Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

Oktober 2018

Pilgergottesdienst in der Offenen Kirche St. Jakob

21. Oktober, 10:00 bis 12:00

Die «Gemeinde vom Weg» kommt in ihrer Heimatkirche, der Kirche Offener St. Jakob am Stauffacher in Zürich, zur Feier von speziellen Pilgergottesdiensten zusammen. Zum Ende der Pilgersaison danken wir für die unterschiedlichen Erlebnisse und das Bewahrt-Sein auf dem Weg, im Frühling zum Beginn der neuen Pilgersaison erbitten wir Schutz und Segen für die Wege, die vor uns liegen. Hier besteht auch die Möglichkeit der persönlichen Segnung. Pilgerinnen und Pilger, die einen Weg vor sich haben, sind hierzu ganz speziell eingeladen.…

Mehr erfahren »

Musik kennt keine Grenzen

25. Oktober, 18:15 bis 20:00
Universität Luzern, Frohburgstrasse 3
Luzern, LU 6002 Schweiz
+ Google Karte

Welche Rolle kommt der Musik im interreligiösen Dialog zu? «Ökumene konkret»: An praktischen Beispielen wird der Bedeutung der Musik im interreligiösen Dialog nachgegangen. Der Abend wird geleitet von Prof. em. Alois Koch und Prof. Dr. Wolfgang Müller. Organisiert wird die Veranstaltung vom Förderverein Ökumenisches Institut Luzern. Weitere Informationen: unilu.ch/fakultaeten

Mehr erfahren »

Islamische Herausforderung an Europa

25. Oktober, 19:00
Kulturhaus BeZ Biel-Benken, Therwilerstrasse 1
Biel-Benken, 4105 Schweiz
+ Google Karte

Vortrag und Diskussion über islamische Migration und Euro-Islam Bassam Tibi ist ein deutscher Politikwissenschaftler syrischer Herkunft. 1973 bis 2009 war er Professor für Internationale Beziehungen der Universität Göttingen. Im Anschluss an seinen Vortrag diskutiert er unter der Moderation von Ortspfarrer Nico Rubeli mit dem Publikum. Der Abend wird in Zusammenarbeit mit der Christlich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft beider Basel organisiert. Weitere Informationen: ref-bb.ch

Mehr erfahren »

Tagung «Kapitalismus und Religion»

26. Oktober, 15:00 bis 19:30
KOSMOS Kultur AG, Zürich, Lagerstrasse 102
Zürich, 8004 Schweiz
+ Google Karte

Einige behaupten, der Kapitalismus sei heute zur globalen Religion geworden. Stimmt das? Richtig ist, dass der Kapitalismus eine seiner Wurzeln in bestimmten Werten der Reformation hat. Spielen diese Werte in der heutigen Wirtschaft noch eine Rolle? Und was können Kirchen vom Kapitalismus lernen, um erfolgreich zu sein? Diese und weitere Fragen münden an der Tagung in ein Podium, das ethische Fragen der Verantwortung im Kapitalismus beispielhaft an der Konzernverantwortungsinitiative debattiert. Diskutiert wird dabei auch die Frage, was der Kapitalismus von…

Mehr erfahren »

3. Basler Preacher Slam

26. Oktober, 19:30 bis 22:00
Matthäuskirche Basel, Feldbergstrasse 81
Basel, 4057

Drei begeisterte Pfarrleute stellen sich drei geistreichen Slam-Profis Kirche, wie sie leibt und lebt gegen Slam Poetry vom feinsten. Wettstreit mit Worten, freundlich und scharf, respektvoll und deutlich. Für den Auftritt mit Text und Pointen haben die Poetinnen und Pfarrer maximal sechs Minuten Zeit.  Das Publikum stimmt lautstark ab, wer den Preis gewinnt: Eine Flasche Spirit. Line-Up: Juliane Hartmann (Oberwil), Franziska Kuhn (Rheinfelden), Daniel Frei (Basel), Gina Walter (Pfeffingen), Fine Degen (Basel), Bo Wimmer (Marburg). Moderation: Daniela Dill Eintritt: 15.–…

Mehr erfahren »

Gedenktag für bedrängte Christen

27. Oktober

12. Nationaler Gedenk- und Gebetstag für bedrängte und verfolgte Christen Am Wochenende des 27. Oktobers 2018 gedenkt «Kirche in Not» Schweiz/Liechtenstein der weltweit diskriminierten, bedrängten und verfolgten Christen. Alle Schweizer Gläubigen sind ersucht, im Gebet jener Christen zu gedenken, die ihren Glauben nicht frei ausüben können, die bedrängt, diskriminiert oder sogar verfolgt und ermordet werden. Weitere Informationen: kirche-in-not.ch

Mehr erfahren »

Podium: Macht Gott einen Unterschied? Die Rollen von Mann und Frau in den Religionsgemeinschaften

27. Oktober, 14:00 bis 17:00
Kirche St. Peter Zürich, St. Peterhofstatt 2
Zürich, 8001
+ Google Karte

Podium zu 100 Jahre Frauenordination in der Reformierten Landeskirche Kanton Zürich Am 27. Oktober 1918 wurden in der Kirche St. Peter die ersten beiden Frauen der Zürcher Volkskirche ordiniert: Rosa Gutknecht und Elise Pfister. Hundert Jahre später steht nicht nur die Gleichstellung von Frau und Mann in der Zürcher Gesellschaft an einem anderen Ort, auch die Religionslandschaft hat sich grundlegend verändert. Am Ort des epochemachenden Geschehens treffen sich Religionsgemeinschaften, die im Kanton Zürich mittlerweile heimisch sind, diskutieren die Rollenverteilung zwischen…

Mehr erfahren »

Festgottesdienst: «Bin ich nicht eine Apostelin?»

28. Oktober, 10:00 bis 11:00
Kirche St. Peter Zürich, St. Peterhofstatt 2
Zürich, 8001
+ Google Karte

Festgottesdienst in der Kirche St. Peter zu 100 Jahre Frauenordination in der Zürcher Landeskirche - mit Pionierinnen der Frauenordination. Liturgie: Pfarrerin Liv Kägi, Pfarrerin Sabine Scheuter und Pfarrer Ueli Greminger als Vertreter der gastgebenden Kirchgemeinde. Predigtcollage mit den Pionierinnen Pfarrerin Heidi Profos (eine der ersten zwölf Pfarrerinnen im Amt), Pfarrerin Ingrid von Passavant (erste Dekanin im Kanton Zürich), Pfarrerin Käthi La Roche (erste Pfarrerin am Grossmünster) und der jungen Pfarrerin Tina Bernhard. Flyer zum Festgottesdienst  

Mehr erfahren »

November 2018

Podium: Lebenshauch, unsterblich – was ist die Seele?

1. November, 19:00 bis 20:30
Friedhof Forum, Aemtlerstrasse 149
Zürich, ZH 8003 Schweiz
+ Google Karte

Ein Podium über ein Phänomen, das ebenso flüchtig wie faszinierend ist Gesehen hat sie niemand, kennen tun sie alle: die Seele. Beim Sterben spielte sie in fast allen Kulturen eine zentrale Rolle. Viele Menschen hoffen, sie lebe nach dem letzten Atemzug weiter. Andere halten die Seele für ein überholtes Konzept. In der Sprache kommt sie häufig vor: Man fühlt sich mutterseelenallein, entdeckt einen beseelten Ort, empfindet Wellness als Balsam für die Seele. Inwiefern braucht es Spiritualität, um die Seele aufzuspüren?…

Mehr erfahren »

Mendelssohntage Aarau 2018

2. November, 19:30
Reformierte Stadtkirche Aarau, Kirchgasse 19
Aarau, AG 5000 Schweiz
+ Google Karte

Eröffungungskonzert Musikfestival Kammerchor Stuttgart eröffnet die Mendelssohntage mit Werken von Felix und Fanny Mendelssohn, Claude Debussy, u.a. Das Festival ist ein Mix aus den Formaten Chorkonzert, Symphoniekonzert, Kammermusik, Familienkonzert, Lunchtimekonzert, «Aarau singt!» und «Aarau klingt!» findet zum vierten Mal statt und wird von argovia philharmonic in Kooperation mit der Reformierten Landeskirche Aargau und der Reformierten Kirchgemeinde Aarau durchgeführt. Die Mendelssohntage finden vom 2. bis 13. November in Aarau statt. Das volle Programm und weitere Informationen auf mendelssohntage.ch.

Mehr erfahren »

«Religion als Anschauung und Gefühl» − ist das alles?

3. November, 10:30 bis 12:15
Zwinglihaus Basel, Gundeldingerstrasse 370
Basel, 4053
+ Google Karte

Morgenkurs anlässlich des 250. Geburtstags von Friedrich Schleiermacher und des 50. Todestages von Karl Barth Schleiermacher bezeichnete Religion als «Sinn und Geschmack fürs Unendliche». Sein Denkansatz wurde wegweisend für die liberale Theologie. Karl Barth setzte sich seit Beginn seiner dialektischen Theologie kritisch, manchmal auch polemisch mit Schleiermacher auseinander. Für Barth war Gott «der ganz Andere» und Theologie die Beschäftigung mit Gottes eigenem, in der Bibel bezeugten Wort. Im Kurs werden an zwei Morgen die beiden theologischen Zugänge anhand ausgewählter kurzer…

Mehr erfahren »

Pop-Oratorium «Luther» kommt nach St. Gallen

3. November, 14:30 bis 19:30
Olma Messen St.Gallen, Splügenstrasse 12
St. Gallen, 9008 Schweiz
+ Google Karte

Der Grosserfolg aus Deutschland kommt nach St. Gallen: Die Arbeitsstelle populäre Musik veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Allianz St. Gallen und der Creativen Kirche Witten zwei Aufführungen des Pop-Oratoriums zu Martin Luther der beiden bekannten Musical-Autoren Michael Kunze und Dieter Falk – eine populärmusikalische Annäherung an die zentrale Figur der Reformation vor 500 Jahren. Erste Aufführung am 3. November 2018, 15 Uhr Zweite Aufführung am 3. November 2018, 19.30 Uhr Ticktes und weitere Informationen auf www.luther-oratorium.ch

Mehr erfahren »

Brunch im Garten Eden

4. November, 10:30 bis 17:00
Gewächshaus von Blumen Müller, Wartstrasse 31
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

Ein Sonntagmorgen im Paradies Ein Brunch unter «Palmen», umgeben von einem Meer aus farbigen Blüten – mitten in Winterthur. Das Buffet lädt ein zum Schlemmen, die Musik zum Verweilen, und kurze Inputs zum Sinnieren. Ganz im Sinn von Tischgemeinschaft – Gottgemeinschaft. Weitere Brunchdaten: 9. Dezember 2018. Weitere Informationen auf fabrikkirche.ch.

Mehr erfahren »

St. Anna Forum: Blinde Flecken

6. November, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Offene Diskussion über Sinnfragen Den Kopf in den Sand stecken vor schwierigen Glaubensfragen ist einfach. Zur Zeit der Reformation hatten Frauen und Männer den Mut, sich ihnen mit aller Radikalität zu stellen. Man wollte lernen und wissen. Später wurde die Diskussion wieder abgeblockt und bleibt heute zum grossen Teil verbannt hinter dicken Mauern von Universitäten. Offene Diskussion über Sinnfragen, die viele kritisch denkende, aber in dieser Hinsicht oft schweigende Zeitgenossinnen und Zeitgenossen heute bewegen, denen aber wenig öffentlicher Raum gewährt…

Mehr erfahren »

Religionsfriede

6. November, 19:00 bis 20:30
Kirche St. Peter, St. Peterhofstatt 2
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

«Es begann mit Hammerschlägen» – so liesse sich unser heutiges Bild vom Beginn der Reformation skizzieren. Ein Hammer war die Reformation in dem Sinne, dass sie tiefgreifende Auswirkungen auf viele Bereiche des Lebens hatte und weltweit Spuren hinterliess, die auch 500 Jahre danach noch sichtbar sind. Wieweit lässt sich der reformatorische Freiheitsgedanke in die heutige Zeit übertragen? Was heisst protestantisches Profil heute? Gilt das Wächteramt der Kirche gegenüber dem Staat auch heute noch? Und: Wie kann der Religionsfrieden in der…

Mehr erfahren »

Mendelssohntage: Connect Disconnect

6. November, 20:00
KIFF, Tellistrasse 118
Aarau, 5000 Schweiz
+ Google Karte

Klassik trifft auf Electro Von argovia philharmonic und  Dave Eleanor. Der gebürtige Aargauer Dave Eleanor – mit bürgerlichem Namen David Jegerlehner – ist Musiker, DJ und Soundtüftler. Zusammen mit dem argovia philharmonic lotet er die musikalischen Grenzen zwischen zwei Musikstilen aus, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein können. Ein Experiment auf der Suche nach neuen musikalischen Erlebnissen. Die Mendelssohntage sind ein Mix aus den Formaten Chorkonzert, Symphoniekonzert, Kammermusik, Familienkonzert, Lunchtimekonzert, «Aarau singt!» und «Aarau klingt!» findet zum vierten…

Mehr erfahren »

Interreligiöses Gespräch: «Wenn Gott und Körper sich begegnen»

7. November, 19:00
Offene Kirche Elisabethen, Basel, Elisabethenstrasse 10 – 14
Basel, BS 4051 Schweiz
+ Google Karte

Interreligiöses Gespräch im Rahmen der Woche der Religionen Christentum, Judentum und Islam sehen den menschlichen Körper als von Gott geschaffen, als gut und schützenswert an. Aber es gibt auch grosse Unterschiede im Umgang mit Körperlichkeit zwischen den drei Religionen und zwischen den Auslegungstraditionen innerhalb der jeweiligen Religion. Sind Religionen körperfeindlich, wie ihnen oft vorgeworfen wird, oder haben sie gar das Potential, dem von Medien und Gesellschaft diktierten normierten Körperideal ein freieres, gelasseneres und lustvolleres Verhältnis zum Körper entgegenzustellen? Diskutieren werden…

Mehr erfahren »

Gutes tun, aber bitte mit Verstand!

7. November, 19:30 bis 22:00
Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Lehrstuhl Effektiver Altruismus Für effektive Altruisten ist klar: Beim Helfen ist das Herz ein Störfaktor. Wer Gutes tun will, sollte knallhart kalkulieren, um das Beste aus jedem Spendenfranken herauszuholen. So ist es zwar löblich, für die Ausbildung eines Blindenhundes zu spenden. Nur: In westlichen Ländern kostet eine solche Ausbildung etwa 50’000 Franken. Noch viel besser wäre es daher, mit diesem Geld in Entwicklungsländern 500 Menschen vor dem Erblinden zu retten. Zusammen mit dem Zürcher Philosophie-Festival laden wir den Ethiker Stefan…

Mehr erfahren »

Musik in den abrahamitischen Religionen

8. November, 16:00 bis 10. November, 19:00
Universität Luzern, Frohburgstrasse 3
Luzern, LU 6002 Schweiz
+ Google Karte

Tagung: Musikschaffen in den drei monotheistischen Religionen: Judentum, Christentum, Islam Der Dialog der Religionen ist ein Gebot der Stunde. Ansätze dazu finden sich in vielfältiger Hinsicht. Die Tagung geht der Relevanz der Musik und des Musikschaffens für diese Thematik nach. Musik ist sinnliches Erleben, unsere Sinne sind Grundvoraussetzung unseres Lebens wie Erkennens. Glaube manifestiert sich auch in der Musik. Die mehrtätige Tagung geht dem Erkennen und Erleben anhand der Musik nach. In allen drei monotheistischen Religionen findet Musik ihren Einsatz…

Mehr erfahren »

Novemberforum: «An die Quellen der Sehnsucht» pilgern und keltisch-christliche Spiritualität

8. November, 19:00 bis 22:00

Andy Lang gilt als Experte in Sachen keltischchristlicher Spiritualität. Er selbst verbindet diese Form mit dem Pilgern. Hierzu hat er schon viele Pilgerreisen angeboten. Als begnadeter Musiker und Sänger wird er neben diesen Ausführungen zum Pilgern in Irland und Schottland auch eine Kostprobe seiner Lieder geben, die einen Tag später in einem Konzert im Offenen St. Jakob zu hören sein werden. Eine Gruppe des Pilgerzentrums St. Jakob wird im September 2019 den St. Cuthbert's Way in Schottland / Nordengland von…

Mehr erfahren »

Kirche wohin?

9. November, 12:00 bis 20:00
Kirchgemeindehaus Winterthur-Veltheim, Feldstrasse 6
Winterthur-Veltheim, 8400 Schweiz
+ Google Karte

Visionsdebatte auf dem Weg zu einer neuen Disputation Wohin bewegen wir uns als Gesellschaft? Und wohin sind wir als Kirche unterwegs? Stimmt die Richtung? Oder haben wir gar das Ziel aus den Augen verloren? Inputreferate: «Wohin geht die Reise als Gesellschaft» von Bettina Seebeck, Stv. Geschäftsführerin der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe SKOS «Kirche als Weggemeinschaft» von Ralph Kunz, Professor für Praktische Theologie Anmeldung bis 29. Oktober und weitere Informationen unter reformiertbewegt.ch.  

Mehr erfahren »

«Irish Folk in Concert» mit Andy Lang – keltische Harfe und Songpoesie

9. November, 20:00 bis 23:00
Chf20 - Chf24

Wer ein Konzert mit dem Sänger und Harfenisten Andy Lang besucht, erlebt einen Künstler in völliger Hingabe an sein Publikum. Der Hauptkulturpreisträger Bayreuths sagt: «Das grösste Geheimnis meiner Musik sind die Menschen, die sie hören. Aus ihren Herzen empfängt meine Klangwelt Tiefe und Raum.» Obwohl Andy Lang als Harfenvirtuose oder als «neuer Meister des Folk» (Nürnberger Nachrichten) gepriesen wird, geht es ihm nicht um eine virtuose zur Schau Stellung seines Könnens, sondern um offene und weite Herzen. Mit seiner tiefen…

Mehr erfahren »

Botschaften und Werte vermitteln

10. November, 9:00 bis 16:00
Pfarreizentrum Liebfrauen Zürich, Weinbergstrasse 36
Zürich, 8006 Schweiz
+ Google Karte

Ökumenische Tagung zu Fragen Kirchlicher Kommunikation Welche Botschaften senden die beiden grossen christlichen Kirchen aus? Wie werden diese von der Öffentlichkeit wahrgenommen? Die Tagung diskutiert, wie sich Kirchgemeinden, Pfarreien und andere kirchliche Institutionen auf neue Kommunikationsformen einlassen, um lebendiger mit neuen Zielgruppen aus unterschiedlichen Lebenswelten in Kontakt zu kommen. Wie gelingt es, Öffentlichkeitsarbeit neu aufzustellen und den herausfordernden Wandel lustvoll anzupacken? Die Veranstaltung richtet sich an Pfarrerinnen und Pfarrer, an Mitarbeitende in der Pastoral, Sozialdiakonie, Kirchenmusik, Katechese, Kirchenpflege, an Pfarreiräte,…

Mehr erfahren »

Nacht der Religionen in Bern

10. November, 18:00 bis 23:30

Unter dem Motto «Was ist schön?» organisieren mehrere Religionsgemeinschaften und Institutionen gemeinsam Veranstaltungen und laden an diversen verschiedenen Standorten in ganz Bern zu Begegnung, Dialog, Fragen und Hinterfragen zum Entdecken ein. Programmflyer Weitere Informationen

Mehr erfahren »

Jahreskonzert «Tradition bewegt»

10. November, 19:00
Reformierte Kirche Neumünster, Neumünsterallee 21
Zürich, ZH 8008 Schweiz
+ Google Karte

Jahreskonzert mit Orchester in der Kirche Neumünster Der Chor der Nationen sucht die Idee der Verständigung zwischen den Kulturen über das gemeinsame Musizieren und Singen. Der Zürcher Chor wurde 2011 für die soziale und kulturelle Integration gegründet und ist stetig gewachsen. Aktuell singen 60 Mitglieder im Chor. Vertreten sind 20 Nationen. Die Lieder und Sprachen, die Instrumente sowie Tanzelemente stehen für unterschiedliche Kulturen und Traditionen. Vorverkauf: Telefon 044 269 41 00 oder www.ticketfrog.ch (für Selbstausdruck und Zahlung mit Kreditkarte) Preise:…

Mehr erfahren »

Nachtschwärmer – singen bis der Mond aufgeht

11. November, 17:00
Reformierte Kirche Wipkingen, Wibichstrasse 43
Zürich, 8037 Schweiz
+ Google Karte

Chorkonzert Besinnlich, verträumt, beschwingt und erheiternd beschreiben die Joy Singers ihr Konzertprogramm. Das Repertoire ist ein Mix von klassischen Abendliedern über traditionelle Folklore bis hin zu Musical-Highlights. Eintrittspreis: CHF 30.- (Passive: CHF 20.-). Jugendliche unter 16 Jahren: gratis. Cüpli Bar 1 Stunde vor Konzertbeginn. Weiteres Konzert: 18. November im Rittersaal Schloss Rapperswil. Reservation und weitere Informationen unter joy-singers.ch.

Mehr erfahren »

Karl Barth Glaube ich Gott

12. November, 9:00 bis 17:30
Universität Bern, Kuppelsaal, Hochschulstrasse 4
Bern, 3000
+ Google Karte

Studientag als Auftakt zum Karl-Barth-Jahr An der Wiege von Karl Barths Theologie steht die Predigtnot, die ihn als jungen Pfarrer in Safenwil zu einem theologischen Neuaufbruch führte. Auch 100 Jahre später polarisiert Barths Theologie nach wie vor. Ist sie für die einen eine kräftige Ermutigung, die Kirche prophetischer und die Theologie öffentlicher zu machen, halten andere sie für neokonservativ, ja sogar faschistoid. Der Studientag läutet an der Theologischen Fakultät in Bern das Karl-Barth-Jahr ein. Barth-Forscher_innen aus verschiedenen Generationen werden zeigen:…

Mehr erfahren »

Über die Grenzen

12. November, 19:00
Reformierte Kirche Enge, Bluntschlisteig
8002 Zürich, Schweiz
+ Google Karte

Benefizkonzert zugunsten der Opfer des Syrienkrieges «Wir sehen fassungslos, wie ein ganzes Land in die Katastrophe stürzt, ohne Ende. Aber wir können einen konkreten Beitrag leisten, damit den Opfern geholfen wird. Genau dies macht die Union des Organisations de Secours et Soins Médicaux-Suisse. Wir alle sollten sie dabei unterstützen.» Schirmherr Mario Fehr, Regierungsrat Der Erlös des Benefizkonzertes fliesst an die UOSSM (Union des Organisations de Secours et Soins Médicaux-Suisse). Die Organisation wurde von Ärztinnen und Ärzten mit syrischen Wurzeln gegründet…

Mehr erfahren »

Jazz Meets Tales

14. November, 19:00 bis 20:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

«Geschichten zu Leben und Tod» Musikalischer Erzählabend für Erwachsene zu Themen des Lebens. Kantor Christoph Germann; Geschichtenerzählerin: Pfarrerin Isabelle Schär. Nächster Termin: 12. Dezember 2018: «Sternenmärchen» Weitere Informationen im Veranstaltungskalender der Fabrikkirche.

Mehr erfahren »

Sind wir von Geburt an böse?

15. November, 18:30 bis 20:00
Wasserkirche Zürich, Limmatquai 31
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Veranstaltung der Themenreihe «fragwürdig» Angesichts all der Krisen, Skandale und Katastrophen liegt die Vorstellung von der Verstricktheit und Verfallenheit der Welt nahe. Mit der Erbsünde wollen wir trotzdem nichts zu tun haben. Sie widerspricht unserem Wunsch, das Gute zu wollen, es recht zu machen und Verantwortung zu übernehmen. Und was, wenn es bei der Erbsünde darum ginge, uns vor der Verzweiflung am eigenen Ungenügen zu bewahren? Und vor der Überforderung, dem entgegen zu treten, das nicht in unserer Macht liegt?…

Mehr erfahren »

Novemberforum: Velo-Pilgern & mehr

15. November, 19:00 bis 21:00
Reformiertes Pilgerzentrum St. Jakob, Stauffacherstrasse 8/10
Zürich, 8004 Schweiz
+ Google Karte

Karl Flückiger spricht von seinen vielfältigen Eindrücken, Erfahrungen und Erlebnissen als Velopilger und wird zwei Veloprojekte vorstellen. Darüber hinaus gibt er einen Ausblick auf die im Jahr 2019 von ihm angebotenen Velopilgertouren «mild» und «wild», die im neuen Pilger-Programm ausgeschrieben sind.

Mehr erfahren »

Hoffnung für Menschen im Nordirak

15. November, 20:00
Evangelische Kirche Kurzdorf, Rheinstrasse 42
Frauenfeld, TG 8500 Schweiz
+ Google Karte

Vortrag über zurückkehrenden Christen im Nordirak Nach der Befreiung von der IS-Miliz gibt es Hoffnung für die Menschen in der Ninive-Ebene im Nordirak. Viele Flüchtlinge aus den christlichen Dörfern kehren in ihre zerstörten Häuser zurück. Ein Referent berichtet am kommenden, wie sich die momentane Situation für zurückkehrende Christen im Nordirak angesichts der immensen Herausforderungen gestaltet. Dem Vortrag folgt eine Gebetszeit für die notleidenden Christen. Die landeskirchliche Kommission für bedrängte und verfolgte Christen und «Open Doors Schweiz» laden zum Info-Abend. Weitere…

Mehr erfahren »

Kein Kinderspiel

16. November
Käfigturm – Polit-Forum des Bundes, Marktgasse 67
Bern, 3003 Schweiz
+ Google Karte

Geflüchtete Familien, junge Flüchtlinge und Jugendliche im Dialog Eine multimediale Ausstellung zeigt die Auswirkungen von Krieg, Verfolgung und Flucht auf die erste und zweite Generation von Flüchtlingen in der Schweiz. Die Ausstellung beinhaltet eine Gesamtschau des Langzeitprojekts «Kein Kinderspiel» und ist ein Gemeinschaftsprojekt von Face Migration, dem Schweizerischen Roten Kreuz und dem Polit-Forum Bern im Käfigturm. Sie wird durch die Gesundheitsförderung Schweiz als innovatives Projekt unterstützt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 15. Dezember. Weitere Informationen unter: face-migration.ch.

Mehr erfahren »

«Stop Armut»-Konferenz

17. November, 8:30 bis 17:45
gate27, Theaterstrasse 27b
Winterthur, ZH 8400 Schweiz
+ Google Karte

Der globale Klimawandel ist die aktuell umfassendste Bedrohung der natürlichen Ökosysteme und des Lebensraumes für den Menschen. Am stärksten trifft er die Menschen in den armen Ländern des globalen Südens. An der Stop Armut-Konferenz vom 17. November in Winterthur sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie in eine nachhaltige Entwicklung investiert und Armut gelindert werden kann. Als Hauptreferentinnen werden Sonia Seneviratne (ETH Zürich) und Andrea Burckhardt (Bundesamt für Umwelt) sprechen. Anmeldungen auf stoparmut.ch/konferenz Flyer zur Konferenz

Mehr erfahren »

Salon um Sechs: «Zürichs gelebte Reformation»

20. November, 18:00 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

500 Jahre Zürcher Reformation - Was wissen wir eigentlich darüber, welche Auswirkungen der Prozess der Reformation auf den Alltag von Zürcherinnen und Zürchern hatte? Eine Sicht jenseits von Zwingli und Kirchenpolitik von Francisca Loetz, Professorin für Geschichte der Neuzeit am Historischen Seminar der Universität Zürich.   Zum Flyer mit allen Informationen

Mehr erfahren »

Feierabendmahl mit anschliessendem Essen

20. November, 18:45 bis 19:45

Einmal im Monat gönnen wir uns nach getanem Tagwerk einen Moment der Besinnung. Mit Brot und Wein feiern wir die Liebe zum Leben und die Hingabe ans Leben, wie sie in der Gestalt des Jesus von Nazareth fassbar wird. Wir feiern, was uns selbst am Leben hält, um dann körperlich und seelisch genährt wieder in unseren Alltag zu gehen. Um 18.45 Uhr treffen wir uns in der Bistro-Bar Akazie an der Stadthausstrasse 10 in Winterthur. Das Feierabendmahl findet in einem…

Mehr erfahren »

Arbeitswelt im Wandel

21. November, 19:30 bis 21:30
Peterskirche Basel, Peterskirchplatz 7
Basel, BS 4051 Schweiz
+ Google Karte

Wie damit umgehen? Die Arbeitswelt verändert sich. Doch Digitalisierung und Roboterisierung machen vielen Menschen Angst. In gewissen Branchen zeichnen sich die Veränderungen bereits stärker ab. An andern Orten besteht noch Ungewissheit, was auf die Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden genau zukommt. Wenn man nicht weiss, was sich genau verändert und was es dazu braucht, verunsichert das. Öffentliches Podium mit Bischof Gmür, Petra Hasler (Präsidentin Sozialkonferenz Basel) und Corinne Montandon (Berner Kraftwerke) unter der Leitung von: Pfarrer Martin Dürr (Pfarramt für Industrie und…

Mehr erfahren »

Novemberforum: «Mein Enkel, der Jakobsweg und ich»

22. November, 19:00 bis 21:00

Christine Bergmann war deutsche Bundesministerin im Kabinett «Schröder». Sie ist leidenschaftliche Pilgerin geworden und mit ihrem Enkelsohn Julius auf den Camino gegangen. Von ihren Erfahrungen und Eindrücken, gerade als Grossmutter mit ihrem Enkelsohn den Weg gemeinsam zu gehen, wird sie bei diesem Novemberforum berichten. Sie selbst hat hierzu ein Buch verfasst, aus dem sie uns auch einige Passagen vorlesen wird.

Mehr erfahren »

Feierabendrunde «Was wäre, wenn Geld nicht das Wichtigste wäre?»

22. November, 19:00 bis 20:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

Diskussion zum Thema Querdenken: «Was wäre, wenn Geld nicht das Wichtigste wäre?» Zeit ist Geld. Geld stinkt nicht. Geld regiert die Welt. Auch wenn wir wissen: Geld allein macht nicht glücklich – Geldfragen beschäftigen uns die ganze Zeit, sei es in Politik und Wirtschaft oder im privaten und beruflichen Alltag. Wie würde wohl eine Welt aussehen, in der Geld nicht den wichtigsten Wert darstellt. Lassen Sie uns quer denken und Visionen entwickeln.

Mehr erfahren »

Chorkonzert Cherubini & Bach

23. November, 19:30 bis 21:30
Französische Kirche Bern, Predigergasse 3
Bern, BE 3011 Schweiz
+ Google Karte

Singkreis Wabern ist der Kirchen- und Projektchor der Reformierten Kirche Wabern. Billette: singkreis-wabern.ch oder telefonisch: 031 961 08 06. Abendkasse 1 Stunde vor Konzertbeginn. Weitere Informationen: Flyer (PDF).

Mehr erfahren »

Veranstaltungsreihe: «Kirchen zwischen Macht und Ohnmacht»

24. November, 9:00 bis 13:00
Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1
Bern, 3012 Schweiz
+ Google Karte

Die christlichen Landeskirchen stehen wohl vor der grössten Herausforderungen seit ihrem Bestehen. In multireligiösen und pluralen Gesellschaften erleidet ihre religiöse Deutungshoheit massive Einbussen. Sinkende Mitgliederzahlen wie auch ein zunehmender religiöser Analphabetismus machen ihnen zu schaffen. Gleichzeitig werden Kirchen gesellschaftliche Aufgaben und Verantwortungen zugestanden, die in einer Vielzahl von Gesetzen geregelt sind. Dazu gehört etwa die Ausübung von Seelsorge in Spitälern, Heimen und Gefängnissen. Kirchen bewegen sich zurzeit zwischen Macht und Ohnmacht. Das Forum für Universität und Gesellschaft nähert sich der…

Mehr erfahren »

Schnupperstudientag

24. November, 9:30 bis 15:00
STH Staatsunabhängige Theologische Hochschule Basel, Mühlestiegrain 50
Riehen/Basel, 4125 Schweiz
+ Google Karte

Was heisst Theologie studieren? Wie läuft ein Theologiestudium ab? Für welche Berufe brauche ich ein Theologiestudium? Ist ein Theologiestudium das Richtige für mich? Welche Rolle spielt die Haltung zur Bibel für die Theologie? Wie sieht das Theologiestudium an der STH Basel aus? Was bedeutet die Akkreditierung der STH Basel konkret für mich? Der Schnupperstudientag bietet reichlich Möglichkeiten, um Antworten auf diese und ähnliche Fragen zu finden. Kurzvorlesungen der Professoren mit genügend Diskussionsmöglichkeiten. Während der Kaffeepausen und während des gemeinsamen Mittagessens…

Mehr erfahren »

Feel the Rhythm – Enjoy the Power

25. November, 17:00
Reformierte Kirche Berg, Hohfurenstrasse 1
8125 Zollikerberg, Schweiz
+ Google Karte

Adventskonzert Zollikerberg Der Gospelchor von Maur mit über 60 Sängern und 2 Solisten sowie dem Special Guest Tiza Brown singen für Sie. Tickets und weitere Informationen: gospelpower.ch.

Mehr erfahren »

St. Anna Forum: Blinde Flecken

26. November, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Offene Diskussion über Sinnfragen Den Kopf in den Sand stecken vor schwierigen Glaubensfragen ist einfach. Zur Zeit der Reformation hatten Frauen und Männer den Mut, sich ihnen mit aller Radikalität zu stellen. Man wollte lernen und wissen. Später wurde die Diskussion wieder abgeblockt und bleibt heute zum grossen Teil verbannt hinter dicken Mauern von Universitäten. Offene Diskussion über Sinnfragen, die viele kritisch denkende, aber in dieser Hinsicht oft schweigende Zeitgenossinnen und Zeitgenossen heute bewegen, denen aber wenig öffentlicher Raum gewährt…

Mehr erfahren »

Sustainable Development Goals – Neustart oder Papiertiger?

27. November, 17:00 bis 21:00
Stiftung zum Glockenhaus, Sihlstrasse 33
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
CHF20 - CHF40

Mit der Verabschiedung von 17 Nachhaltigkeitszielen im September 2015 haben die Vereinten Nationen dem 1992 verabschiedeten globalen Ziel, die Lebensgrundlagen für die nachkommenden Generationen zu bewahren, neues Leben eingehaucht. Dies ist dringend notwendig, denn die Bilanz fällt, fast 30 Jahre nach «Rio», ernüchternd aus – auch für die Schweiz. Deshalb wollen wir die Diskussion um eine Nachhaltige Entwicklung am Beispiel der Sustainable Development Goals wieder grundlegend führen: Welche ethischen Grundlagen sind wichtig? Welche «heissen Eisen» muss die Schweiz anpacken? Wie…

Mehr erfahren »

Menschenrechte und Universalität – Ein Widerspruch?

27. November, 17:30 bis 20:30

Können und sollen Menschenrechte überhaupt universal sein? Die Frage wird seit der Deklaration der Menschenrechte vor 70 Jahren diskutiert. Kritische Stimmen geben zu bedenken, dass sie auf dem westlichen Individualismus gründeten und kulturspezifische Eigenheiten von Menschen ausserhalb des westlichen Kulturraums ignorierten. Auch das Verhältnis der Religionsgemeinschaften zu den Menschenrechten war schon immer ambivalent. Die Veranstaltung stellt die Frage, wie sich in kulturell und religiös pluralen Gesellschaften wie der schweizerischen die Universalität der Menschenrechte begründen lässt. Und welche Rolle die Religionen…

Mehr erfahren »

Röbi und die Reformanzen: «Lückenbüsserinnen, Lästermäuler und Lockvögel»

30. November, 20:15
Baradies Bar, Engelgasse
Teufen AR, Appenzell AR 9053 Schweiz
+ Google Karte

Aus Anlass des Reformationsjubiläums haben sich die drei Pfarrerinnen Andrea Weinhold, Kathrin Bolt und Marilene Hess zusammengetan als «Reformanzen», um die reformatorischen Errungenschaften und Altlasten mit einem Augenzwinkern anzuschaun, davon zu erzählen, spielen und zu singen. Die Reformation und der Hype ums Jubiläum werden in dem muskalischen Cabaret von der humoristischen Seite beleuchten. «Röbi und die Romanzen» ist ein Sammelsurium aus Poetry Slam, Wort- und Sprachspielereien, Anekdoten, Witzen, Evergreens, verfremdeten Evergreens sowie Kirchen- und Volksliedern. Flyer «Röbi und die Reformanzen»

Mehr erfahren »

Dezember 2018

Tagung «Vielfältige Paare und Familien – herausgeforderte Kirchen»

1. Dezember, 9:30 bis 17:30
Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1
Bern, 3012 Schweiz
+ Google Karte

Die Veränderungen im Eherecht, besonders die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren, ist für viele Kirchen eine Herausforderung. Im offiziellen Verständnis der meisten Kirchen weltweit gilt ein traditionelles Familienmodell als einzig richtige Form des Zusammenlebens. Ziel der Tagung ist ein offener Dialog darüber, wie Kirchen und Gesellschaft mit der Vielfalt an Paar- und Familienformen umgehen sollen. An der Tagung werden verschiedenste Vertreterinnen und Vertreter aus Kirchen, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft ihre unterschiedlichen Perspektiven, Standpunkte und Erfahrungen einbringen. Anmeldungen bis 10. November 2018…

Mehr erfahren »

Podium: Religion im Rechtsstaat – von der Neutralität zur Toleranz?

3. Dezember, 18:30 bis 20:00
Käfigturm – Polit-Forum des Bundes, Marktgasse 67
Bern, 3003 Schweiz
+ Google Karte

Markus Müller, Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Bern, stellt sein Buch «Religion im Rechtsstaat» vor. Im Podiumsgespräch diskutieren:  Angela Berlis, Dekanin der Theologischen Fakultät, Universität Bern; Lorenz Engi, Privatdozent Universität St. Gallen; Amira Hafner-Al Jabaji, Islamwissenschaftlerin, SRF-Moderatorin der «Sternstunde Religion»; Christoph Neuhaus (Berner Regierungspräsident, ehemals Vorsteher Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion. Eine Anmeldung ist erforderlich, Polit-Forum Bern, 031 310 20 60. Weitere Informationen  

Mehr erfahren »

Macht.Waffen.Männer?

7. Dezember, 19:00 bis 21:00
Schweizerischer Friedensrat, Gartenhofstrasse 7
Zürich, 8004 Schweiz
+ Google Karte

Diskussionsabend Die Schweizer Schützen- und Waffenlobby sammelt derzeit Unterschriften für ein Referendum gegen die Gesetzrevision zur EU-Waffenrichtlinie. Wir fragen uns, was die Revision für die Sportschützen bedeutet und hinterfragen die Waffengewalt von Männern gegen Frauen. Mit dabei: die Sportschützinnen Fabienne Füglichster und Michelle Heinen und der Männeraktivisten Nicolas Zogg: Was macht das Frau-sein, Mann-sein aus? Macht die Waffe den Mann zum Mann? Was bedeutet es, wenn das Sportgerät eine Waffe ist?  Welche Faszination / Gefahr geht von der Waffe aus?…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren