16 Persönlichkeiten aus den drei Kategorien Tanz, Musik, Mode und Visual Arts. Organisiert wird das Festival der Kulturen vom Swiss African Forum, Ajere African Heritage, dem Hiphop Center Bern und der…

Mehr erfahren »

Jubiläumstagung zum 500. Geburtstag des Schaffhauser Reformators Johann Conrad Ulmer

28. März, 19:00 bis 30. März, 13:00

Schaffhausen feiert den 500. Geburtstag seines Reformators Johann Conrad Ulmer (1519-1600) Ende März mit einer mehrtägigen Jubiläumstagung. Ulmer war eine der profiliertesten kirchlichen Leitungspersönlichkeiten der Eidgenossenschaft in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Trotz seiner unbestrittenen Bedeutung ist sein Lebenswerk in weiten Teilen bisher wenig erforscht. Ein Dutzend Forscherinnen und Forscher aus Deutschland und der Schweiz werfen an der Tagung einen neuen Blick auf die viele Facetten von Ulmer – seinen Nachlass in der Stadtbibliothek, seine Briefwechsel mit bedeutenden Reformatoren…

Mehr erfahren »

«Dünne Haut»

28. März, 19:30
Peterskapelle, Kapellplatz 1a
Luzern, 6004 Schweiz
+ Google Karte

– Kunst in der Passionszeit – Ein katholischer und ein reformierter Kirchenraum laden zur gemeinsamen Passionsausstellung ein. Unter dem Titel «Dünne Haut» zeigt der Innerschweizer Rochus Lussi zwei Installationen aus Holz. Seine überdimensionalen roten Dornen (Matthäuskirche) und prall gefüllten, schwarzen Abfallsäcke (Peterskapelle) regen zum Nachdenken über Verletzlichkeit, Autonomie und Hinfälligkeit an. Seit langem befasst sich der Künstler mit dem Motiv der Haut und lässt auch hier deren Doppelfunktion spüren: Die Haut schliesst den Körper nach aussen hin zwar schützend ab,…

Mehr erfahren »

Kappeler Kirchentagung 2019

29. März, 14:30 bis 30. März, 15:30
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

«Gesellschaftliche Relevanz der Kirche» lautet der Titel der traditionellen Kirchentagung im Jahr 2019. Sie vermittelt Wissen und diskutiert Ideen zur Gestaltung einer qualitativen Relevanz der reformierten Kirche. Die Tagung widmet sich dem Thema mal grundsätzlich und analytisch, mal humorvoll und spielerisch, aber stets mit dem Ziel, neue Perspektiven zu entwickeln: Für die Kirche und für die Gesellschaft. Das detaillierte Programm und die Tagungsausschreibung finden Sie hier.

Mehr erfahren »

April 2019

Kirche beim FC Basel

1. April, 13:00 bis 17:00
Nachwuchs-Campus Basel, Campusweg 15
4142 Münchenstein, Schweiz
+ Google Karte

Der Fussballclub Basel betreibt erfolgreich eine eigene Talentschmiede. Die Arbeitsstelle A+W, Aus- und Weiterbildung für Pfarrerinnen und Pfarrer, besucht den Nachwuchs-Campus Basel. Was motiviert junge Menschen dazu am Ball zu bleiben, um bei den Besten zu trainieren? Wir schauen den Nachwuchstrainern über die Schultern und fragen nach ihren Erfolgsstrategien, um junge Menschen für den Sport zu begeistern. Was können wir als Pfarrer/-in und kirchliche Mitarbeitende vom FCB lernen? Wie bei unserem Nachwuchs den Sportgeist für die Kirche wecken? Und wie…

Mehr erfahren »

Poetry-Slam: «Kirche, ein Witz?»

1. April, 19:30 bis 22:30
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Poetry-Slam in der Akazie Am 1. April findet im Restaurant Akazie ein Poetry-Slam Wettbewerb zwischen Poeten und Poetinnen statt. Sie sprechen und performen einen selbstgeschriebenen Text innerhalb von 6 Minuten vor. Das Publikum entscheidet mit Applaus darüber, wer gewinnt. Zu gewinnen gibt es eine Flasche Whiskey. Das Thema des Abends lautet: «Kirche, ein Witz?» Als Poetinnen und Poeten treten auf: Andreas Kessler, Dr. Dozent ERG PH Bern / Franziska Kuhn-Haederli, Studentin Theologie Uni Bern / Etrit Hasler, Slam-Poet, freier Journalist…

Mehr erfahren »

Live-Chat mit der Pfarrerin Isabelle Schär

2. April, 13:00 bis 18:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Haben Sie Lust auf einen Schwatz und Gesellschaft bei einem Kaffee? Suchen Sie eine Gesprächspartnerin oder möchten Sie einfach erfahren, was die reformierte Fabrikkirche ist, und wie man sich bei uns beteiligen kann? Ich, Isabelle Schär, bin am Dienstagnachmittag, den 2. April, zwischen 13 und 18 Uhr in der Akazie Bistro-Bar und freue mich, Sie kennen zu lernen. Sie sind herzlich Willkommen!

Mehr erfahren »

Podium zur Konzernverantwortungs-Initiative

2. April, 18:15 bis 19:45
Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1
Basel, BS 4001 Schweiz
+ Google Karte

Ist der Schutz von Menschenrechten im Ausland eine Aufgabe von Schweizer Unternehmen? An dieser Frage scheiden sich seit Jahren die Geister. Befürworter und Befürworterinnen der Konzernverantwortungs-Initiative betonen die Verantwortung, welche international tätige Unternehmen zu tragen haben. Gegner befürchten, durch Beweispflicht und Zwang zur Dokumentation unnötige Nachteile im internationalen Wettbewerb zu erleiden. Welche ethischen Argumente sprechen für die Initiative? Was für Schwierigkeiten könnten sich bei der Umsetzung für Schweizer Unternehmen ergeben? An einem öffentlichen Podium diskutieren diese Fragen der Theologe Peter…

Mehr erfahren »

«Top-Marke» Zwingli

2. April, 18:30 bis 20:30

Huldrych Zwingli gehört zu den wirkungsmächtigsten und identitätsstiftenden Leitfiguren der Schweizer Reformation. Zahlreiche Vorbild- und Vorreiterrollen werden ihm zugeschrieben, die auch heute von hoher sozio-politischer Aktualität sind: Zwingli als Sozialfreformer, Zwingli als pragmatischer Linker, Zwingli als Vorreiter der Schweizer Demokratie oder auch Zwingli als Gegner der Waffenexporte. Es gibt aber auch nicht wenige Stimmen, die ihm sein sozio-politisches Gewicht absprechen. Ist Zwingli 500 Jahre danach eine «Top-Marke», die man nur richtig interpretieren muss? Der Kirchenhistoriker und Zwingli-Spezialist, Peter Opitz, zeichnet…

Mehr erfahren »

Ausstellungs-Vernissage «Soc io – nur ich»

4. April, 19:00 bis 20:00
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

Die Künstlerin Martina Kistler stellt in einer Ausstellung ihre Bilder vor. Die Ausstellung hat den Namen «soc io» , katalanisch für «nur ich». Die Bilder werden vom 4. April bis 18. Mai gezeigt. Am 4. April findet um 19 Uhr eine Vernissage mit einem kleinen Apéro statt. Flyer zur Vernissage

Mehr erfahren »

Schnupperstudientag an der STH Basel

6. April, 9:30 bis 15:00
Staatsunabhängige Theologische Hochschule Basel, Mühlestiegrain 50
Riehen, BS 4125 Schweiz
+ Google Karte

Was heisst Theologie studieren? Für welche Berufe brauche ich ein Theologiestudium? Welche Rolle spielt die Haltung zur Bibel für die Theologie? Diese und andere Fragen rund ums Theologiestudium beantwortet der Schnuppertag der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel vom 6. April. Der Schnuppertag bietet Kurzvorlesungen und Gespräche mit Studierenden und Professoren. Flyer zum STH-Schnuppertag Link zum STH-Schnuppertag

Mehr erfahren »

Gedenkgottesdienst anlässlich der Bombardierung Schaffhausens

7. April, 10:15 bis 12:00
Schaffhauser Münster, Klosterstrasse 16
Schaffhausen, Schaffhausen 8200 Schweiz
+ Google Karte

Die Bombardierung Schaffhausens am 1. April 1994 durch die US-Luftwaffe war der folgenschwerste Luftangriff auf die Schweiz im Zweiten Weltkrieg. Der Bombenabwurf geschah wegen eines Navigationsfehlers und kostete 40 Menschen das Leben. Zu diesem Anlass lädt das Schaffhauser Münster zu einem Gedenkgottesdienst. In dessen Zentrum stehen drei Kunstwerke, die im Gedenken an die Bombardierung geschaffen wurden.

Mehr erfahren »

Evangelischer Theologiekurs

8. April, 17:15 bis 18:15
Zwinglihaus Basel, Gundeldingerstrasse 370
Basel, 4053
+ Google Karte

– Informationsabend – Theologie denkt über den Glauben nach. Je mehr Grundwissen vorhanden ist, umso interessanter wird es. Der dreijährige Evangelische Theologiekurs (ETK) bietet Einblicke in Themen der Bibel, der Theologie, der Ethik, in Kirchengeschichte und Religionswissenschaft. In einer kontinuierlichen Gruppe wird gemeinsam gelernt, diskutiert, nachgefragt, werden Meinungen gebildet und überprüft. Der ETK wird in den meisten Deutschschweizer Landeskirchen angeboten und von der Projektleitung der Deutschschweizer Projekte Erwachsenenbildung erarbeitet. In Basel-Stadt wird der Kurs als theologischer Teil der Ausbildung zur…

Mehr erfahren »

Fastenwoche in der Fabrikkirche

8. April, 18:30 bis 20:00
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

In der Fastenwoche vom 8. bis 12. April gibt es die Möglichkeit, entweder auf bestimmte Nahrungsmittel oder ganz auf feste Nahrungsmittel zu verzichten und sich ausschliesslich von Wasser, Tee, frischen Frucht- und Gemüsesäften und Suppe zu ernähren. Dieser willentliche Entscheid zu Fasten hat nichts mit Hungern zu tun. Mit spirituellen Inputs, Bewegung, Meditation, dem Erfahrungs-Austausch und dem gemeinsamen Essen der Fastensuppe wird die Fastenwoche unterstützt. Körper, Geist und Seele werden neu belebt, die Lebensfreude steigt. Die Treffen finden während einer…

Mehr erfahren »

Informationsabend «Bedrängte Christen»

11. April, 19:30
Reformiertes Kirchgemeindehaus Uster, Zentralstrasse 40
Uster, 8610 Schweiz
+ Google Karte

Die reformierte Zürcher Landeskirche unterstützt bedrängte und verfolgte Christinnen und Christen im Nahen und Mittleren Osten seit 2009. Die regierungsunabhängigen Hilfswerke, mit denen die Kirche zusammenarbeitet, leisten Nothilfe und fördern durch präventiv angelegte Projekte das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen. Im Gespräch erklärt Kirchenratspräsident Michel Müller die Bedeutung des Engagements für Glaubensgeschwister in der Krisenregion. Marc Bundi und Philippe Dätwyler, die sich unlängst ein Bild vor Ort gemacht haben, berichten über die Projekte, die in den letzten Jahren mit…

Mehr erfahren »

Vortrag und Ausstellung: «Zwingli und die Welt der Bücher»

12. April, 18:00 bis 19:30
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Reformation löste ein Ringen mit den Ursprüngen und Deutungen in der Welt der geschriebenen Buchstaben aus. Die Veranstaltung widmet sich zwei Aspekten des schriftlichen Vermächtnisses in Zürich: Zwinglis Privatbibliothek, die Grundlage für sein Schreiben und Denken war, sowie den Schriften, Bibeln und Drucken, die im Grossmünster aufbewahrt werden und nun in einer Ausstellung Zeugnis über die reformatorische Wirkungsgeschichte an diesem Ort ablegen.   Das Programm: - Der Vortrag von Dr. Urs Leu gibt einen Einblick in diesen interessanten Fundus…

Mehr erfahren »

Musikalisches Passionsspiel «Himmel+Höll»

12. April, 19:30 bis 21:30
Reformierte Kirche Maur, Kirchrain
Maur, 8124 Schweiz
+ Google Karte

Wie in den alten Mysterien- und Passionsspielen treten im Figurenspiel  «Himmel+Höll» die grossen Mächte und Figuren auf die Bühne: Für einmal darf der «Teufelsbraten» seine frechen Argumente ungeschminkt auf den Tisch legen. Doch die Seherin lässt sich nicht beirren. Im Widerstreit von Licht und Schatten geht es um die grossen Themen des Menschen: Freude und Leid, Aufstieg und Fall, Tod und Neugeburt, vor allem aber um die Entschlossenheit und die Kraft, dem Dunkel dieser Tage die Liebe und den Mut…

Mehr erfahren »

Eröffnungsgottesdienst zum 1000-Jahre-Jubiläum des Basler Münsters

14. April, 10:00 bis 11:00
Basler Münster, Rittergasse 3
Basel, BS 4051 Schweiz
+ Google Karte

Das Basler Münster wird 2019 1000 Jahre alt. Am 11. Oktober wurde das heutige Basler Wahrzeichen geweiht — was den Aufstieg der Stadt Basel zur freien Reichsstadt einleitete. Eröffnet wird das Jubiläumsjahr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Münster am Palmsonntag. Den Abschluss macht ein Festakt am 6. November 2019, wieder im Münster. Weitere Höhepunkte im Jubiläumsjahr sind das Welttheater im Münster mit Szenen aus der Geschichte des Münsters unter Beteiligung von Basler Schauspielern, Musikern und Chören, die grossen Ausstellungen zum…

Mehr erfahren »

Diskussionsabend «Reformation der Reformierten»

16. April, 19:00
Reformierte Kirche Buochs, Seefeldstrasse 12
Buochs, 6374 Schweiz
+ Google Karte

Diskussionsabend mit Gottfried Locher, Ratspräsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, zum Nidwaldner Reformprozess zwischen Management und Seelsorge für eine Kirche von heute und morgen. Das Gespräch wird moderiert von Wolfgang Gaede, Präsident der Evangelisch-reformierten Kirche Nidwalden. Anmeldung bis 10. April Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

17. April, 19:30
Reformierte Stadtkirche Brugg, Kirchplatz
Brugg, AG 5200 Schweiz
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

18. April, 19:30
Reformierte Stadtkirche Aarau, Kirchgasse 19
Aarau, AG 5000 Schweiz
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

19. April, 15:00 bis 17:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Osterpilgern auf dem «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens»

20. April
Citykirche Offener St. Jakob, am Stauffacherplatz
Zürich, ZH 8004 Schweiz
+ Google Karte

Im Jahr 2013 hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) auf seiner 10. Vollversammlung im südkoreanischen Busam die Kirchen und Gemeinden aufgerufen, sich auf einen «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens» zu begeben. Die Kirchen sollen ungerechte Zustände beim Namen nennen und dagegen protestieren. Menschen sollen bereit sein, sich selbst durch das Evangelium kritisch betrachten und verändern zu lassen sowie ihre Verantwortung gegenüber der Schöpfung wahrnehmen. Von der Citykirche Offener St. Jakob in Zürich geht der Pilgerweg an zwei Tagen…

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

20. April, 19:30
Stadtkirche Zofingen, Kirchplatz 26
Zofingen, 4800
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Osterpilgern auf dem «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens»

22. April
Bahnhof Bülach Bülach, 8180 Schweiz + Google Karte

Im Jahr 2013 hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) auf seiner 10. Vollversammlung im südkoreanischen Busam die Kirchen und Gemeinden aufgerufen, sich auf einen «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens» zu begeben. Die Kirchen sollen ungerechte Zustände beim Namen nennen und dagegen protestieren. Menschen sollen bereit sein, sich selbst durch das Evangelium kritisch betrachten und verändern zu lassen sowie ihre Verantwortung gegenüber der Schöpfung wahrnehmen. Von der Citykirche Offener St. Jakob in Zürich geht der Pilgerweg an zwei Tagen…

Mehr erfahren »

Berner Ostermarsch gegen Waffenexporte

22. April, 13:00 bis 17:00
Münsterplatz Bern, Münsterplatz
Bern, 3000 Schweiz
+ Google Karte

Der 17. Berner Ostermarsch steht unter dem Motto «Frieden statt Krieg exportieren». Die Organisatoren wollen mit dem traditionellen Spaziergang bis vor das Berner Münster gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer und für mehr ziviles Engagement protestieren. Der Marsch soll auf ein Paradox aufmerksam machen: Die Schweiz gehört zu den weltweit grössten Waffenexporteuren und versteht sich gleichzeitig als Hüterin von Neutralität und humanitärer Tradition. An der Schlusskundgebung auf dem Münsterplatz sprechen Andrea Nagel und Johan Jaquet von Peace Brigades International und Magdalena Küng von…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren